Unser Update zur aktuellen Situation

Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19/Corona beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Leider ist das tomedo Handbuch zum EInrichten der automatischen Patientenmarker sehr schwer verständlich, anscheinend so schwer,  dass selbst bei der Hotline auf den Programmierer verwiesen wird.

Da es vom Programm her möglich ist, mit vordefinierten Regeln die Patientenmarker selbständig setzen zu lassen, würden wir dieses Feature gerne nutzen.

Kann mir jemand hier ein Beispiel aufzeigen wie man im einfachen oder auch erweiterten Modus im Textfeld ein Skript mit Regeln zur Automatisierung schreibt z.B. den Marker Hypertonie für alle Pat mit art. Hypertonie oder IDC I10.90.

VIelen Dank im voraus.

N. Unrath

Praxisteam Hahne
Gefragt von (860 Punkte)
+1 Punkt

2 Antworten

Liebe Frau Hahne,

für diesen Fall bietet sich der erweiterte Modus an, das folgende Skript prüft ob die Diagnose mit dem ICD-Code I10.90 erteilt wurde.

 

returnvalue = 0

 
diagnosen = kvdiagnosen + hzvdiagnosen + karteidiagnosen
icdCode = 'I10.90'
 
for diag in diagnosen:
  if diag['code'] == icdCode:
    returnvalue = 1
 
(Achten Sie bitte unbedingt auf die Einrückungen!)
 
 
Beantwortet von (2.1k Punkte)
0 Punkte
Ich finde es sehr bemerkenswert wie Sie tomedo weiter entwickeln. Das ist uU eine sehr hilfreiche Fuktion.

Nur das User-Interface ;-) fehlt hier noch. Sie können keinem Normal-Computer Nutzer zumuten, solchen Programmier-Code zu verweden. Es gibt hier sicher diverse Spezis, die damit keine Probleme haben, aber die überwiegende Mehrheit wird diese Funktion leider nicht nutzen können.

Es wäre also sinnvoll, mit der Zeit ein Apple-likes User-Interface zu programmieren.
Die Version von David Schinkel funktioniert wunderbar. Danke!
Vorsicht beim Testen. Wieso auch immer, die Regel wurde sofort auch auf den (im HIntergrund) offenen Patienten angewendet. Gibt es eigentlich auch den umgekehrten Weg - also einen bestimmten Marker zu entfernen? Ich würde mal tippen "returnvalue = 0"?
Bei geöffneten Patienten (d.h. Patienteninfo, Kartei oder Patientendetails geöffnet)  lauschen die Marker ob sich Patientendaten ändern und berechnen sich dann neu. Außerdem wird eine Neuberechnung angestoßen wenn Sie in den Einstellungen Marker ändern, dies ist bei Ihrem Patienten passiert.

Sie haben Recht, die automatischen Marker werden entfernt sobald das Ergebnis des Skriptes returnvalue=0 ist. Sie können dies im obigen Fall ausprobieren indem Sie die Diagnose löschen, oder den ICD-Code im Skript ändern, dann verschwindet der Marker.

Vielen Dank David Schinkel mittlerweile geht es auch bei uns! yes

Ohne es richtig getestet zu haben - lt. Dokumentation sollte folgendes Skript funktionieren:

returnvalue = 0
array = select(karteidiagnosen)
    for e in array:
        if e['code'] == 'I10.90'
            returnvalue = 1
 
Einfach unter Admin > Praxisorganisation > Marker den entsprechenden Marker auswählen, dann im Tab "Erweitert" das Skript von oben einkopieren. Das sollte automatisch den Haken bei "automatisch setzen" aktivieren.
Beantwortet von (460 Punkte)
0 Punkte
Ich habe es genau so ausprobiert wie beschrieben, bei mir geht es leider noch nicht. Auch die obige Version funktioniert nicht. Gibt es noch eine andere Lösungsmöglichkeit?

N. Unrath

Praxisteam Hahne
5,492 Beiträge
9,688 Antworten
12,435 Kommentare
2,234 Nutzer