Endlich mal was Neues, endlich mal was anderes, endlich mal was außerhalb der eigenen Comfortzone...
Endlich mal helfen, die Pandemie zu beenden, endlich mal nur zufriedene Patienten...

Wir als Unfallchirurgen und Orthopäden werden am 27.4.2021 anfangen zu impfen (außer Tetanus 2 x im Monat läuft ja bei uns nichts) - nun also 48-96 Biontec Dosen in 4 Tagen. Gelesen habe ich hier schon alle Beiträge, von Aktionsketten bis Barcodescanner.

Wie sollen wir am besten dokumentieren? Imdokumentation oder ImpfDokNe? Wie ist der Workflow im besten - was raten die anderes Newbies oder was raten mir die Impfprofis (ich sag jetzt mal Hausärzte)?
Gefragt von (5.9k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

13 Antworten

1. Aus reiner Neugier: die Hausärzte in Ihrer Region sind keine Fachärzte für Innere und/oder Allgemeinmedizin? ;-)

2. ImpfDocNE automatisiert die Doku der Ziffern und ICDs, spart einiges an Klicks.

3. Für die medizinische Doku nutze ich eine Aktionskette und IDANA, für's Terminmanagement bin ich gerade dabei, Aaron einzurichten, leider keine direkte Anbindung an den tomedo-Kalender, ich werde berichten, wenn das läuft.

Die größte Zeitersparnis ergibt sich bei mir tatsächlich durch IDANA (ich bekomme keine Provision, muss hier aber trotzdem eine deutliche Empfehlung aussprechen).

Beantwortet von (4k Punkte)
0 Punkte
Oops, die fachärztliche Hausarztfalle - sorry.
Denke häufiger an die Abrechnungstöpfe...

Warum kein Onlineterminkalender? Oder ist das ein Problem vom ImpfDocNE?
Für die Anpassung des OTK habe ich gerade weder Zeit noch Nerven, das geht leider nicht so gemütlich abends auf der Couch wie das Forum ;-) Aaron habe ich sowieso im Einsatz, und die haben jetzt für die Impfungen ein plus-Modul mit Kalender, was für 6 Monate "probeweise" genutzt werden kann. Damit soll der Anrufer, der einen Corona-Impftermin haben will, direkt in dafür vorgesehene Slots gebucht werden, ohne das Personal zu beschäftigen. Es fehlt halt noch eine Schnittstelle zum tomedo-Kalender. Eignet sich also für die Variante, eine extra "Impfsprechstunde" anzubieten, was aus meiner Sicht aber auch die beste Lösung ist.
Hallo,

wir impfen auch seit 3 Wochen als Orthopäden. Ist eigentlich relativ unspektakulär. Ich hab für die Imfpungen eine extra Kalender angelegt. Wir verwenden wir Impfcheckliste eines Kollegen hier aus dem Tauschzenter. Unsere Aktionskette ist ähnlich der eines anderen Beitrags hier. Zusätzlich haben wir Diagnose und Ziffern als Favoriten. Bei den Ziffer-Favoriten ändere ich wöchentlich die Chargennummer.
Beantwortet von (2.8k Punkte)
0 Punkte
gibt es hier jemanden, der auf die schriftliche Aufklärung verzichtet und nur mündlich aufgeklärt? Also bei den unkomplizierten Fällen (kein Astra unter 60) und dann per SOP / Dienstanweisung festmachen?

ich dachte an: die Patienten bekommen vorher einen Link, sich den Bogen durch zu lesen oder den Bogen noch einmal in der Praxis durch zu lesen, dann werden die sechs Kontraindikation durchgefragt und dann im Rechner dokumentiert, dass alles klar ist.
Ich würde immer schriftlch aufklären. Unterschrift muss da sein. Bei Nephrologischer Kollegin ist Patient in der Nacht gestorben nach Impfung. War Herzinfakt aber was wennnes die Impfung gewesen wäre ohne schriftliche Aufklärung?

Wir haben jetzt Vaccin bestellt und wollten Impfdoc installieren aber wenn ich den Beitrag von Herrn Stenger sehe ist das sowohl für uns als auf für Zollsoft zu aufwändig. Können sie die Aktionskette zeigen und den Namen der Impfcheckliste nennen wenn das nicht zu viel Aufwand ist?

Idiotischerweise darf ja immer noch nicht jeder geimpft werden den man mit einer Nadel erwischen kann und nicht bei 3 auf dem Baum ist.  Was ist denn der aktuelle Prio und was sind die Diagnosen die man als Arzt akzeptieren muss? Über 60, Panikattacken, akute depressive Phase, was noch? Will ja gerne helfen aber Ärger mit Kolchose möchte ich auch nicht.
Wir werden Impfdoc wegen er Übersichtlichkeit nutzen denke ich.

