E-Rezept ist verpflichtend seit dem 01.01.2024
Alle Hinweise und Informationen zur Nutzung finden Sie unter folgendem Link
Hallo,

ich probiere gerade, die RLV-Berechnung im Tomedo zu verstehen (Bereich KVSA). Ein paar Sachen durchschaue ich nicht.

 

1) Individuelles Budget= RLV-Fallwert mal Scheinzahl. Woher kennt Tomedo den RLV-Fallwert?

2) In Abhängigkeit der KV kommt es bei einer Abstaffelung der ausgezahlten Leistungen beim Überschreiten der Durchschnittfallzahl des Vorjahresquartals der Arztgruppe. Dies ist abhängig von der Fachgruppe (Hausärzte, Fachärzte etc.). Kennt Tomedo diese Abstaffelung?

3) Die Anstellung einer Entlastungsassistenz ändert das verfügbare Gesamtbudget und die verfügbaren Minuten, bevor man in die Plausi fällt. Kann das irgenwo hinterlegt werden?

Freue mich über Hinweise!

 

Gruß

 

-js
Gefragt von (1.7k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Sehr geehrter Herr Smid

 

die Berechnung in tomedo erfolgt über die Summierung der RLV-Leistungen auf Scheinen die zum RLV gehören. Die Daten ob eine Leistung zum RLV gehört liefert die KV.

Die Staffelung ist tomedo nicht bekannt, Ihnen wird der die Summe der erbrachten Leistungen angezeigt. Sofern sie ihr RLV angegeben haben ist auch ein Überschreiten ersichtlich.

Die Erhöhung ihres Budgets durch die Entlastungsassistenz sollte Ihnen von der KV mitgeteilt werden. Das Gesamtvolumen der Praxis können Sie im RLV-Fenster (unten rechts) für jedes Quartal angeben. Dort können Sie auch die erhaltenen Zahlungen hinterlegen.

Mit freundlichen Grüßen

 

David Schinkel
Beantwortet von (3.9k Punkte)
+2 Punkte
Das Zeitbudget (Tag/Quartal) in Minuten für die Zeitbedarf-Panels müssen Sie im Kopf behalten. Sie können allerdings in der Statistik "Tagessummen (Zeitbedarf) EBM" Über/Unterschreitungsgrenzen festlegen. Einträge außerhalb dieses Referenzbereiches werden dann im Statistikresultat markiert.
Hallo,

 

danke für die Erkärung. Darus folgt nach meinem Verständnis, dass ich die Statistikfunktion erst dann komplett nutzen kann, wenn die KV mir mein RLV-Budget mitgeteilt hat. Dies passiert ja erst im Rahmen der Gesamtabrechnung (also ca. 6 Monate später). Somit ist die Statistik zur Vorausplanung nur eingeschränkt nutzbar, oder?

Die andere Variante wäre eine Berechnung vom RLV im Voraus aus DFZ des VJQ RLV-Fallwert (das wird ja im Voraus veröffentlicht). Allerdings "wächst" das errechnete Budget beim Überschreiten der DFZ nicht mit und zeigt kein korrektes Ergebnis an (wohl wissend, dass die Attraktivität des Überschreitens der DFZ von Bundesland zu Bundesland arg verschieden ist).

 

Ich würde es als sinnvoll erachten, wenn man mit der Statistikfunktion den "Ist-Stand" des aktuellen Quartals beurteilen könnte.

Dazu wäre es nötig, anhand der aktuellen Scheinanzahl und des RLV-Fallwertes das Budget zu berechnen und dann RLV bzw QZV zu differenzieren (geschieht ja bereits). Die aktuelle Lösung führt dazu, dass die von Tomedo berechneten Budgets nicht zu der KV-Abrechnung passt. Man kann das zwar im Nachhinein mit den übermittelten Zahlen der KV korrigieren, aber das ergibt keinen Sinn, da ich die Zahlen ja auch direkt aus der Abrechnung entnehmen kann. :-)

Budgetrelevante Änderungen wie z. B. eine Entlastungsassistenz (oder eine Tätigkeit in der KV etc.) könnte man einfach per einzugebenen Faktor anpassung (* x% für das RLV und *y% für die Zeiten).

 

Das würde sicher nicht nur mir die Vorausplanung des nächsten Quartals und Übersicht über das laufende Quartal erheblich erleichtern.

Gruß

 

-js
Hallo,

 

nach Erhalt der letzten Abrechnung möchte ich nochmal dafür plädieren, dass in Tomedo die Möglichkeit geschaffen wird, die Durchschnittscheinzahl und den Durchschnittfallwert der Arztgruppe selbst einzugeben und auch eventuell Dinge wie Entlastungsassistenzen und Abstaffelungen einzugeben.

Wir bekommen durch die KVSA nicht das RLV für das kommende Quartal mitgeteilt. Natürlich kann man das alles selber berechnen und eintragen, eleganter ist natürlich, wenn das durch Tomedo geschieht....
15,460 Beiträge
23,095 Antworten
40,192 Kommentare
10,291 Nutzer