278 Aufrufe

Liebes Zollsoft-Team,

bei einem Brief mit mehreren Adressaten (Serienbrief) ist es leider nicht möglich, gemeinsame Änderungen für alle Briefe eines Serienbriefes vorzunehmen.

Bekanntlich kann man den Brieferstellungsdialog zunächst mit dem Button "Editieren" verlassen. Dann bietet die Textverarbeitung der Wahl (hier LibreOffice) erstmals die Möglichkeit, gemeinsame Textstellen für alle Briefe der Serie zu editieren. Nachdem man gespeichert und LibreOffice geschlossen hat, erscheinen diese Veränderungen aber eben nicht - weder in der Vorschau mit dem Auge im Brief-Popover, noch in der Druckvorschau des LibreOffice-Druckdialogs. Das heißt, manchmal schon, meist für den ersten Brief der Serie, nicht aber für die anderen.

Wenn man versucht, einen Serienbrief über den Button "Serienbrief bearbeiten" im Brief-Popover zu bearbeiten, ist das Ergebnis total erratisch. Die Änderungen kommen mal im einen, mal im anderen Brief der Serie an, verschwinden dann auch mal wieder, und komischerweise wird auch immer wieder das Auswahlfeld "Einzel" der Kopien mehrmals hintereinander ohne Benutzereingaben an- und abgewählt. In der Kommunikation zwischen tomedo-Client, tomedo-Server und Textverarbeitung scheinen im Hintergrund total chaotische Prozesse abzulaufen. Letzten Endes ist die Serienbrieffunktion dann, wenn man nach dem Brieferstellungs-Dialog noch etwas manuell ändern muß, derzeit völlig unbenutzbar. Ich habe nichts davon, wenn meine Veränderungen in einer zufälligen Untermenge der Briefe ankommen.

Jammerschade, denn die Serienbrieffunktion wäre, wenn sie denn tatsächlich so wie gedacht funktonierte, richtig große Klasse.

Hinweis: Ich habe das von einem Hausbesuchsarbeitsplatz per VPN versucht. Kann es sein, daß man da sehr lange warten muß, bis alle Veränderungen transferiert sind?

Vielen lieben Dank für einen Bugfix,

Mike Prater

Gefragt von (7.8k Punkte)
Bearbeitet von | 278 Aufrufe
0 Punkte

2 Antworten

Beste Antwort
Lieber Dr. Prater,

wir haben versucht, das Problem nachvollziehen, auch über eine VPN-Verbindung. Leider (oder glücklicherweise, je nach Standpunkt) hat das Ausfüllen des Serienbriefes immer funktioniert. Tritt das Problem bei Ihnen reproduzierbar auf? Am besten wäre es, wenn Sie uns in diesem Fall sofort anrufen könnten, damit wir der Sache auf den Grund gehen können. Wir vermuten, daß die VPN-Verbindung während Ihres Hausbesuchs instabil oder unzuverlässig war.

Viele Grüße
Beantwortet von (128k Punkte)
ausgewählt von
0 Punkte
Lieber Herr Körner,
tatsächlich habe ich jetzt in der Praxis die Serienbrieffunktion ausprobiert, und hier funktioniert die Sache tadellos. Und die Serienbrieffunktion ist wirklich richtig toll, vom Bearbeiten gemeinsamer Textteile über die Möglichkeit, einzelne Briefe noch mal nachzubearbeiten bis zur sauberen Einfügung von Vakatseiten für Duplexdruck hat das Programmiererteam ja wirklich an alles gedacht.
Ich werde mich also noch mal um unser VPN kümmern und mit Ihnen individuell Kontakt aufnehmen, wenn der Fehler wieder auftritt. Das Dumme ist, daß ich nicht den Eindruck eines instabilen VPN hatte.
Zum Schluß: Vielen Dank für die absolut fixe Reaktion, der außerdem schon eine eigene Überprüfung des Sachverhalts vorausging. Für diese Supportqualität fühlen Sie sich bitte anerkennend auf die Schulter geklopft.
Mittlerweile habe ich das Problem näher eingrenzen können:

Bei mir verschwindet selbst zugesetzter Text, wenn er in einem Absatz steht, dem (offenbar von der tomedo-Vorlagenreparatur?) der Style "Karteieintrag" zugewiesen worden ist. Wie ich bemerkt habe, wird dieser Absatz-Style dem Absatz unmittelbar unter den Patienten-Personalien zugewiesen. Dieses Verhalten tritt nicht nur bei Serien-, sondern auch bei Einzelbriefen auf. Füge ich selbst zugesetzten Text woanders ein, bleibt er erhalten.

Vermutlich dient dieser Absatz-Style dem Auffinden des Platzes für automatische Einfügungen durch tomedo?

Hinweise auf dieses Verhalten habe ich nirgendwo im Benutzerhandbuch oder in der Hilfe gefunden. Wenn ich mit meinen Annahmen richtig liege, wäre es sicherlich gut, dieses Verhalten der Briefschreibung für die Nutzer deutlich zu machen.

Viele Grüße,

Mike Prater
Beantwortet von (7.8k Punkte)
0 Punkte
4,906 Beiträge
8,671 Antworten
11,034 Kommentare
1,961 Nutzer