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/COVID-19/Stufenplan.pdf?__blob=publicationFile

Bis Stufe 5 oder was ist aktuell? Wo steht welche STIKO aktuell gilt? Professor Google weiss es nicht.
Stiko 5 Stufen ist von Februar, wir nehmen die aktuelle 3 Stufen Empfehlung der KBV.

Bei anstehendem ToDo wird der Checklisteneintrag angelegt. 

Hier ein Bild der Aktionskette, die beim Beenden des Impf ToDo ausgelöst wird. Wir nutzen die "normale" Impfdoku. Wie gesagt, die Chargennummern ändere ich Wochenweise in den Favoriten.

Perimed hat eine Aufklärung und einen Durchführungsbogen. Ich werde mir mal ansehen ob das reicht, ob beide oder nur die Aufklärung.
Also am Ende der Aktionskette öffnet sich die Impfdoku? Wenn ja, können Sie von der mal einen screenshot posten?

VG
Impfung -6T

bitteschön

Vielen Dank.
Haben Sie ein Formular entworfen, dass die Ersatzbescheinigungen für die Impfungen aus Tomedo gedruckt werden können?
Und: ich finde nirgends Infos, wie für Privatversicherte ein KV Schein angelegt wird. Wissen Sie mehr oder haben Sie einen Link für mich?
Bei unserer KV konnte man Impfpässe bestellen. Diese nutzen wir falls jemand keinen Impfpass hat. Daher habe ich kein Formular angepasst. Auf der KBV-Seite gibt es jedoch eine Vorlage.

Im Saarland rechnen wir die Privatpatienten über das Gesundheitsministerium Saar als Ersatzverfahren ab.
Danke für die Aktionskette. Da ich dank Impfen vieles über Aktionsketten und mehr in tomedo lerne, möchte ich fragen, ob jemand mir das AppleScript "Impfdoku öffnen" zur Verfügung stellen kann? Habe mich gerade an den Automator gewagt, doch das übersteigt dann doch meine Kenntnisse. Vielen Dank!
Danke!
Übernimt Impfdoc NE auch die Tägliche Meldung an das RKI? Gilt hier die DSGVO also keine Namen, Adressen Geburtstage?
Beantwortet von (46.6k Punkte)
0 Punkte
Nein, übernimmt sie nicht. Das muss man selbst erledigen. In Bayern muss man nur die Mengen der Impfungen eingeben.
Weiss jemand wann die Priorisierung fällt? Wir telefonieren uns gerade die Finger wund und finden kaum über 60-jährige die nicht geimpft sind.

Ansonsten hatte ich heute eine Helferin als Patientin die im Impfzentrum arbeitet und Biontec ist tatsächlich hochsensibel. Die Dame war so nett der gesammten Praxis die spezielle Auziehtechnik zu zeigen und uns für nächste Woche zu schulen. Also Cave das Zeug ist wirklich leicht zu deaktivieren.
Beantwortet von (46.6k Punkte)
0 Punkte
Dürfen wir schon Gruppe 3 impfen? Wir finden keine Patienten mehr in Gruppe 2 und haben uns die Finger wund gewählt.
Habe eine Frage zu den Ziffern: ist darin nur die Chargennummer eine Pflichtangabe oder müssen auch Details wie Aufnahme und Entlassung angegeben werden?

Vielen Dank.
Beantwortet von (2.2k Punkte)
0 Punkte
40 Patienten über 60 angerufen alle schon Impfung begonnen. Was soll der Quatsch mit der Prio noch? Ich es auch lassen. Ich habe keine Zeit für sowas.
Habe gerade Impfdoc installiert bekommen und vielen Dank an Zollsoft für die kostenlose Testphase aber gefallen tut mir das gar nicht. Das Programm ist eher darauf ausgelegt einen Patienten impftechnisch vollständig zu betreuen. Für Kinderärzte und Allgemeinärzte sicher das Richtige. Die Durchführung der Impfung erleichtert das App aber ganz und gar nicht. Man wird eher aus Tomedo herausgerissen und in eine veraltete Java Oberfläche geschickt.. Ich meine ich hatte noch keine Einweisung und lasse mich gerne überzeugen aber ich sehe jetzt schon, dass die Aufklärung, in der es ja keine Briefkommandos gibt, Abfrage der wenigen Risikofaktoren und Kontraindikationen, die Auswahl des Impfstoffs neben 20 anderen, die jetzt gerade wirklich nicht interessieren, die Auswahl der Indikationen umständlich sind. Impfdoc ist nicht schön aufgebaut, es fehlen die Tomedotools, die man täglich benutzt, es ist einfach nicht Tomedo. Die oben erwähnten ICD und Ziffern in Impfdoc speichert man als Favoriten mit dem Covid Perimedbogen ist der Patient aufgeklärt und die Kontraindikationen abgefragt, mit einem Frage Antwort Karteieintrag hat man die Indikation und Klasse. Mit den Tomedotools eben.
Was mich wurmt ist der fehlende QR Code  in Tomedo. Das werden die Patienten mehr fordern, je jünger sie bald werden. Aber dafür ImpfdocNe?  Lässt sich er QR Code nicht irgendwie anders lösen?
Beantwortet von (46.6k Punkte)
0 Punkte
an mir ist der QR Code im Rahmen der Impfung noch vorbeigegangen. was beinhaltet dieser im Rahmen der Impfung für Infos?
Ich habe keine Ahnung aber damit werden sich die Patienten als geimpft ausweisen können. Kann man ihnen auch nachträglich zukommen lassen aber gefordert wird das werden denke ich.
Aktuell halte ich nach Durchsicht der Möglichkeiten die sinnvollste Abfolge wenn man auf den QR-Code verzichten kann. Ich persönlich sehe es nicht ein aufwändig durch ImpfDocNe zu stolpern, nur für den QR Code.

