Statistikabfragen mit Angabe des Leistungsdatums für das laufende Quartal dauern gefühlt >1 min. im Vergleich zur selben Abfrage für das zurückliegende Quartal - obwohl dort auch viel mehr Daten sind - welche nur ein paar Sekunden dauert (EBM-Leistungen z.B.). Hat das was mit der Indizierung der Datenbank zu tun? Die lokale Datenbank wurde natürlich schon versuchsweise über die Einstellungen gelöscht und das Problem besteht Client unabhängig und betrifft nur das laufende Quartal als Zeitangabe.

Ich weiß nicht genau wann das bei uns aufgetreten ist (ich meine es war nach einem Update gegen Ende des letzten Quartals) aber diese Verzögerung ist definitiv neu.

Ist das bei anderen auch so?

Gefragt in Frage von (580 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Sehr geehrter Herr Wüllner,

die Statistik hat erstmal nichts mit der lokalen Datenbank zu tun, deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das Löschen der selben nicht geholfen hat. Frau Müller meint in dem Thread, den Sie hier verlinkt haben, tatsächlich die Datenbank auf Ihrem Server und ja eine Neuindezierung kann da helfen. Das können Sie sich so vorstellen, dass Postgres sich einmal ihre Datenbank anguckt und sich merkt wo eigentlich die ganzen Daten in ihrer Datenbank so liegen. Anschließend muss es dann nicht mehr so lange danach suchen, was es intensiv tun muss, wenn Sie per Statistik Daten daraus lesen. Dass ist eine sehr einfache Wartungsaufgabe. Wenn Sie anrufen oder einen Termin mit uns vereinbaren, erwähnen Sie bitte, dass ihre Datenbank einmal per Analyze und Vacuum gewartet werden soll, dann werden sie bei den richtigen Kollegen einen Termin bekommen. Der Vorgang selbst kann eine Weile dauern, je nach Größe der Datenbank. Planen Sie mindestens eine Stunde dafür ein. In dieser Zeit sollte nicht gearbeitet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Pamperin
Beantwortet von (2.7k Punkte)
0 Punkte
11,276 Beiträge
17,931 Antworten
29,471 Kommentare
5,856 Nutzer