Voraussichtlich im Oktober erscheint das neue Apple-Betriebssystem MacOS Monterey.

Wir haben bereits seit Monaten die entsprechenden Beta-Versionen im Test und tomedo® so angepasst, dass es mit Monterey kompatibel ist. Da die Entwicklung von Monterey selbst jedoch noch nicht abgeschlossen wurde und vor allem Peripherie-Software wie bestimmte Druckertreiber etc. möglicherweise noch nicht kompatibel sind, raten wir vorerst von einem Update ab. Wir werden die endgültige Freigabe hier im Forum und im Newsletter veröffentlichen.
Gefragt von (3.1k Punkte)
+2 Punkte
Da am 25. Oktober Monterey offiziell erscheint hier eine kleine Erinnerung an diesen Thread.
Irgendwelche Neuigkeiten???? Ich benötige Monterey für andere Programme. Es dauer leider immer ewig bis auf neue Software reagiert wird. Das behindert enorm meinen Alltag.

Laufen Server und Client nun unter Monterey????

Vielen Dank
Ich habe seit ein paar Tagen den Kiosk unter Monterey fast problemlos laufen. Ich wollte probieren, ob das Bildschirmschoner-/Ruhemodus-Problem unter Monterey vielleicht nicht mehr besteht, tut es aber, scheint also ein tomedo-Problem zu sein....
Haben Sie den Sever auch unter Monterey laufen?
Nein, aktuell wie geschrieben nur der Kiosk. Ich bin wegen der für Monterey beschriebenen teils gravierenden bugs noch zurückhaltend, da warte ich mal lieber auf .2 oder .3 :-)
Es sind nun mehr als 2 Monate vergangen. Irgendwelche Neuigkeiten bezüglich Monterey?

Ich habe sowohl den Client, als auch den Server auf meinem MacBook laufen.
Na irgenetwas Neues??????????????????

4 Antworten

Erst Erfahrung mit dem Tomedo-Clienten auf Monterey: funzt bis auf kleinere Nickligkeiten. (Wenn die Spalten zu eng zum Verbreitern angelegt sind, Auflösung umschalten, noch mal probieren). Großes Aber: Weder komen Horos3.3.6 noch 4.0.0 mit Monterey zurecht (mit BigSur funktinierten sie noch): die Overlays mit Name/Zahl etc. sind unlesbar (schlecht gerendert und spiegelverkehrt). Die angeblich neue BigSur-kompatible Version (welche?) ist heute (01.11.2021) nicht von der Website horosproject.org/downloads ladbar. Also auch von daher Hände (noch) weg von Monterey.

Grüße aus dem wilden Harz
Beantwortet von (1.7k Punkte)
0 Punkte
Was ist denn überhaupt der Nutzen ausser dem Gefühl up to date zu sein?
Die Geschichte mit dem postscript-"Treiber", der zum spiegelverkehrten Ausdruck führt, ist mir an anderer Stelle schon aufgestoßen, hier aber besonders. Warum Monterey? Weil ich noch gut 5 jahre mich mit der Plattform professionell auseinandersetzen werde und ich bei einem fall back auf eine Vorversion auch deren Macken kennen will. immerhin scheint Montereydie letzte OS-Version zu sein, die noch mit Python 2.x.x zurecht kommt. Die finale 2er-Version war die 2.7.18 vom 20. April 2020 und mit der arbeitet der aktuelle Tomedo-Client immer noch.

Grüße aus dem wilden Harz
Irgendwelche Neuigkeiten ob man Monterey nun installieren kann. Wird für Updates von anderen Programmen benötigt !!!!
Beantwortet von (150 Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Dr. Pestel,

leider können wir guten Gewissens immer noch keine Update-Empfehlung für monterey erteilen.
Hallo Kollege Pestel,

haben uns zwei neue M1 iMacs mit Monterey angeschafft. Tomedo-Client inkl. Spracherkennung lokal auf dem Mac läuft ohne Probleme. Auch der aktuelle Beta von Horos (eigentlich für 10.11) funktioniert soweit mit Monterey. Bisher hatten wir keinerlei Probleme.

Schönes Wochenende!
Vielen Dank für die Antwort,

@Wasmeier: Sehr geehrter Kollege Wasmeier, haben Sie denn auch den Server unter Monterey laufen?

 

Danke und ein schönes Wochenende
Hallo Herr Kollege,

nein der Server läuft noch mit Catalina!