- Fiebermessung bei Ankunft.

- Ausdruck des Perimedbogens oder einer anderen Aufklärung bei TODO ins Wartezimmer. Perimed halte ich für sinnvoll weil ich da weiss, dass es juristisch korrekt ist. Bei RKI Aufklärungen im Netz, naja mein Vertrauen ist nicht gerade auf dem Maximalstand. Denen ziemlich egal ob wir rechtssicher aufklären. Ausserdem klärt Perimed auch gleich die Kontraindikationen ab.

- TODO ins Behandlungszimmer, Impfdoku in Tomedo statt ImpfdocNe. Aufklärung durchführen, Impfung in Impfdoku erstellen,. Begründung der Impfung (habe ich hochgeladen ins Tauschzentrum), Impfung durchführen.

- Aktionskette codiert und druckt die Bescheinigung aus. QR Code fehlt.

- Aktionskette setzt Termin in 6 Wochen wenn Erstimpfung.

- Auf Wunsch Ausdruck Kopie Aufklärunsbogen. Original wird behalten.

- Dokumentation der 15 Minuten Wartezeit oder Verlassen der Praxis auf eigenen Wunsch.

Ob die Aktionskette das alles kann weiss ich nicht, benutze ich zu wenig. Wird mir Kollege Klaproth noch sagen am Wochenende.

Kann jemand bitte die Covid Leistungsketten aus der Favoritenverwaltung hochladen? Habe so wenig Lust die Leistungen aus dem KV Blätterwald herauszusuchen und das Rad neu zu erfinden. In der Favoritenliste Tausch center, evetuell Namen vergeben wenn nötig unter dem man hochladen möchte, hochladen. Vielen Dank.

 

 

Sehr geehrte/r mkgpch,

wir sind gerade dabei zu klären, ob und wie wir kurzfristig den QR-Code auch aus tomedo direkt erzeugen können.

Viele Grüße

Christian Honey
Durch diesen Beitrag und durch den Kollegen Balogh bin ich als Nicht-Hausarzt ermuntert worden, meine Patienten zu impfen. In der regulären Sprechstunde, mit zahlreichen apparativen Untersuchungen, aufwändigen Behandlungen und ambulanten Operationen, ist das aber kaum möglich. Außerdem befürchte ich eine Überlastung unserer Telefonleitung.
Deshalb habe ich am Wochenende eine Strategie ausgearbeitet, um den Workflow so zu optimieren, dass man praktisch im Minutentakt (mit 2 Ärzten) impfen kann. Die Impfungen sollen außerhalb der Sprechstunden in einem vorher festgelegten engen Zeitkorridor stattfinden.

Für einen optimalen Workflow habe ich je ein zentrales Formular – für AstraZeneca und Biontech – dass die Patienten nach Anmeldung und Eingabe der Daten am iPAD ausfüllen und unterschreiben, entwickelt. Als Vorlage dienen die offiziellen RKI Formulare, die dann nur als CustomFormular angepasst werden müssen. Den CustomFormularen habe ich Ziffern vorangestellt, damit sie besser am iPAD aufzufinden sind.

In den CustomFormularen werden Alter, BMI und Allergien aus den vorhandenen Karteieinträgen übernommen.
Der Patient muss nur noch Fragen zu priorisierenden Erkrankungen, Lebensumständen und Beruf machen. Anschließend die Ankreuzfelder auf dem amtlichen Anamnesebogen des RKI machen und die Einwilligung unterschreiben – Fertig - das dauert keine Minute. Wir haben zwei iPAD.

Anschließend geht es zum Impfen. Dafür habe ich einen CustomKarteieintrag gebastelt. In dem muss lediglich der Termin für die Folgeimpfung oder das Ankreuzfeld für die Zweitimpfung befüllt werden. Der Impfstoff wird in einem Auswahlfeld ausgewählt, die Chargennummer wird über einen Textbaustein eingefügt. Standardmässig habe ich „Biontech“ und als Impflokalisation „linker Oberarm“ eingestellt. Im einem Mehrfachauswahlfeld ist standardmässig die Nachbeobachtung enthalten, man kann dort ergänzend auch mögliche Impfreaktionen nach der Erstimpfung eintragen.

