Gestern wurde bei uns KIM eingerichtet. Ich habe wohl auch verstanden, wie ich damit Mails empfangen kann, aber wie sende ich damit?

Über "eArztbrif" geht´s nicht, da öffnet sich ein Fenster, indem ich nur aus dem KV-SafeMail-Adressbuch zur Auswahl von Adressaten wählen kann.
Gefragt von (3.1k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt

2 Antworten

Beste Antwort

Sehr geehrter Herr Mantzel,

a) generisch eine KIM-Email versenden: Sie gehen in die Emailverwaltung, dann auf + und wählen ggf den KIM-Account aus und können diese Email schreiben und versenden.

b) eArztbrief (der KBV-eArztbrief): das ist eine spezielle KIM-Email und geht nur via Briefschreibung an einen Empfänger aus der Hausarztliste bei dem eine KIM-Emailadresse hinterlegt ist. Da der eArztbrief über KV-Connect oder KIM gehen darf muss man sich entscheiden, am besten via EmailEinstellungen im Admin Menü.

 

Beantwortet von (48.7k Punkte)
ausgewählt von
+2 Punkte
Sehr geehrter Herr Thierfelder,

 

wenn ich dann aber den Brief noch editiert habe in o.g. Fenster rechts, kann ich keinen KIM Brief mehr schicken - bitte prüfen Sie das mal, ich lande dann wieder keim KV Connect (Obwohl Brief auf KIM ausschließlich gewählt)

 

Danke und viele Grüße
Hat der Nutzer auch einen KIM-Account hinterlegt?
Ja, ich kann ja auch verschicken, nur kommt man nach dem edit eben nicht mehr zu den o.g. Fenster bzw. dann im "Druckmenü" hat der E-Arztbrief-Button eine andere Bedeutung (scheinbar) und man kommt zu KV-Connect
ich muss mal schaun.

nur zur Klarstellung: der eABR Karteieintrag ist nur für KV-Connect und sozusagen obsulet.
ich habe mir das angeschaut und verstanden was Sie meinen. Ja an diesen Knopf habe ich nicht gedacht, werde ich das nachholen.
kommt in der v1.99.0.6
Vielen Dank mfür das anschauliche Beispiel. So wie es aussieht, haben Sie den Tomedo-Mailclient benutzt zum Erstellen von Mails. Bei uns wurde im Rahmen der KIM-Einrichtung aber "Apple Mail" in den Email-Einstellungen gesetzt, weil "das besser ist". MIt dieser Vorgabe öffnet sich nun in der Emailverwaltung bei Klick auf das "+" die lokale Mail-App auf dem Client, die dann versucht, eine Mail über den dort eingerichteten T-Online-Account zu senden. Habe also erst mal die Einstellung auf "tomedo" zurückgesetzt.

Fragen: 1)Wie muss ich den KIM-Account in Apple Mail einrichten, damit das flutscht? Vor allem benötige ich ja auch Zugriff auf das LDAP-Adressbuch des KIM-Dienstes. 2) Sehe ich das richtig, dass diese Einrichtung auf dem Client erfolgen muss, also auf jedem dafür genutzten Arbeitsplatz?
Bisher kann man Faxe bequem vom Haus-PC versenden, nun muss man jeden einzelnen KIM Brief in der Praxis am Terminal signieren?!

Ist das die einzige Lösung? Ich hoffe nicht!

Wie ist der workflow hier vorgesehen?
Beantwortet von (1.6k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
Derzeit ja. Als ich die Zertifizierung gemacht habe gab es nur die einmalige Signaturfunktionalität mit Eingabe der PIN am Kartenlesegerät. Es soll aber eine Komfortsignatur-Methodig des Konnektors geben die (so habe ich das in Erinnerung) frühestens mit dem PTV-4 Update des Konnektors kommen wird. Damit könnte es möglich sein, aber das muss ich erstmal überprüfen ob das so möglich ist.
Sieht leider schlecht aus. Dazu ist der SignaturService des TI-Konnektors in der Version 7.5.5 notwendig, leider haben das alle Konnektoren und auch der von der Gematik bereitgestellte Konnektorsimulator noch die Version 7.4.2 welche das nicht kann. Somit kann ich auch gar nicht anfangen das umzusetzen... evtl kommt das doch erst in dem PTV-5 Update.
Sehr geehrter Herr Thierfelder,

da das sind ja mal Nachrichten, dann ist das Projekt für den Alltag nicht zu gebrauchen.

Ich hoffe sehr, dass Zollsoft sich hier etwas auch schon als Interimslösung überlegt (das E-Rezept kommt ja auch bald und da gehts erst los), man wird sonst wahnsinnig.

Bitte!!!!
Wie solln wir das tun? Der Konnektor fragt beim Signieren...
Wie wäre es denn optional die Möglichkeit zu schaffen, mehrere KIM Briefe zu sammeln (ohne Signatur) und dann nacheinander zu signieren (wenn es schon nicht anders geht)? So wie bei den Privatrechnungen mit dem bezahlt Status: Rechtsclick: Jetzt signieren, Pin, weg...

Im Moment kommt die Signaturanfrage ja sofort.

So wie es von den Konnektor Erbauern konstruiert wurde, ist es vollkommen an der Realität vorbei.
eine Stapelsignatur geht, aber dazu muss aber etwas umgebaut werden...

eArztbrief via KIM: wie ich immer sage, Sie dürfen nur abrechnen wenn Sie auch signieren... versenden können Sie egal ob signiert oder nicht. Betrachtet man die verschlüsselte Übermittlung, so wissen nur genau 2 Parteien ob signiert worden ist: Sender und Empfänger ... und die KV ist keiner der beiden und kann das nicht überprüfen ... ... ...

eRezept & eAU: hier wird es etwas schwieriger. Derzeit wird das Formular gedruckt und dem Patienten gegeben. Sie müssen sich also zukünftig umstellen und zusätzlich am Ende des Tages alle verschicken und eine Stapelsignatur nutzen.

Guten morgen,

 

mal eine neue KIM Fehler-Meldung, die ich schwer einordnen kann. Hat jemand ideen dazu? Sie ist für mich inhaltlich nicht ganz schlüssig...

P.S. Ich erhalte weder Server Meldungen obwohl konfiguriert, noch Zahlen im Mailfeld nach neuen KIM Mails

 

 

 

kann es sein das bei TI-Konnektor "... - gelöscht" steht? (sie haben des versteckt) Oder haben Sie einen anderen Emailaccount der so heisst?

Wenn nicht muss ich mal schaun warum das kommt.
Nein, gelöscht steht da nicht
Ui, das habe ich vor langer Zeit aber ordentlich falsch gemacht und habe den Nutzer anstelle den EmailAccount überprüft.

-> ist behoben in der v1.99.0.7

=> bis dahin können Sie sich behelfen wenn Sie in der Nutzerverwaltung bei Ihrem nutzen den TI-Konnektor und TI-Mandant hinterlegen.

Heute habe ich zum ersten Mal (1.99.0.13) Benachrichtigungen am Mailsymbol gesehen, leider nur in der Tagesliste, nicht aber in der Kartei - ist das so gewollt?

Weiterhin wäre eine Auswahl des Accounts der zu Nachrichten führt wünschenswert - z.B. nur der Favorit oder so. Da bei mehreren hinterlegten Accounts das wenig hilfreich ist - vielen Dank

8,052 Beiträge
13,444 Antworten
19,230 Kommentare
3,378 Nutzer