Das RLV-Tool ist gut gedacht aber in der Aussage zu vage, da die 03040 von der KV zugesetzt wird, bei tomedo aber nicht berücksichtigt ist und die reale Ausschöpfung so nicht dargestellt wird. Ideal wäre natürlich eine "Echtzeit"-Berechnung als anhand der aktuellen Patientenzahl und den altersklassenbezogenen RLV-Fallwerten sowie den einzelnen QZV-Fallwerten.

Thomas Rothe
Gefragt von (890 Punkte)
0 Punkte
Wurde auf dem Anwendertreffen von mir auch schon angesprochen, Lösung wurde zugesagt.

Problem ist ja, dass die 03040 erst von der KV zugesetzt wird (bei allen Patienten, die eine Grundpauschale (0300X) haben), aber ins Budget fällt - zumindest in SH, aber wohl auch in Thüringen und anderen KV-Bereichen.

1 Antwort

Liebe Kollegen Rothe und Mantzel, es kann uns doch NIEMAND verbieten, die 03040 einfach mit abzurechnen. Mache ich seit Jahren so, um den Überblick zu behalten und warte nicht darauf, ob mir die KV die Ziffer automatisch zusetzt (oder auch nicht).

Was spricht dagegen, bei der Abrechnung jedes KV-Scheins die 03000 und die 03040 gemeinsam abzurechnen, dann fällt es auch leichter mit der o.g. Statistik. Oder watt?

Klaus Lorenzen
Beantwortet von (2.3k Punkte)
0 Punkte
7,501 Beiträge
12,497 Antworten
17,462 Kommentare
3,083 Nutzer