Mit Minimal 2 und maximal 5 Klicks hat man die gesamte Impfung dokumentiert.

Beim Schliessen des Karteieintrags werden über Aktionskettenbedingungen die entsprechenden Abrechnungsziffern vorgeschlagen - je nach Impfstoff und Erst- oder Zweitimpfung) - und das Ersatzformular für die Impfbescheinigung ausgedruckt. Sämtliche Felder sind bereits aus dem CF und den CKE Einträgen vorbefüllt.

Neben dem Impfdatum ist auf dem Dokumentationsbogen auch die Uhrzeit vermerkt, die einem zeigt, wann die 15 minütige Überwachung beendet ist.
Mit insgesamt 4 Customformularen (je 1 für die derzeit verfügbaren Impfstoffe, die Ersatzbescheinigung und optional ein Informationsblatt, das sich an den Sicherheitsbericht des PEI anlehnt, sowie einem CustomKarteieintrag läßt sich die Impfaktion unter Tomedo optimal automatisieren. Dafür muss man sich dann nur noch die entsprechenden Aktionsketten und Bedingungen erstellen. Die Zahl benötigter Bedingungen steigt mit der Zahl verfügbarer Impfstoffe. In weniger als 2 Minuten ist alles dokumentiert. Wenn  auf dem ausgedruckten Ersatzformular die Uhrzeit der Impfung festgehalten wird (geht auch automatisch) hat man darüber die Möglichkeit die Überwachungszeit zu kontrollieren indem man den bogen erst nach dem gewünschten Zeitintervall aushändigt.

Bei dieser Aktion vom Samstag ist mir aufgefallen, dass es noch folgende Optionen für die CustomFormulare am iPAD geben sollte.

1. Pflichtfelder

2. Generierung eines Barcodes für die erfolgreiche finale Impfung, aus Tomedo heraus, damit sich Patienten die erfolgreich abgeschlossene Impfung als Bestandteil einer elektronischen Impfbestätigung auf das Smartphone laden können.

Dafür mache ich gesonderte Fäden auf. Vielleicht findet das dann weitere Unterstützer.

Falls ich irgendetwas vergessen haben sollte, bin ich für Anregungen dankbar.
Beantwortet von (9.6k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
Wie macht es der Ersteller des Beitrags?
1. Das Hauptproblem war / bleibt die Terminvereinbarung. Wir lassen alles online laufen - telefonieren schaffen wir nicht. Es gibt viele Kalender: 6 Impfkalender, damit wir 6 Leute zur geichen Zeit einladen können. Da wir nächste Woche nur Biontech haben (96 Dosen) haben wir die Leute im Halbstundentakt. Nur Nachmittag, damit bei ausgefallenden Impfungen die Nacrückspritzen appliziert werden und dann am Tagesende Leute von der Standbyliste geimpft werden können.
2. Anmeldung geht nur über das Internet. Wir verschicken Sammelemails (zum Beispiel an alle Lehrer oder Polizisten,...) aus Tomedo mit dem Hinweis: bitte schaut auf unsere Seite. Zunächst auf eine Coronaimpfungerklärungsseite (wie geht das, wer kann geimpft werden, was wird priorisiert) und dann geht es zur Onlineterminbuchung. Hier buchen die Leute aber nicht direkt in den Kalender (fake, keine Prio, doppelte Termine mgl) sondern auf eine von 4 möglichen Wartelisten: Unter 60 mit Prio (mRNA), unter 60 ohne Prio (mRNA Wunsch), über 60 (Vektor) unter 60 (Vektor auf Wunsch). Ich brauche keine Diskussion in der Praxis: ich bin 70, kann ich auch Biontech haben" - NEIN.
Im Feld "ich möchte folgendes besprechen" muss die Prio eingetragen werden, hier kann ich dann schauen. (und ja, viele tragen sich falsch ein - ohne Prio aber Lehrer - die schiebe ich dann einfach in der Kalenderübersicht in die Prio Liste).
Achtung: da Tomedo eine Bestätigung der Anmeldung für die Warteliste mit Termin verschickt - kommen hier die Leute durcheinander. So mussten wir im Onlinekalender einstellen (bei der Bestätigung): "Wenn Sie eine orthopädische Behandlung gebucht haben, ist das Ihr Termin" "falls Sie sich in die Warteliste für die Impfung eingetragen haben, dann ist das hier nur die Bestätigung der korrekten Wartelistenanmeldung - bitte ignorieren Sie Tag und Zeit, die richtige Mail mit allen Informationen kommt nicht". Der Kalender sollte Warteliste heißen und das Todo "Warteliste" - wenn hier irgendwo Impfung auftaucht...
Die Warteliste gibt es immer am Montag nur, wir impfen aber Dienstag bis Donnerstag.
Sicherheitshalber haben ich allen Leute heute noch eine Mail geschickt (Statistik): Wir impfen NIE am Montag, Ihre richtige Mail wird den Betreff haben "verbindliche Einladung zur festen Impftermin"

3. Ich schiebe die Leute nach Kontrolle der Liste (Bestandspatient? - schon mal einen Termin nicht eingehalten ...) direkt in die Impfliste. Die Leute mussten im Freitextfeld besondere Terminwünsche angeben.

