Die als ICD-Diagnosen oder als Freitextdiagnosen eingetragenen Diagnosen werden nicht auf das  Rechnungsformular übernommen. Meine Kollegin greift auf die gleiche Rechnungsvorlage zu. Bei ihr funktioniert es.

Der Fehler tritt auch unabhängig davon auf, welche Rechnungsvorlage ich wähle. Bei 13 Rechnungen, die ich heute gedruckt habe, standen nur auf zwei Rechnungen je eine Diagnose drauf, die anderen fehlten. Auf den anderen Rechnungen standen gar keine Diagnosen.
Gefragt von (130 Punkte)
+1 Punkt

1 Antwort

Welchen Platzhalter verwenden Sie denn zur Übernahme der Diagnosen in der Rechnungsvorlage?
Beim Kommando $[pr_diagnose]$ gab es einen Fehler, der dazu führte, dass Diagnosen ohne Lokalisation und Diagnosesicherheit nicht übernommen wurden. Dieser ist ab der 97.0.15 behoben.
Beantwortet von (11.3k Punkte)
+1 Punkt
Vielen Dank. Ich benutze tatsächlich das Kommando  $(pr_diagnose)$. Das Problem blieb aber auch bei  Änderung auf $(pr_diagnoseOhneICD)$ bestehen. Die verwendete Version von Tomedo ist v1.97.0.9.  Meine Partnerin verwendet das gleiche Rechnungsformular  mit dem Kommando $(pr_diagnose)$. Bei ihr tritt das Problem nicht auf. Bis ca. Februar (als ich die letzten Rechnungen geschrieben habe) kam ich auch wunderbar zurecht. Wissentlich habe ich seither nichts geändert.
Ich habe genau das gleiche Problem! ( Druck vom 16.Juni aktuellste Tomedo version) Es ist genau so wie es Dr. Strömer beschreibt. Ich habe auch bei meinem letzten Rechnungsdruck im Februar keine solchen Ausfälle gehabt. Ist schon sehr ärgerlich wenn von 250 Rechnungen 80 obne Diagnose rauskommen. Immerhin bezahlen wir aus diesem Geld Tomedo.

Daa Problem Sollte somit eine erhöhte Priorität haben

 

Dr. Marks
Herr Marks, haben Sie also schon mindestens die tomedo-Version 1.97.0.15? In dem Fall könnte das Problem noch sein, dass die Druckdateien der betreffenden Rechnungen schon vorher erzeugt wurden. Die Druckversion wird dabei für die Rechnung hinterlegt. Wenn Sie die Rechnung dann später erneut ausdrucken, wird die Druckversion nicht neu erzeugt, sondern auf die bereits vorhandene Druckversion zurückgegriffen. Hier hilft es in der Rechnungsverwaltung via Rechtsklick die Aktionen
"gedruckt löschen"
und
"Druckversion löschen"
auszuführen und anschließend den Druck erneut auszulösen.
Hallo

ohne mich nun im Detail festnageln zu wollen (wir erstellen unsere aktuellen Rechnungen erst am Ende des Quartals und hoffen natürlich, dass es weiterhin gut durchgehen wird), fällt mit nur auf, dass

Herr Bürger eckige Klammern setzt $[pr_diagnose]$

wohingegen Herr Störmer runde Klammern verwendet $(pr_diagnose)$

Ob es eine Bedeutung hat, kann uns sicher ein Mitarbeiter von Tomedo kurz sagen. Danke
Sehr geehrter Kollege, herzlichen Dank  fürs aufmerksame Lesen und Ihren Hinweis. Tatsächlich hatte ich auf die Schnelle  einfach die eckige Klammer nicht auf meiner Tastatur gefunden. Das ist also leider nicht des Rätsels Lösung.
Ich denke des Rätsels Lösung ist die Spezifizierung der Diagnosen durch eine zusätzliche  Markierung als gesichert, Zustand nach oder Verdacht auf. Jedenfalls  erscheinen die  Diagnosen  mit einem derartigen Vermerk auch auf der Rechnung. Meine Frau  verwendet diese  zusätzlichen  Angaben fast  immer, weshalb ihre  Rechnungen korrekt gedruckt werden. Ich verzichte in meiner Privatpraxis meist darauf. Setze  ich die  Information zu, erscheint die Diagnose  korrekt.

Da eine solche Angabe (zumindest bei Privatrechnungen) nicht zwingend erforderlich ist, sollte meines Erachtens auch eine Übernahme der Diagnose auf die Rechnung erfolgen, ohne zusätzliche Kästchen klicken zu müssen.

Sollte dieser Fehler nur bei einzelnen usern auftreten, stellt sich natürlich weiter die Frage nach der Ursache.
7,833 Beiträge
13,115 Antworten
18,627 Kommentare
3,291 Nutzer