Hallo,

für die Covid-Impf-Abrechnung nutzen wir Aktionsketten. Darüber legen wir auch die BAS Scheine an.

Gibt es eine Möglichkeit, den Behandlungsausweis automatisch auf "Besonderer Kostenträger" einzustellen?
Bislang gibt es nur die Möglichkeit, diesen auf "bestehende Kartendaten des Quartals übernehmen" und "(abweichendes) Ersatzverfahren anlegen" auszuwählen. Könnte man hier gleich "Besonderer Kostenträger" im Nachgang auswählen, würde das das einzelne Aufrufen und Ändern (von Ersatzverfahren auf Besonderer Kostenträger) eines jeden Scheins ersparen.
 
Für Tipps, wie es bereits jetzt einfacher geht oder eine Anpassung seitens Zollsoft wäre ich dankbar.
Gefragt in Frage von (4.6k Punkte)
+1 Punkt
habe ich einen Denkfehler? oder geht es anderen Praxen auch so?

2 Antworten

Beste Antwort
Die Option 'Besondere Kostenträger' ist hauptsächlich dafür gedacht, dass man keine Versichertennummer eingeben muss und im Reiter 'Sonstiges' die Einagbemöglichkeit zu speziellen Eingabefeldern (z.B. die Nummer der Bundeswehr) erhält. In die Abrechnungsdatei wird die Auswahl 'Besondere Kostenträger' nicht übernommen. Sie können die BAS-Scheine also ohne diese Auswahl anlegen, wenn alle notwendigen Felder auch so befüllt werden können.
Beantwortet von (50.8k Punkte)
ausgewählt von
0 Punkte
Prima, danke!
Moin Herr Reichelt

hier

https://forum.tomedo.de/index.php/44962/covid-impfdokumentation-mit-tomedo-aktionsketten

habe ich eine Anleitung ins Forum gestellt.
Beantwortet von (16.5k Punkte)
0 Punkte
Moin Herr Klaproth, vielen Dank, die Aktionskette und die Scheinanlage läuft schon lange bei uns.

Jedoch muss jedes mal der Schein von "Ersatzverfahren"auf "Besonderer Kostenträger" umgestellt werden. Diese Option finde ich beim Erstellen des Behandlungsausweises via Aktionskette nicht, auch nicht in dem verlinkten Beitrag von Ihnen.

Hallo Herr Reichelt

bei mir funtioniert es ohne weitere klicks wenn Sie für behandlungsausweis

"abweichendes Ersatzverfahren" KV Schein Favoritenverwaltung eingeben sollte es eigentlich funktionieren.

Hallo Herr Reichelt,

ich mache es auch so, habe auch lange versucht, ob man eine "automatisierte" Umstellung hinbekommt und hab´s leider nicht geschaft.

Auf der anderen Seite braucht man die Umstellung (EV-> bes. Kostenträger) wirklich? Beim klassischen Anlegen kommt der Hinweis dass die Vers.Nummer fehlt - das ist ja bei Bes.Kostenträgern nicht notwendig. Aber bei der Aktionskette kommt der gar nicht (als Störenfried) - nur wenn man nochmals in den Scheindaten reingeht käme der Hinweis. Aber abrechnen müsste man so oder so können, die Versicherungsnummer stimmt ja ...

Viele Grüße, Christian Schröter
Jetzt war Herr Klaproth schneller - so mache ich es eben auch.
@Herr Klaproth:

Sie sollten unbedingt noch die Option 'zur Kostenträgerbestimmung ignorieren' anhaken, sonst denkt tomedo, der Patient ist bei der BAS vesichert, was im Hinblick auf mögliche Selektivverträge oder die Anzeige der Rabattprodukte im Medikationsfenster Komplikationen verursacht.
Vielen Dank für den Tipp. Ich verstehe das nicht ganz.

Einen BAS Fall lege ich nur bei Privat Versicherten an, ansonsten wird niemand über BAS abgerechnet, weshalb eigentlich keine Probleme auftauchen dürften.
Kann sein, dass ich da nciht ganz au dem aktuellen Stand bin. Als Entwickler kenne ich mich mit den Corona-Abrechnungsbestimmungen der einzelnen KVen nicht so aus. Ich hatte mich damals bei der Entwicklung der Aktion 'KV-Schein' anlegen ein wenig eingelesen, und da war es so, dass auch KV-Versicherte auf BAS abgerechnet werden sollten.

Wenn ich mir die Quellen so anschaue scheint das aber nicht mehr so zu sein und ich bin mir daher auch nicht sicher, ob ich das für die Vergangenheit korrekt erinnere.
Meines Wissens werden zumindest in Hessen die üblichen Covid Leistungen wie Impfungen, Zertifikate oder Personaltests über BAS abgerechnet, die GKV hat damit nix zu tun.
Das gilt auch so in SH und ich denke dass dies auch bundesweit gilt.
9,901 Beiträge
16,032 Antworten
25,116 Kommentare
4,637 Nutzer