4. Alle bekommen die automatische Mail mit beiden offiziellen RKI Dokumenten als pdf Anhang. Und wie im Impfzentrum: bitte drucken Sie das aus und bringen Sie alles NACHDEM Sie es gelesen haben und sich auch sonst informiert haben unterschrieben mit. Mit Personalausweis, Prionachweis, Kassenkarten, Impfausweis, FFP 2 Maske (keien Ausnahmen)

5. Wir werden ab Dienstag 6 Leute reinbitten, die unterschriebenen Bögen einsammeln und impfen. Kein Ipad, kein Scan, keine Kopie. Alles geht in einen wochenweisen Ordner. (Ursprünglich wollten wir nur mündlich aufklären - lt KV braucht man ja nicht schriftlich - aber das ist unser Weg für die Woche. Wenn man mündlich aufklärt muss man ja auch nach Markumar und Impfung in den letzten 2 Wochen fragen, dann kann ich auch die Bögen einsammeln). Reservebögen ("mein Drucker war zu Hause kaputt") - haben wir schon vorher ausgedruckt - keine CF, das dauert zu lange.

6. Impfen (die Kette erstelle ich heute) - Christian Klaproth - ist das was im Tauschcenter? Ein CF für eine Ersatzbescheinigung habe ich ausgefüllt, ich möchte aber das nur machen, wenn kein Impfausweis vorhanden ist. Und dann mit Aktionskette (mit letzter Chargennummer, wenn das geht)

7. Elektronische Bescheinigung, Barcode,.. super, aber derzeit nicht mein Problem. Ich habe eine laufende Praxis und impfe über 30 Leute jeden Nachmittag - das kann ich nur, wenn es unkopliziert ist.

8. Sollten Pat nicht kommen, schauen ich mir mein Kalender "ohne Prio" an, der wird dann sofort runtertelefoniert (die Leute wurde bei der Terminvereinbarung darauf hingewiesen, dass so etwas passieren kann)

9. Und jetzt mal Dienstag abwarten....
Das CF habe ich versucht ochzuladen. Funktioniert momentan nicht.

Das wurde für das iPAD optimiert. Im Zusammenspiel mit Aktionsketten und dem CustomKarteieintrag optimiert es den Workflow. Für Astra und andere Impfstoffe empfiehlt es sich die entsprechenden pdf Dokumente im Hintergrund auszutauschen.

Sobald ich wieder hochladen kann stelle ich das Formular ins Tauschcenter.
Mache es auch nach der Klaprothschen Methode, sehr elegant, das Ganze produziert lediglich zwei Seiten Papier. Alles andere automatisch ohne Impf-Doku und ohne Impfdok-NE. Sehr zu empfehlen.
Solange es keinen Ketten-Export gibt empfehle ich die Klaproth Kette nach dem Prinzip "see one, do one, teach one" weitergzugeben. Ich installiere es heute einem Kollegen. Viel mehr Zeit hat keiner.
Beantwortet von (46.6k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

 

Sehr geehrte/r mkgpch,

wir sind gerade dabei zu klären, ob und wie wir kurzfristig den QR-Code auch aus tomedo direkt erzeugen können. 

Viele Grüße

Christian Honey

Das wäre super, die Impflinge unter 60 fragen bereits danach. 

Wir hatten heute unseren ersten Tag mit 12 Impfungen gehabt und die Klaproth-Methode funktioniert super. Wir haben die Charge für die Woche fest eigegeben und das Datum zur Zweitimpfung auch. Easy, danke Christian!

Wer noch kein Ipad benutzt, jetzt ist der Zeitunkt auch um Zollsoft zu unterstützen die aktuell sehr viel für uns und die Patienten machen. 

 

Beantwortet von (46.6k Punkte)
0 Punkte
https://www.sueddeutsche.de/bayern/bayern-corona-impfdraengler-strafe-1.5236951?reduced=true

Hat jemand ein Abo? Überschrift sagt alles aber Inhalt wäre interessant. Ich halte die Kriminalisierung von Impflingen und Ärzten für unverschämt und verwerflich. Der einzige der zu klagen hat ist der Impfling mit hoher Prio der keinen Termin bekommt und das ist nicht der Fall.
Beantwortet von (46.6k Punkte)
0 Punkte

Ins  Tauschcenter habe ich eine Impfdoku  hochgeladen, dabei handelt es sich um einen intelligenten CustomKarteieintrag.

