158 Aufrufe
Hallo,

heute kam beim Backup-Versuch die Meldung "weniger als 10% Speicherplatz". Das Programm sowie das dafür gebrauchte Macbook verwende ich erst seit Januar.

In der Dateiübersicht des Macbooks fanden sich zahlreiche Dateien "tomedo.app.tar", "tomedo_Datenbank.backup.tar.gz" und tomedo_live.war, die jeweils 150 bis 650 MB groß sind. Was ist davon löschbar? Reicht es die neueste Version der Datei zu behalten?

Grüße

Andrea Sauter
Gefragt von (130 Punkte) | 158 Aufrufe
0 Punkte
Warum machen Sie auf dem MacBook Sicherungen? Sicherungen gehören eigentlich auf externe Platten (Plural !) ....
Es gibt auch ein lokales Backup Verzeichnis. Die externen Backups gehen natürlich auf externe Festplatten.

1 Antwort

Das müssen Sie entscheiden ob Sie Backups löschen wollen oder nicht. Was Sie beschreiben, ist so wie es sein sollte.

In den Servertools gibt es einen Haken für das automatische Bereinigen; ist der aktiviert? Das dünnt die täglichen Bachups automatisch aus. Sie können aber in dem Backupverzeichnis selbst Hand anlegen. Jedes Backup-Verzeichnis hat ein Datum. Aber Achtung: Es ist immer zu empfehlen mehr Backups zu haben als zu wenige... vor allem beim Fall eines unvorhergesehenen Datenverlustes.

Genaueres steht im Handbuch oder sie reden mit dem Support nochmal darüber.
Beantwortet von (34.7k Punkte)
0 Punkte
Automatisches Reinigen ist aktiviert, außerdem wende ich das manuelle "Backups aufräumen" regelmäßig an. Es sind aber viel mehr der o.g. Dateien vorhanden als lokale Backups angezeigt werden. Ist es möglich, dass die Backups beim Aufräumen nicht richtig vom Laptop gelöscht werden?
Leider ist da viel möglich. Am besten sollten sich das der Support anschauen.
4,647 Beiträge
8,240 Antworten
10,397 Kommentare
1,918 Nutzer