Hallo, 

 

wir haben uns einen Custom-Kartei-Eintrag gebaut um rasch die Infektpatienten dokumentieren zu können. (s. Screenshot). Das ganze haben wir über Aktionskettenbedingungen dann auch mit entsprechenden Aktionen je nach angeklicktem Feld verbunden, sodass z.B. wenn AU angeklickt wird im Anschluss auch die AU geöffnet wird. 

Habe den Eintrag mal ins Tausch-Center geladen (Infekt-Doku). 

 

Der Eintrag baut die folgenden Texte, die über eine Aktionskette mit "Anlegen von Karteieintrag", Vorbefüllung $[karteiEintragValue_withArgs xinfekt customKarteiEintragEntries.v5 _ N]$ (Beispiel für die Anamnese) dann in die Kategorien der Kartei verteilt werden. 

 

Habe überlegt, ob es nicht auch Sinn macht, so etwas für andere häufige Krankheitsbilder mit "standadisierter Behandlung" zu bauen. Wie machen das andere? 

z.B. Schmerzen, Blutdruckprobleme, wären mal noch solche Themen die mir spontan einfallen würden. 

 

 

EDIT 29.01.23:

Ich habe noch einen Karteieintrag ins Tauschcenter geladen, der Anamnese, Befund und Therapie in einem Eintrag erfasst. Danach muss man das ganze über eine Aktionskette auf die Kategorien verteilen. 

 

Die entsprechenden "Vorbefüllungen" sind in dem Kommentar im Tauschcenter hinterlegt. Sie lauten:

$[karteiEintragValue_withArgs xABT customKarteiEintragEntries.v2 _ N]$ für Anamnese

$[karteiEintragValue_withArgs xABT customKarteiEintragEntries.v45 _ N]$ für Befund

$[karteiEintragValue_withArgs xABT customKarteiEintragEntries.v36 _ N]$ für Therapie

 

Hier ein Screenshot. 

 

 

Sollte es Probleme mit dem Tauschcenter geben gerne PN mit Email-adresse, dann kann ich das auch schicken. 

 

LG

Sebastian Mai

Gefragt in Frage von (3.5k Punkte)
Bearbeitet von
+11 Punkte
Lieber Herr Mai,

  vielen Dank für Ihren Upload. Sehr spannend für die Infektsprechstunde. Habe ein wenig probiert, allerdings wird bei mir kein BEF und THE Eintrag erzeugt. Könnten Sie noch einen Screenshot von der Aktionskette zum Beitrag hinzufügen? Vielleicht ist das hilfreich. Wie wird die AU, bei mir als Kinderarzt besser Kindkrankschreibung ausgelöst?

HERZlichen Dank aus Leipzig

Robert Wagner (Kinderarzt und -kardiologe)

Hallo, 

 

habe mal die Aktionskette abgelichtet:

 

Vorbefüllungen 

Anamnese: 
$[karteiEintragValue_withArgs xinfekt customKarteiEintragEntries.v5 _ N]$

Befund
$[karteiEintragValue_withArgs xinfekt customKarteiEintragEntries.v10 _ N]$

Therapie
$[karteiEintragValue_withArgs xinfekt customKarteiEintragEntries.v24 _ N]$

Sie müssen dann nur drauf achten, das "_import" zu entfernen. 

 

und hier z.B. die Bedinugung für die AU

 

Wenn Sie noch Fragen haben können Sie sich gern melden. 

Hallo, 

habe noch einen Karteieintrag für die Dokumentation der DMP-Untersuchungen hochgeladen. 

Ein Eintrag für die Anamnese, ein weiterer für den Befund incl. Fußstatus für die Diabetiker. 

 

Die Werte der letzten Untersuchung werden automatisch übernommen. 

 

Die D-Kommandos für EKG und Lufu muss man ggf. anpassen je nach entsprechendem Karteieintrag. Das gleiche gilt für die Laborwerte, falls das Labor andere Kürzel hat für HbA1c bzw. LDL-Cholesterin. 

 

Bei Fragen gerne melden. 