Der CKE harmoniert mit der Ersatzbescheinigung, die ich ebenfalls ins Tauschcenter hochgeladen habe. Formulare für Aufklärung und Einwilligung kann man sich schnell selbst basteln, leider lassen sich meine aus irgendeinem Problem nicht hochladen. Aber jeder könnte sich für  Aufklärung und Einwilligung die entsprechenden RKI Dokumente in einem CustomFormular hinterlegen, für jeden Impfstoff individuell.

Tomedo hat noch keinen Befehl, mit dem man aus den EBM Favoriten die zugehörige Chargennummer auslesen kann, um die automatisch in meinem CustomKarteieintrag zu übernehmen. Der Befehl zur Übernahme in der Ersatzbescheinigung ist angelegt, man erspart sich damit die Chargenaufkleber händisch auf der Impfbescheinigung einzukleben, bislang waren entsprechende Aufkleber nicht immer mitgeliefert. Für den Impfpass habe ich mir einen entsprechenden Formulardruck für Klebeetiketten erstellt.

Für die Abrechnung sollte die Ch.-Nr. immer in den Einstellungen der EBM-Favoriten eingeben werden. Damit erspart man sich die Arbeit, das jedes mal händisch bei der Abrechnung zu machen. Als Workaround ließe sich dieses kleine Problem auch mit Hilfe eines Textbausteins lösen, ist aber fehlerträchtig und erfordert mindestens 3 Klicks.

Die Ch.-Nr. läßt sich bei  meinem CustomKarteieintrag auch eintragen, indem man in der Entwurfsansicht für die entsprechen Variablen eine Voreinstellung festlegt.  Im CKE selbst könnte man die  im entsprechenden Textfeld beispielsweise mit Hilfe eines Textbausteins eingeben, in der  Ersatzbescheinigung machen oder aber eben dort nach dem Drucken die Aufkleber einkleben.

Auf dem Dokumentationsbogen wird die Uhrzeit der Impfung vermerkt, die einem zeigt, wann die 15 minütige Überwachung beendet ist.Den CKE kann man aus der Menuleiste starten. Mit einer einfachen Aktionskette kann man gleichzeitig die Impfbescheinigung und ggf.  andere gewünschte Dokumente ausdrucken sowie Über Aktionskettenbedingungen die entsprechenden Abrechnungsziffern vorschlagen - je nach Impfstoff und Erst- oder Zweitimpfung). Sämtliche Felder sind bereits im CF und CKE vorbefüllt. Die Aktionsketten und Bedingungen lassen sich leider nicht tauschen. Dafür müsste man die genaue Installtaionsanletung verschicken, bislang geht das nur über entsprechende Screenshots und jeder muss die Keten und Bedingungen händisch eingeben. Dafür hat Tomedo bislang noch keine Lösuung parat. (Ist bereits an anderer stelle mehrfach gewünscht worden).

Das Impfen geht damit wirklich reibungslos. Es ließe sich nur beschleunigen, indem man 20 Impflinge im Kreis aufstellt, mit der Impfdosis bewaffnet und jeweils den Vordermann auf Kommando impfen läßt. Dann könnten wir - vorausgesetzt es gäbe genügend Impfstoff - ganz Deutschland an nur einem Tag impfen. 

Beantwortet von (9.6k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt
Ich habe jetzt mit CKM (Christian Klaproth Methode) 220 Leute am Dienstag geimpft (30 sind leider nicht gekommen - aber so haben wir Luft nach oben)
Minimale Aufenthaltsdauer von Karte stecken bis Ende Todo 3 min, die meisten zwischen 5 und 7 Minuten.
CKM rockt.

Hallo Herr Klaproth, danke für die wertvollen  Anleitungen und Downloads im Tauschcenter. Nächste Woche beginnen wir mit Impfungen. Vorerst nur biontech. Ich habe nun versucht alles zu optimieren und einzustellen. Aktionskette angelegt, Ziffern eingegeben und und und. Eigentlich klappt alles gut. Nur komme ich mit Ihrem CKE "CID" leider nicht weiter. Das klappt bei mir nicht. Bzw ich verstehe die Zusammenhänge mit fixierten Termin, Wunschtermin und vergebener Temrin nicht 

Ich kann da nichts auswählen. Wie gebe ich denn den Folgetermin ein? Oder wo zieht sich das Formular das her? Ich kann nur die Temp. eingeben und ob Impfreaktionen enstanden sind..Alles andere klappt nicht. Die Chargennummer würde ich eingeben als Text wenn ich sie weiss.

Mein geplanter Workflow sieht jetzt so aus:

Optional: Bei privatpatienten manuell KV Schein anlegen.

Klick auf Biontechimpfung (Ihr Formular aus dem Tauschcenter) - Öffnen des Formulars am Ipad (Frage: öffnet sich das Formular am ipad wenn ich am MAC das icon anklicke oder muss ich das manuell am ipad öffnen? - ich bin nicht vor Ort aktuell, deswegen kann ich es nicht testen)

Aufklärung + Einwilligung- wenn abgespeichert, geht die Aktionskette los mit

Ziffern

Diagnose

Eintrag CID (Ihr erstelltes CKE)

Applescript Impfdoku öffnen (tomedo)

Imbescheinigung - optional

Fertig.

