Hallo

Zwei Fragen zur BG. Ich hoffe, ich gebe das richtig wieder, ich bin nämlich BG-lich eher schwach auf der Brust ...:

Wenn man einen BG-Verlaufsbericht wegschickt wird offenbar immer eine neue Rechnung angelegt. Kann das abgestellt werden?

Beim Anlegen eines «BG-Scheins» sei immer «Allgemeine Heilbehandlung» angekreuzt. Manchmal ist es aber «Besondere Heilbehandlung», evtl. wird das aber nicht umgekreuzt, dann sitzt das Kreuz falsch. Kann es eingestellt werden, dass NICHTS angekreuzt ist und man das immer bewusst ankreuzen muss?

DANKE!
Gefragt von (2.4k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Mensch Herr Durst, ich dachte, BG Abrechnung machen die Kollegen...
1. Ja, man kann wählen ob eine integrierte Rechnung angelegt werden soll oder nicht.

2. Ist der BG Schein die Rechnung? Oder ist es der F1000? Die Antworten fallen dann nämlich unterschiedlich aus.

Beantwortet von (6k Punkte)
0 Punkte
Also anscheinend ist es so, dass wenn man einen DABE (Durchgangsarztbericht) erstellt ist dort auf Seite 2 unter Punkt 11 immer «Allgemeine Heilbehandlung» angekreuzt, auch wenn es «Besondere Heilbehandlung» sei. Kann das voreingestellt bzw. aus irgendwelchen anderen Feldern übernommen werden? Wird das irgendwo in irgendwelchen Einstellungen definiert, dass der Patient «Besondere Heilbehandlung», oder «Allgemeine Heilbehandlung» ist?

Habe jetzt bei diesen drei Feldern «BG-Unfall D-Arzt» links alle Kreuze rausgenommen. Korrekt?

Nein, das untere Kreuz sollte bleiben, damit wenn Sie einen Bericht anlegen die Ziffern automatisch hinzugefügt werden.
Kreuz bei 1 udn 2 sollte raus, sonst gibt es nur eine Durcheinander mit der Anzahl der Rechnungen...

Beim F1000 ist es so, dass es immer ambulant oder stationär zeigt und immer besondere oder allgemeine Heilbehandlung. Ist bei uns auch,. Sie können es auf allgemeine umstellen (dann eine Standardvorlage beim F1000 erstellen die immer geladen wird - da steht zu Beispiel drin, dass nie Alkohol im Spiel war oder der Patient eine deutsche Staatsangehörigkeit hat,.. aber dann ist eben alles auf allgemeine.

Vielleicht kommt das Kreuz aus der Regelung, dass am ersten Tag alles als besondere Heilbehandlung abgerechnet werden darf auch wenn es allgemeine Heilbehandlung ist. Hier gab es damals Unschärfen bei "was ist Abrechnung" und "was ist Behandlung" und warum wird das so gehandhabt.
Tomedo müsste erlauben, es anzukreuzen, aber vielleicht ist es auch eine Vorgabe der BG dass immer ein Feld aktiv sein muss.. unsere MFA wissen einfach, die Behandlung muss aktiv geschaut werden, synchron auf Rechnung und im F1000 oder VERB.

Ich hab's nochmal abfotografiert worum es unseren Mitarbeiterinnen geht:

Ich habe eine bestehende BG-Rechnung offen, wo «Besondere Heilbehandlung» angekreuzt ist. Siehe Screenshot.

Dann erstelle ich (beim gleichen Unfall!) eine NEUE BG-Rechnung. Leider ist dort aber nicht wie ber der vorherigen Rechnung «Besondere Heilbehandlung» vorausgewählt und das wird dann halt leider oft übersehen und nicht umngekreuzt. Folge: Rechnung wird (falsch) als «Allgemeine Heilbehandlung» abgerechnet.

Zweites Beispiel bei den Berichten: Es wurde schon einmal ein Bericht erstellt und dort alles bei «Besondere Heilbehandlung» eingetragen bzw. auch «Besondere Heilbehandlung» angekreuzt.

Bei einem NEUEN Bericht beim gleichen Patienten und beim gleichen Unfall wird das aber im Bericht nicht vorausgewählt übernommen und kann dann (bei einer unerfahrenen Mitarbeiterin) wieder falsch eingegeben werden bei «Allgemeine Heilbehandlung» (obwohl das ein Fall mit «Besonderer Heilbehandlung» ist).

Menschliche Fehler, ist klar. Aber tomedo gibt einem da auch nicht den Weg vor, sondern lässt Fehlkreuze zu bzw. übernimmt nicht zumindest die Vorauswahl ....

Sehr geehrter Herr Durst,

ja, das ist ein intrinsischer Fehler der schwer abstellbar ist. Ist ein Ticket.
8,802 Beiträge
14,516 Antworten
21,566 Kommentare
3,822 Nutzer