2 Antworten

Moin Herr Mai

Super Ansatz. Das Spektrum in einer Allgemeinpraxis ist extrem breit, dennoch macht es Sinn, bei gewissen Dokumentationen solche CKE zu benutzen. Da fallen mir Anamnese und Riskoanamnese ein. Die lassen sich nämlich auswerten und Sie können auch sinnvoll eingesetzt werden, um damit weitere Aktionen einzuleiten. Leider lassen sich die sinnvollen Aktionen, die Sie mit Ihrem CKE ansteuern, nicht tauschen, weil die dafür nötigen Bedingungen und Aktionsketten nicht untereinander tauschbar sind. So muss jeder für sich das Rad neu erfinden. Diese Arbeiten sind aber extrem zeitaufwändig und fehlerträchtig, je komplexer die Verknüpfungen untereinander sind. Da braucht es dann Begeisterung für die Optimierung von Workflows und ein hohes Maß an Frustrationstoleranz und da geben die Meisten eben auf. Selbst das Erstellen eines CKE ist am Anfang schwierig und mit der Zeit kommen gewünschte Veränderungen am Formular hinzu. Dabei gibt es dann wiederum zahlreiche Stolpersteine. 

Meine gesamten Dokumentationen sind über CKE gelöst, damit erspare ich mir jegliches Diktat, weil sämtliche Berichte sogar die Abrechnung aller Leistungen damit automatisiert werden kann.

Beantwortet von (32.7k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt
Hallo Herr Klaproth,

ja, das ist leider so, dass man die Aktionsketten nicht untereinander tauschen kann...

... und ich gebe Ihnen vollkommen Recht, dass man sich erst einmal in die Erstellung der CKE festbeißen muss und Begeisterung braucht. Hat man dann aber mal einen Eintrag fertig und das System verstanden, ist es eine traumhafte Sache.

Den obigen Eintrag kann man durch Aktivieren der Optionen "in Kartei anzeigen" bei den zusammengesetzten Textfeldern ja direkt nutzen. Wenn man darauf aus ist, alles in die bestimmten Kategorien zu verteilen, muss man sich eben die Aktionskette bauen.

 

Gerade im Hinblick auf irgendwelche Anfrage etc. finde ich die bewährten Kategorien besser, da man sonst irgendwann den Überblick verliert, was wo steht.

 

Habe noch einen Auszug ergänzt, was der Eintrag mit wenigen Klicks dann hervorbringt. Das kann soweit ich weiß außer Tomedo kein anderes PVS-System ;-)
Moin Herr Mai

indem Sie entsprechende zusammengesetzte Textfelder im CKE generieren machen Sie es genau so wie ich.  Die gewohnten Karteieinträge benötigt man eigentlich nur, wenn man die Texte editieren und beispielsweise in einem Arztbericht verwenden möchte. Das brauchen Sie eigentlich nur noch, wenn Sie die Eingaben in der Arztbriefschreibung übernehmen möchten. Wenn Sie alle Befunde mit Hilfe solcher CKE erstellen, bräuchen Sie die gewohnten Karteieinträge eigentlich gar nicht mehr. Ich erzeuge solche Einträge nur noch bevor ich einen Arztbrief schreibe. Damit werden die nur in der karteierzeugt wenn ich auch einen Brief schreibe. Solange interessien mich die zusammengestzten Texte gar nicht, denn die eigentlcihe Info habe ich ja mit wenigen Klicks im CKE dokumentiert. Irgendwann sind Sie dannn soweit dass Ihnen alle wichtigen Informationen genau dann angezeigt werden, wenn Sie die brauchen. Man kann auch auf die Vielzahl von Markern etc. verzichten.