Oder habe ich was vergessen??

Über Tipps und Anmerkugnen wäre ich dankbar!

Viele Grüße

Serpil Perkons

,

 

Hallo Frau Perkins

Die Chargennummer tragen Sie möglichst unter den EBM Favoriten ein.

Im CustomKarteieintrag, sollten sie im zugehörigen Variablenfeld unter den Voreinstellungen ebenfalls die Chargennummer eintragen. Leider gibt es keinen passenden Befehl, die Chargennummer bei den EBM Favoriten auzulesen. 

Als Folgetermin wird automatisch der nächste Kalendertermin übernommen. Das stimmt aber manchmal nicht mit dem geplanten oder dem Wunschtermin überein. Deshalb habe ich die verschiedenen Optionen eingestellt. Es gibt auch leider noch keine Aktionskettenbedingung um den Termin im Kalnder automatisch einzutragen.

Bei Privatpatienten habe ich eine Aktionskette gebastelt, die automatisch einen GKV Fall anlegt. 

 

Wenn Sie nur einen Impfstoff verimpfen sollten Sie als das als Voreinstellung im Formular einstellen, das erspart Klicks.

 

Dankeschön! Das werde ich gleich mal porbieren!!
Hallo liebe tomedo-Nutzer,

vielen Dank für die Anregungen und vielen konstruktiven Vorschläge.

Wir möchten Ihnen, wenn Sie kein ImpfDocNE nutzen möchten, auch direkt aus tomedo die Möglchkeit bieten, zu den dokumentierten Impfungen (digitale) Impfnachweise ausstellen zu können. Dazu arbeiten wir momentan an einer Lösung, dies direkt aus der Impfdokumentation heraus zu ermöglichen.

Wir werden Ihnen diese Möglichkeit so bald wie möglich zur Verfügung stellen, möchten aber noch um etwas Geduld bitten.

Freundliche Grüße und Danke in die Runde
Sven Radszuwill
Beantwortet von (480 Punkte)
0 Punkte
Das ist super. Wie sieht die Lösung aus? Ich möchte nur vor der Enttäuschung der Aktionskettenfans warnen wenn die Lösung nur aus Impfdoku erreichbar ist und nicht im Formular.
Das hört sich so an, als ob man in der Impfdoku von Tomedo alles noch einmal dokumentieren muss, selbst wenn man die Daten woanders schon einmal eingegeben hat,

Es ist wäre doch sehr schade, wenn man trotz vollständiger Dokumentation praktisch alles noch einmal machen muss,

Patienten aufrufen, Impfdoc öffnen, Datum 1. Impfung eingeben, Impfstoff, Chargennummer, 2. Impfung usw. und anschließend signieren.

So kann doch auch der Medikationsplan oder der Inhalt von Ü-Scheinen maschinenlesbar umgewandelt werden. Bereits jetzt schon wäre eine akzeptable Zwischenlösung durch SMC-B oder durch den e-HBA möglich. Damit könnte man einen besseren Impfnachweis erzeugen, als durch den bisher genutzten Impfpass. Der hat nicht mal eine festgelegte Spalte für die COVID Impfstoffe.  

Bis das soweit ist, und wir einen fälschungssicheren Impfnachweis haben, muss erstmal eine praktikable Zwischenlösung her. So etwas darf nicht noch Monate dauern - wir brauchen es sofort. Ich will diese Arbeit nicht zweimal machen. Bis sich die Verantwortlichen auf einen EU weiten Standard für einen solchen Impfnachweis geeinigt haben, ist es zu spät und die Impf-kampagnie durch.
Der QR Code hätte sofort und nur in Tomedo also über die Kommandos  erzeugt werden sollen und nicht in den Programmteilen Impfdoku oder im komplett separaten ImpfdocNE. Sowohl Impfdoku ImpfdocNE hätten die Bescheinigung in Tomedo erledigen können, umgekehrt geht das nicht. Kommandos sind doch global. Welche Infos beinhaltet der QR denn?

Mal sehen was der Staat sich ausdenkt, so ein Impfpass kann  ja durch eine Mutaton auch nichtig machen. Eine Plastikkarte ohne Chip macht also wenig Sinn.
Gibt es schon ein Zeitfenster wann und ob das im "normalen" tomedo umgesetzt wird.

Hintergrund der Frage: wir beginnen nächste Woche mit den Zweitimpfungen.
Astra, wie sehen das die Kollegen? Ungebgrenzt bestellbar, 3 Monate im Kühlschrank haltbar, eigentlich toll. Aber - kaum Patienten unter 60 mehr da, Viele junge Patienten die auch Astra zumindest als Erstimpfung nehmen würden, Wer trägt die Verantwortung bei der Anwendung von Astra bei unter 60-jährigen?

