macOS-BETA-UPDATES BITTE NICHT AUF PRODUKTIVSYSTEMEN EINSPIELEN
Alle Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.

Fehler bei 1-Clickabrechnung via KIM - KV-Bereiche Bayern, Baden-Württemberg, Berlin und Nordrhein
Seit der v1.144.0.0 wird in den KV-Bereichen Bayern, Baden-Württemberg, Berlin und Nordrhein die 1-Click-Abrechnung via KIM versendet. Uns wurde von einigen Kunden (bisher aus Bayern und Baden-Württemberg) gemeldet, dass für die versendete Abrechnung keine technische/fachliche Rückmeldung von der KV eingegangen ist. Auf Nachfrage der Praxen bei der KV ist die Abrechnung aber erfolgreich eingegangen. Wir haben die KVen benachrichtigt, warten aber noch auf Antwort. Wenn auch Sie aus den genannten KV-Bereichen keine Rückmeldung auf Ihre versendete Abrechnung erhalten haben,
wenden Sie sich bitte an Ihre KV.
Weitere Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.
Hallo

Wir haben ein Problem mit Kostenvoranschlägen: Wenn die offen bleiben werden dort GOÄ-Leistungen eingetragen, weil die Mitarbeiterin nicht darauf achtet, die richtige Rechnung aufzumachen.

Lösungsidee: Kostenvoranschlag automatisch abschließen nach Druck. Also so, dass tomedo das automatisch macht und nicht jemand manuell dran denken muss.

Gibt es da einen Weg mit Aktionskette o.ä.?

DANKE!
Gefragt in Frage von (3.2k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Hallo,

unsere Kostenvoranschläge sind (wie bei den Rechnungen) nach dem Druck automatisch abgeschlossen. Diese legen wir wie eine Rechnung an, sind nur nicht im normalen Rechnungskreis, verhalten sich aber ansonsten wie Rechnungen.

Wie haben Sie die Kostenvoranschläge angelegt?

VG Sascha Kummer
Beantwortet von (4.1k Punkte)
0 Punkte

Wir haben sie als Kostenvoranschlag angelegt, das kann man bei der Erstellung des Privatrechnungstypen auswählen. Siehe Screenshot. Wir hatten von unserem Steuerberater den Hinweis erhalten, dass das Finanzamt maximal untuhig wird, wenn wir bei einer Betriebsprüfung hunderte Rechnungen im System haben, die dann wieder gelöscht wurden (weil sie eigenrtlich Kostenvoranschläge sind). Wenn wir mit Kostenvoranschlägen arbeiten gehen wir diesem unangenehmen Problem aus dem Weg.

Ja, so machen wir es auch.

Ich habe nochmal geschaut und habe keine Einstellung gefunden, mit der man eine als gedruckt markierte Rechnung sofort wieder verändern kann. Bei uns ist JEDER Rechnungstyp abgeschlossen, wenn gedruckt und das automatisch. Wenn wir nachträglich etwas ändern wollen, dann müssen wir den 'gedruckt' Haken rausnehmen.

Die Frage ist: Wie schaffen Sie es, eine Rechnung zu drucken, ohne dass diese abschließt?

Ich habe geradfe keine weiter Idee.

VG

Das kann passieren, wenn über den PDF-Button gedruckt wird. Siehe auch den neuen Hinweis, wenn man mit der Maus über den Button hovert.

Also besser immer das Druckersymbol benutzen.

 

PS: ich habe bis heute nicht verstanden, wozu man den PDF Druck Button benötigt ...

Ja, genau, das ist das Problem .... Es GIBT eben Möglichkeiten zu drucken, ohne dass der Kostenvoranschlag abgeschlossen wird. Und wenn das eine Mitarbeiterin so macht trägt sie dann später garantiert dort dann auch die GOÄ-Ziffern ein. Undd die gehen uns dann in dere Abrechnung verloren.

Ich kann mit Filtern arbeiten, aber auch die können vergessen werden.

Gegen Aktionsketten kann man sich nicht wehren, die rattern einfach durch.

Hat jemand eine Idee, wie das «unabwendbar» abgeschlossen werden kann?

Tja, derzeit nur: Helferinnen schulen, dass Sie den Drucker-Button benutzen ...

Legen Sie ein entsprechendes Dokument in die Dokumentenverwaltung mit wöchentlicher Lesebetätigung. Irgendwann ist es dann drin...angel devil

 Leider: nein. Das hilft nix, das kommt immer wieder. Dann flutscht es ein paar Monate und dann geht es wieder los. Aber danke für das Feedback. War mir gar nicht bewusst, dass es unterschiedliche Wege gibt beim Druck bzw. Abschluss.
16,788 Beiträge
24,704 Antworten
43,700 Kommentare
14,213 Nutzer