Wenn bei einem Patienten am selben Tag zwei Laboraufträge generiert werden, z.B. einmal A4 Formular für Standardwerte und einmal A5 Laboranforderung für O III-Labor, kommt es regelmäßig zu einer falschen Zuordnung der Befunde. Der Standardauftrag bleibt leer, die Befunde des Standard-A4- Formularauftrages werden dem 2.Auftrag zugeordnet, obwohl beide Aufträge verschiedene Nummern haben, Die meist verzögert auftauchenden Befunde der 2.Laborüberweisung müssen dann manuell zugeordnet werden. Sie sind aber nur unter "Verlauf im Fenster" zu sehen. Eine Auswahl von teilaufträgen ist nicht möglich, dieses Fenster ist knstant leer, bei anklicken erscheint nur ein Häkchen. Ausdruck der Laborbefunde über "Labor im Fenste" ist nicht möglich. Ein ähnlicher Effekt taucht gelegentlich auf, wenn an verschiedenen Tagen für den selben Patienten Blutentnahmen erfolgen. 2 mal korrekte Darstellung. Bei der 3. Kontrolle verschwinden die Werte im Nichts und sind nur unter "Verlauf im Fenster" einzusehen. Die Übergabe an Tomedo erfolgte aber korrekt- unter Labordatentransfer sind die Werte da, nur in der Akte nicht darstellbar. 

 

Eine Auswahl der Teilbefunde ist nicht möglich, wie man dem Bildschirmphoto entnehmen kann:

 

Gefragt von (1k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Manche Labore senden statt der zugesandte 'Auftragsnummer' eine sogenannte DFÜ-Nummer an die Praxen zurück. Können Sie bitte einmal im Reiter 'LDT'-Format schauen, welche Anforderungsident Ihnen das Labor zurücksendet (müsste in etwa die vierte Zeile sein)?

Beantwortet von (32.4k Punkte)
0 Punkte
Das nutzt uns herzlich wenig, das alle Reiter leer sind.
Ich dachte der Befund wird dem 2. Auftrag zugeordnet ( "Der Standardauftrag bleibt leer, die Befunde des Standard-A4- Formularauftrages werden dem 2.Auftrag zugeordnet,...".). Dort können Sie die Werte doch einsehen.
4,998 Beiträge
8,846 Antworten
11,238 Kommentare
1,977 Nutzer