 "nach ärztlicher Aufklärung und bei individueller Risikoakzeptanz durch den Patienten", so die Impfkommission.
Beantwortet von (46.6k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt
Von unserer KV gab es gerade gestern nochmal ein Schreiben, dass man mit Impfungen von unter 60Jährigen mit Astra vorsichtig sein soll, da die Haftungsfrage im Falle einer Komplikation nicht endgültig geklärt ist. Daher impfe ich niemanden unter 60 mit Astra.
Dann ist meine Vermutung richtig. Danke.

die KV Hessen hat es so im Rundschreiben vom 29.04. formuliert:

"AstraZeneca: Staatshaftung ausgedehnt
Natürlich ist es in diesem Zusammenhang von zentraler Bedeutung, dass nun endlich auch formal die uneingeschränkte Staatshaftung bei der Verimpfung des Impfstoffs von AstraZeneca bestätigt wurde. Je nach Konstellation haften also Bund oder Land. Und ebenso natürlich erfolgt eine Impfung ohnehin nur dann lege artis, wenn die ärztliche Aufklärung Teil der Impfung ist. Aber es ist wichtig für uns alle, dass wir uns bei der Verimpfung dieses Impfstoffs nun keine Sorgen mehr um die Haftung machen müssen."

...bei über 60.
Ich impfe Astra für alle. Beim Onlinekalender: 5 über 60, 200 unter 60. Und alle wollen es. Risikobewertung: so hoch wie 15 min Radfahren.
Also sind informiert, 4 Monate Fernsehen / Twitter, Spahn und RKI, alle Bögen sind in 50 Sprachen lesbar - sorry. Wer bewuust Astra impft (und die meisten schreiben auch: Ich möchte Astra oder Astra kein Problem) bekommt es.
Was soll ich denn aufklären? Was weiß ich denn besser als alle Experten der Republik? Ich impfe auf Wunsch, die Formulierung des RKI ist ja auf Wunsch der KBV und auch zu deren Zufriedenheit nachgescärft worden. Für mich persönlich ist das Thema durch.

Das ist meine Statistik auf meiner Internetseite.
Hier können die Leute sehen: Es gibt eine (derzeit geschlossene) Biontech Warteliste, da sind die priorisierten vielleicht im Juni dran. Oder auch nicht. Sie können sehen, dass wir mal 96 Dosen Biontech hatten, dann 72, übernächste Woche max 24 (oder nicht), die Woche drauf max 24 (oder nichts). AstraZeneca habe ich nahezu unbegrenzt im Kühlschrank (über 800). Wer sich dafür entscheidet (und online waren unsere 260 Termine für Dienstag innerhalb von Stunden vergeben) der ist vermutlich deutlich schneller dran. Und die Risikoakzeptanz hat ja bei Buchung schon stattgefunden.
Aber: ich bleibe bei 12 Wochen, bis keiner mehr zu mir kommen will. Dann kann ich immer noch nachdenken.

Wir machen kein Astra, Politik und Verfügbarkeit "für Alle" aber freigegeben über 60 aber Biontech Prio weiter über 60 Jahren, come on, Risiko schön beim Arzt. Nein.
schicke Statistiken! Welches Programm liefert die?
Das ist innerhalb des Themes auf unserer Internetseite (Avada).

Sonst schöne Statistiken gehen mit Datawrapper.
Machst du die Seite komplett alleine oder macht euch das jemand?
Ich (und das es nicht richtig professionell ist, sieht man auch). Aber da ist so viel Dynamik drin, da müsste ich ja täglich jemanden anrufen..
Ne ich find das gut, Avada heisst der Baukasten? Bist du zufrieden? Rechtliches wie Cookies und so passen? Mich nervt für jeden Quatsch jemand anrufen zu müssen der dann natürlch jetzt gar keine Zeit hat und günstig ist es auch nicht. Und genau Dynamik möchte ich rein bringen.
Da wir alles online machen - wenn die Terminkette online sein könnte - wäre ich mit allen Diskussionen aus dem Schneider...
Dann könnten alle den Ersttermin und den zweittermin buchen an Ressourcen, wie freigegeben...
Der Nervquatsch aktuell ist auch / besonders wie: Ersttermin buchen und dann mit dem Folgetermin rumdiskutieren "geht nicht, Urlaub, habe ich nicht gewusst, wieso können Sie den nicht verschieben.."
Macht Sinn. Ehrlich gesagt auch für Nachbehandlungen oder Recalls. Onlietermine erkennt Patient und sagt ihm sie brauchen auch Recalltermin. Wäre denkbar.
Datawrapper habe ich seit heute: ich gebe jetzt die Impfmenge im googe sheet ein und wenn ich das was ändere nimmt das Datawrapper und ändert sofort meine Tabellen auf der Internetseite. So muss ich nicht auf der Seite was ändern.
Hört sich cool an.
7,845 Beiträge
13,140 Antworten
18,697 Kommentare
3,298 Nutzer