Hallo

Wenn meine Mitarbeiterinnen eine Diagnose in ein Kassenrezept (z.B. Hilfsmittel) übernehmen und es ist eine sehr lange Diagnose erstellt tomedo zwei Rezepte. Wenn man den gleichen Diagnosetext aber manuell eingibt passst es auf ein Rezeptformular.

Machen wir etwas falsch bei der automatischen Diagnosenübernahme?

Ist das ein bekanntes Problem?

Workaround?

Danke für Eure feedbacks!
Gefragt von (2.2k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

tomedo wird 2 Rezepte nutzen, wenn der Platz für die Medikamentel nicht ausreicht. Das ist so gewollt. Es kann also sein, das der Text zwischen manuell und automatischer Übernahme nicht 100%ig gleich ist. Hier wäre es am besten, wenn Sie uns die Texte angeben würden, damit wir genau den Fall testen können. Weiterhin wäre gut zu wissen, ob Sie das Rezept mit einem Nadeldrucker oder mit einem Laserdrucker bedrucken.
Beantwortet von (45.9k Punkte)
0 Punkte
Die Zweiteiung auf zwei Rezeptformulare wird nicht durch die Anzahl der Medikamente, sondern durch die Länge der ÜBERNOMMENEN Diagnose ausgelöst.

Wenn man diesselbe Diagnose wortwörtlich MANUELL eintippt verkleinert sich die Schrift und es bleibt alles auf einem Rezept.

Scheinbar kommt bei der automatischen Diagnosenübernahme (und Zweiteilung der Rezepte) eine Meldung auf dem Rezept «Weiter auf zweiter Seite», wenn man die weglassen würde müsste der Platz eigentlich ausreichen, dass alles auf ein Rezept passt.
7,096 Beiträge
11,879 Antworten
16,352 Kommentare
2,870 Nutzer