Ich lasse mir beispielsweise beim Öffnen der Kartei immer ein Formular anzeigen, welches mir die Karteieinträge filtert und Verläufe , Risken  letzte erhobene Befude und geplante Maßnahmen auflistet. Deshalb muss ich gar nicht mehr in die Karteieinträge schauen, allenfalls für gescannte Unterlagen, pdf oder sonstige Bilddokumente.
Lieber Herr Mai,

das ist eine sehr gute Idee und würde meine bisher genutzte Aktionskette deutlich beschleunigen bzw. komfortabler machen. Allerdings tue ich mich schwer mit der Umsetzung. Irgendetwas mache ich noch falsch. Wenn ich den CKE ausfülle, werden zwar die Karteeinträge angelegt, bleiben aber leer. Die AK AU startet auch nicht. Wahrscheinlich ist mein Aufbau der AK noch nicht logisch.

Bei dem Anklicken von Eintrag abschließen (starten der Aktionsette) kommt noch die Meldung: Es ist keine Aktionskette angegeben, was im CKE auch so ist. Muss da evtl. noch etwas eingetragen werden?

Es wäre sehr wünschenswert, wenn sich da die tomedo-Entwickler einschalten könnten, da in diesen Themen meine fachlichen Kompetenzen und auch die Zeit nicht ausreichen, um diese wirklich effektiven tools für die Ärzte anwendbar bzw. bedienerfreundlicher zu machen. So wie ich das im Forum bisher gelesen habe, bin ich mit diesem Wunsch wohl nicht allein.

Herzlichen Dank für Ihre Mühe und die Vorlagen.

Antje Gralher
Beantwortet von (480 Punkte)
0 Punkte
P.S.: Habe gefunden, dass noch "In Karteitext anzeigen" angehakt sein muss. Das war bestimmt schon die Lösung für den Karteieintrag.
Hallo,

 

1) man muss den Namen wenn Sie in der Aktionskettenbedingung die obige Vorlage verwenden, sicherstellen dass das _Import weg ist.

2) zur Au: auch da muss der karteieintrag so heißen, damit er das abprüfen kann ob das Häkchen gesetzt ist

3) man kann leider Aktionsketten nicht tauschen weil da zu viel ineinander greift

4) Ja, man muss sich "reinfuchsen" aber dann ist es enorm was damit machbar ist

5) den Button unten hatte ich gebaut weil ich bei der Eingabe der Temperatur am Ziffernblock teilweise auf enter kam und dann über den Aktionskettenauslöser "Anlage karteieintrag xinfekt" zu früh alles gelaufen ist. Die aktionskette wir gepostet muss man dann dort noch auswählen wenn man das so machen möchte. alternativ kann man alles in dem Eintrag belassen wie sie es jetzt gemacht haben, indem sie "in Kartei anzeigen" angewählt haben. Mich stören dann die großen Punkte.

 

 

Wenn sie noch Probleme haben melden sie sich gerne.
PS: die Zeit die man investiert bekommen Sie zigfach heraus durch die Erleichterung der Prozesse ;-)
Ja, das ist wirklich so. Deswegen ist Ihre Vorlage wirklich toll. Habe die Fehler fast alle gefunden.

Nur bei der AU passiert noch nichts. Es kommt der Hinweis:"Für die Auslösung der Aktionskette müssen mindestens 4 Argumente ..." weiter komme ich beim lesen nicht, weiß aber nicht wie diese Argumente angegeben werden können.
Machen sie doch mal einen Screenshot der aktionskettenbedingung die sie angelegt haben

 

$[karteiEintragValue_withArgs xinfekt customKarteiEintragEntries.v18 _ N]$  ist 1 ist die Bedingung.

Hallo Herr Mai, das sieht wirklich super aus. Wir arbeiten seit etwas über einem Jahr mit Tomedo und ich bin immer noch überfordert mit den Eigenleistungen zur Erstellung der Ketten. Mit Ihrer Anleitung dürfte das aber vielleicht selbst bei mir klappen smiley Vielen Dank für den Upload.

Hallo,

freut mich, wenn es weiterhilft. Melden Sie sich gern bei Fragen.

Falls Interesse besteht, kann ich auch mal noch die Bedingungen posten, mit denen man z.B. aus den GFR-Werten den Vorschlag für die entsprechende Diagnose der Niereninsuffizienz generieren kann.
16,473 Beiträge
24,342 Antworten
42,959 Kommentare
12,986 Nutzer