 

Gruß aus Bayern
Hallo an das Forum, hier noch ein Hinweis zu Monterey und Parallels:

Die Version 17 von Parallels läuft wunderbar auch auf Monterey, aber (!!!!) nur mit Windows 11 für den ARM Chipsatz.

Damit können Sie alle diagnostischen Programme die viele von Ihnen nutzen, nicht einsetzen.

Mit bestem Gruß

Axel Tubbesing
tubbeTEC GmbH
Vielen Dank für die Info
Hallo Herr Tubbesing!

Also bei mir steht im März ein Wechsel auf iMac 2021 mit M1-Prozessor an (wegen Leasing-Ende). Ich brauche Windows auf den Rechnern. Also muss ich dann zwei Windoof 11 Lizenzen kaufen... und Parallels auf V17 updaten.
Schwierig Andreas, M1 und Parallels ist ätzend und Win11 teuer. Lanconfig geht zum Beispiel nicht mehr auf Win11 über Parallels 17 am M1. Probier mal Crossover funktioniert für mich bei kleinen Apps sehr gut. Imacs ich weiss nicht immer Monitor neu kaufen für das was wir da machen. Ich werde auf Mac Minis gehen.
Interessanter Tip! Werde ich gleich mal prüfen und schauen ob meine Software damit läuft.
"Crossover" frunktioniert leider nicht für mich :-(
Schade ich benutze es für Lanconfig und ausser Broadcast (erkennt keine neuen Geräte) läuft es perfekt. Einen Versuch war es wert.
Vielen Dank für den Tip mit Crossover - kannte ich noch gar nicht und funktioniert für die Lancom-Software auf MBP14 sehr gut.

Ich habe noch ein wenig zur Windows-Zukunft auf Mac geforscht, habe Win11 Pro für 9,31€ über Idealo gekauft, neu über Parallels installiert und erfolgreich mit der Lizenz registriert.

Der Abbruch der Installation der Lancom-Software unter Win11 scheint kein Mac/Parallels-Problem zu sein, sondern auch unter nicht-virtuellem Windows aufzutreten, was sich aber schmutzig umgehen lässt, indem man den Programm-Ordner aus einer Windows10 oder niedriger Installation in die Win11-Installation kopiert.

https://www.lancom-forum.de/lancom-lcms-lantools-lanconfig-lanmonitor-lantrace-f24/lanconfig-installation-scheitert-unter-windows-11--t19150.html

Vielleicht stellt ja auch das eine Notlösung für andere Windows-Programme auf M1-Macs dar.
Naja, kann auch schwierig sein, beispielsweise wenn man sich ein neues Gerät kauft. Neues MBP 16" mit M1-Prozessor wird mit Monteray ausgeliefert und Big Sur läuft nicht darauf. Zum Glück bisher keine Probleme.

Aber (und es gibt immer ein "aber") Apple hat so eine lange Beta-Phase, bis die jew. neue Version freigegeben wird. Es gibt Zeiten da gibt es gefühlt jede Woche ein neues tomedo-Release, aber man schafft es nicht die Version rechtzeitigt an das neue macOS anzupassen? Auch die M1-Prozessoren sind ja nicht plötzlich "aus dem Himmel gefallen". Ich fand es schon befremdlich noch "alte Technologie" für unseren Server kaufen zu müssen, obwohl es schon über einem halben Jahr M1 Prozessoren gab.

Ein bisschen mehr Geschwindigkeit, was das Systemupdate betrifft, wäre klasse (wenn ich sonst schon keine Probleme mit tomedo habe...).
Beantwortet von (260 Punkte)
+2 Punkte
Hallo Herr Heckmann,

als ich kann durchaus mal ein bischen warten und muss nicht als erster den update Knopf drücken. Ich denke es geht nicht nur um die Software sondern auch um Peripheriegeräte die dann unter Umständen nicht laufen. Man stelle sich mal vor, dass auf einmal das PAX Röntgen in der Praxis nicht mehr läuft.

Ich kann mich erinnern, das nach dem update auf Catalina älter Scansnap Geräte nicht mehr liefen. Es wurde dann seitens Fujizu dann erst einige Wochen später nachgerüsten. Wäre bei uns in der Praxis kacke...

Mir ist lieber Zollsoft testet ausführlich und ich habe später kein Theater. Tomedo läuf auf meinem M1 Laptop unter Monteray problemlos. Ich kann aber notfalls darauf auch verzichten, da es nur mein Heimarbeitsplatz ist.

mfg

Carsten Wach
Beantwortet von (1k Punkte)
0 Punkte
9,163 Beiträge
15,024 Antworten
22,748 Kommentare
4,055 Nutzer