Unser Update zur aktuellen Situation

Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19/Corona beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Beim drucken des Rehaantrages werden die Daten nicht auf allen Seiten ausgedruckt, obwohl es in der Vorschau so angezeitg wird. Kreuze werden jedoch auf allen Seiten übernommen.
Gefragt von (600 Punkte)
0 Punkte

2 Antworten

Hallo Kollege Weinz,

welches Formular meinen Sie? Die fleissigen Zollsoftler haben die folgenden RV-Formulare eingestellt (jeweils als PDF):

23-RV-Bund und RV-Bund - jeweils als "leere" ausfüllbare PDFs

G 600 RV-Bund (Rechnung); RV-Bund 2010 (9-seitig) und RV-Bund 2013 (3-seitig): mit Befehlen, d.h. teilweise vor-ausgefüllt.

Bei G 600 und RV-Bund 2010 müssen die Basis-Kontodaten für die Betriebstätte angelegt werden und man sollte pro Formular den entsprechenden Arzt (pop-up vor "Editieren") auswählen, sonst steht als Kontoinhaber u.U. die MFA...

Einige kleinere Fehler (u.a. steht die Versicherungsnummer im Feld der RV-Rentennummer) habe ich bereits an Zollsoft gemeldet; die werden sicher in den nächsten Wochen behoben (die sind da ja bekanntermassen fix...)

mit kollegialen Grüßen

wkrause
Beantwortet von (10.5k Punkte)
0 Punkte
Lieber Herr Kollege Weinz,

sehen Sie bitte mal nach, welches PDF-Programm auf Ihrem Mac als Standard eingerichtet ist. Die Formulare der Rentenversicherung nutzen exzessiv Javascript-Makros des AdobeReader, mit denen dann alle anderen PDF-Programme (auch die Mac-eigene Vorschau) durcheinanderkommen. Das Problem liegt also nicht bei zollsoft, sondern bei den EDV-Abteilungen der Rentenversicherungen.

Ich habe es auch schon erlebt, daß die Durchschläge nur bei Benutzung des AdobeReader ausgefüllt wurden. Vorschau, Skim und andere ließen sie leer. Ganz exotisch übrigens verhält sich der PDF-Xchange-Viewer unter Windows, der immer versucht, die Versichertennummern "auszurechnen".

Fazit also: am besten mal AdobeReader ausprobieren, auch wenn der ein aufgeblähtes Monster ist.

Viele Grüße,

Mike Prater
Beantwortet von (7.8k Punkte)
0 Punkte
Zum Bearbeiten der von Zollsoft bearbeiteten PDF-Formularen braucht man ein Tool namens pdftk; dies wird beim ersten Öffnen der korrespondierenden Formulare angefordert und muss dann installiert werden.
Ansonsten kann ich den Kommentar vom EDV-Fuchs Koll. Prater nur unterstreichen:  außerhalb von Tomedo lassen sich die RV-Formulare korrekt nur mit dem AcrobatReader ausfüllen...(zum Speichern:  z.b. auf Schreibtisch sichern und in ein Fenster innerhalb der entsprechenden Tomedo-Kartei ziehen.)
Kollegiale Grüße
 wkrause
5,551 Beiträge
9,771 Antworten
12,569 Kommentare
2,280 Nutzer