Hallo Zusammen,

als neuer Tomedoanwender komme ich mit Aktionsketten und Aufgaben noch nicht so richtig zurecht.

Ich will nach Anlegen eines Laborauftrags eine Aufgabe anlegen, die daran erinnert, dass die Laborwerte am nächsten Morgen vom Labor elektronisch abgeholt werden und den Patienten zugeordnet werden. Da diese Aufgabe nur einmal am Tag und nicht für jeden Patienten ausgeführt werden muss, sollte diese auch als nicht patientenspezifische Aufgabe angelegt werden.

Nun zu meinen Fragen?

- Wie kann ich in einer Aktionskette Aktionen anlegen, die nicht einem Patienten zugeordent sind. Meine Aktionskette legt nur patientenspezifische Aktionen an.

- Wie kann ich einen Auslöser für eine Aktionskette definieren, die nur dann Abläuft, wenn nicht schon die Aufgabe für den Folgetag angelegt ist? Ich finde einfach kein passendes Kommando? Oder geht das über eine SQL Abfrage? (Zugegeben, an vielen Tagen könnte man die Aufgabe einfach täglich einstellen, da eh Labor gemacht wird, aber zum Üben und für ca. 1 Tag pro Woche, wäre es eine praktische Sache.)

Vielen Dank für alle Tips und viele Grüße

Stefan Enzensberger / Praxis Dr. Uta Enzensberger in Mering

Gefragt in Frage von (220 Punkte)
0 Punkte
Hallo,

 

Unser Labor nutzt Starnet was die Befunde automatisch abruft und zuordnet. Falls ihr Labor das unterstützt ist das eine super Sache.

1 Antwort

Aktionsketten sind grundsätzlich Patientenbezogen.

Für ihren Wunsch gibt es keine sinnvolle Lösung über Aktionsketten.

Sie können eine Aufgabe mittels auslösender Bedingung anlegen. Dann würde die Aufgabe theoretisch für unendlich viele Patienten angelegt werden, obwohl sie nur einmal erledigt werden soll.

Aktionsketten kann man auf verschiedene Weise auslösen und machen wie der Name schon sagt, nur dann Sinn, wenn mehr als eine Aktion automatisiert ablaufen soll.
Beantwortet von (18.9k Punkte)
0 Punkte
10,768 Beiträge
17,252 Antworten
28,027 Kommentare
5,318 Nutzer