Heute habe ich das neue Tomedo Update eingespielt. Nun gibt es beim Versuch ein COVID-Impfzertifikat zu erstellen die Meldung: "Fehler bei der Zertifikat Erzeugung: XML Parse Exception: Der Wert für "tls" wurde nicht übergeben"
Gefragt von (150 Punkte)
0 Punkte

 

Hier noch ein anderes Problem: Das Tomedo Zertifikat wurde erstellt, nur wird die Person als nicht geimpft bezeichnet - was hat es damit auf sich?

 

Vielen Dank

2 Antworten

Lieber Herr Dach,

ich hatte auch dieses Problem. Melden Sie sich beim Support und lassen sich das "Beta-Update" einspielen. Danach funktioniert es.

Gruß aus Augsburg
Christian Schacht
Beantwortet von (1.7k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Dach

Das Zertifikat ist schön und gut leider aber nicht viel wert, weil es nicht EU konform ist. Nach Aussage meiner KV können Sie deshalb dafür auch nichts abrechnen. Es genügt also, wenn sie ihre Unterschrift im Impfpass machen. Ansonsten können Sie auch selbst ein en Zettel ausdrucken auf dem die wichtigen Angaben wie Chargennummer, Datum der Impfung und Patienten Name sowie Impfstoff stehen, das müsste ausreichen und im Nachhinein ein EU konformes Zertifikat auszustellen.

Ansonsten werden die Daten mit der Abrechnung an die KV geschickt, auch von dort könnte theoretisch das Zertifikat ausgestellt werden
Beantwortet von (19.1k Punkte)
0 Punkte
kann Tomdeo schon sagen ab wann das Impfzertifikat den offiziellen Kriterien enstpricht ...

die Pat. rennen uns die Bude ein und die die schon ein Tomdeo-Zertifikat haben sind sauer....
Die Patienten haben keinen Grund auf Sie oder Zollsoft sauer zu sein. Die wurden doch geimpft und um mehr geht es nicht. Wenn die einen Reisepass haben wollen, sollen die sich den woanders besorgen. Ihr Aufwand  wird die zwei Euro Honorar bei weitem übersteigen.

Wer sich beschweren will sollte das bei unserem BGM  und den anderen Bürokraten beschweren. Tomedo kann nix dafür und die haben mit ImpfDoc ein leistungsfähiges Programm, das jetzt auch einen Barcode erzeugen kann. Leider hat IBM dafür den Zuschlag von der EU erhalten. Was CovPass sonst noch kann, ist fraglich. Da sind sicherlich wieder Millionen rein geflossen.

Diejenigen die jetzt bereits ein "ImpfPassDE" Zertifikat haben sind zumindest soweit im Vorteil, dass sie einen deutschlandweit rechtsgültigen, digitalen Nachweis haben und somit zumindest die Möglichkeit, dass dieser (zu gegebener Zeit) sicherer und einfacher in ein EU-Zertifikat umgetragen werden kann, als der Eintrag im gelben Heft. Mir ist hier nicht ganz klar, wieso jemand "sauer" sein sollte - denn wenn er jetzt gar kein Zertifikat hätte, wäre es doch auch nicht besser, oder verstehe ich da was falsch?

Was den EU-Nachweis angeht: Wir hoffen, den in tomedo möglichst bald anbieten zu können, das haben wir aber nicht (oder nur zum Teil) in der Hand - wir brauchen hierfür zum einen die "Erlaubnis" des BMG, zum anderen muss dafür natürlich auch die "IBM-Seite" der Schnittstelle verfügbar sein - und das ist sie meines Wissens Stand heute noch nicht - und Informationen darüber, wann es so weit sein wird liegen (zumindest uns) noch nicht vor.

Ob die EU-Impfnachweise jemals direkt aus ImpfDocNE erstellt werden dürfen steht leider weiterhin in den Sternen... das scheint mir eher ein "politisches Thema" zu sein, welches dann wohl leider die Ärzte mit "Impfmanagement-System" ausbaden müssen ("man" hat sich wohl auf die Erstellung direkt aus den PVS festgelegt und will jetzt nicht einräumen, dass das nicht für alle Ärzte die Ideallösung ist).

Kurzfristig werden Sie, wenn Sie EU-Zertifikate ausstellen möchten nicht drum herum kommen das über die "Browser-Variante" zu machen, siehe hierzu den Beitrag von Dr. Kosowski: Impfzertifikate per Webanwendung erstellen

Allerdings scheint auch das (noch) nicht zu gehen, zumindest nicht in allen KV-Bereichen. Die "Gerüchteküche" besagt aber, dass hier wohl ab Montag "irgendwas" freigeschaltet werden soll... schauen wir mal. Wenn die Informationspolitik seitens BMG und IBM weiterhin so großartig funtioniert wie in den letzten Wochen, dann wissen wir hier bestimmt irgendwann im Laufe der Urlaubssaison genaueres... wink

Ich gebe Ihnen Recht, keiner hat Grund sauer zu sein, aber der Urlaub steht vor der Tür und alle wollen vorher ihre Freiheiten zurück .... derzeit geht es drunter und drüber, weil alle noch vorher geimpft sein wollen

Und bereits am Folgetag nach Ankündigung des digitalen Impfnachweises standen mehrere Patienten vor uns und wollten das Zertifikat haben und reagieren leider ungehalten, dass wir es nicht ausstellen konnten, im Weiteren kam die, die bereits ein Tomedo-Zertifikat von uns erhalten haben und wollten das in die neue CovPass-App einlesen, was nicht geht .....

Es ist eine nervige Last, diese ständigen Diskussionen....

Tja für diese Diskussionen tragen unsere Bürokraten die Verantwortung.

Ich werde mich mit dem. Reisepass nicht befassen, solange das mehr als ein Klick Arbeit bedeutet, denn wie wollen Sie das koordinieren ohne dass die Leute unangekündigten Ihre Praxis aufsuchen oder die Telefonleitungen belegen.

Im Prinzip könnte das von anderen Stellen erledigt werden, denn die haben ja alle erforderlichen Daten von Ihenen erhalten. Warum zerbrechen wir uns den Kopf?

Den habe ich mir vor 6 Wochen darüber zerbrochen, bislang ist nicht brauchbares abgeliefert worden.

# Johannes Zollmann Ich höre da eine gewaltige Menge Frust heraus, der in meinen Augen auch vollkommen berechtigt ist. Es bleibt dem Einzelnen nur wenig übrig, ein System das einen ärgert kann man nicht ändern, aber bei jeder Gelegenheit Sand ins Getriebe streuen.
10,834 Beiträge
17,345 Antworten
28,206 Kommentare
5,362 Nutzer