macOS-BETA-UPDATES BITTE NICHT AUF PRODUKTIVSYSTEMEN EINSPIELEN
Alle Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.
Hallo,

mit einem der letzten Updates sind alle bisherigen Diagnosen aus den Vorquartalen verschwunden. Ist das gewollt? Ich will das nicht.

Grüße

Decristan
Gefragt von (460 Punkte)
+2 Punkte
Gut, dass auch Sie sich melden. Bei uns hat tomedo wiederholt Dauerdiagnosen eigenmächtig auf "anamnestisch" gesetzt, weshalb sie dann nicht mehr automatisch in den neuen Schein übernommen wurden. Bei uns hat schon der zollsoft-Support auf den Server gesehen. Da wir aber bis dahin die einzige Praxis waren, die sich meldete, hat man an ein für uns individuelles Problem gedacht.

Meine Frau ist Hausärztin mit oft 15 oder 20 DDIs, da ist das eine Katastrophe. Niemand bekommt mehr auseinander, welche DDI korrekterweise durch den Arzt auf "anamnestisch" gesetzt wurde und welche durch tomedo.
Habe soeben bei bekanntem Patienten (bei dem die Diagnosen auch aus der Kartei verschwunden waren) 2 Diagnosen eingetragen, beide erscheinen in der Kartei, nachdem ich beide dann als DDI markiert habe war eine der Diagnosen aus der Kartei verschwunden.

1 Antwort

An welcher Stelle sind die Diagnosen denn verschwunden? In der Kartei, im Schein, in der Diagnosenübersicht, im Übernahmefenster DDI->Schein? (sie können hier im Forum auch Screenshots posten)

Bitte beachten Sie, dass Dauerdiagnosen mit gleichem Freitext und ICD-Code mit vorhergehenden Dauerdiagnosen zusammengefasst werden. Dadurch kann es passieren, dass eine aktuell dokumentierte Dauerdiagnose aus der Kartei verschwindet, weil sie bereits zu einem älteren Datum in der Kartei vorhanden ist.

Ich kann auschließen, dass tomedo eigenmächtig Diagnosen auf anamnestisch setzt. Dies passiert nur durch Nutzerinteraktion. Allerdings können anamnestische Dauerdiagnosen mit nicht-anamnestischen Dauerdiagnosen verschmolzen werden (s.u. wobei die 'anamnestisch'-Markierung Priorität hat)
Beantwortet von (70.4k Punkte)
0 Punkte
Sehr geehrter Herr Berg,

leider ist es nicht ganz so. Bei uns war schon der Support tätig und hat auch erst mal keinen Rat gewusst.

Uns ist aufgefallen, dass bei einigen Patienten keine, bei anderen Patienten ein Teil der DDI plötzlich nicht mehr auf dem Schein gelandet ist. Nähere Betrachtung ergab, dass sie auf "anamnestisch" gesetzt waren. Was die von mir gestellten Diagnosen anbelangt, da kann ich mit 100 %iger Sicherheit sagen, dass ich sie niemals selbst auf anamnestisch gesetzt habe.

Zudem hat der Support bei uns das seltsame Verhalten gefunden, dass das Drucken einiger Formulare, in denen Diagnosen vorkommen, diese Diagnosen auf "anamnestisch" gesetzt hat.

Und: Wenn Diagnosen "verschmolzen" werden, dann ist das ganz, ganz schlecht. Stellen Sie sich vor, muss eine früher  auf anamnestisch gesetzte DDI doch wieder behandlungsrelevant werden lassen. Beispiel: Krebserkrankung behandelt, Heilungsbewährung eingetreten, nach 10 Jahren Rezidiv. Dann "verschmilzt" tomedo die DDI unter "Priorität" der anamnestischen – das heißt, ich kriege eine einmal anamnestische DDI niemals wieder behandlungsrelevant??

Möglicherweise ist der Verschmelzungsmechanismus der Kern des Übels und sollte entweder wieder entfernt oder maßgeblich überarbeitet werden.

Viele Grüße nach Jena,

Mike Prater
16,842 Beiträge
24,762 Antworten
43,821 Kommentare
14,398 Nutzer