Wenn der Patient zu uns zum DMP kommt werden alle Untersuchungsdaten über einen Karteieintragstyp/ Costum Verwaltung z.B. diab für DMP Diabetes in die Kartei eingetragen. Oft wird dabei von den Mädels vergessen die erforderliche entsprechende DMP Dokumentation aufzurufen. Diese ist dann erstmal verschollen, da sie erst gar nicht in der Liste der zu bearbeitenden fehlerhaften DMP Dokumentationen auftaucht.

Gibt es eine Möglichkeit an eine Aktionskette auch z.B. eine DMP Folgedokumentation anzuhängen, damit sie automatisch aufgerufen wird oder zumindest auf dem Bildschirm erscheint um sich in Erinnerung zu bringen. Es können in der Aktionskette ja Formulare angehangen werden, das geht z.B. mit der Hautkrebsdokumentation auch. Aber wie fügt man eine DMP Folgedoku ein?

Über einen Tip wäre ich sehr dankbar.

Praxisteam Hahne & Pelz

N. Unrath
Gefragt von (800 Punkte)
0 Punkte

3 Antworten

Nein, das ist bisher nicht bedacht und bedarf ein größeren Konzeptes ... ist also auch nicht schnell gemacht.
Beantwortet von (36.2k Punkte)
0 Punkte
Könnte das bitte als Ticket aufgenommen werden! Die KV Westfalen-Lippe hat die 10 Tages Frist zur Abgabe der DMP Erklärungen seit einiger Zeit  "scharf" gestellt, d.h. wenn die Dokus versehentlich zunächst nicht aufgerufen werden und dann irgendwann später als 10 Tage nach Untersuchungsdatum aufgerufen und verschickt werden, werden sie nicht mehr vergütet und stehen dann hinterher in der sachlich-rechnerischen Richtigstellung der KV zum Quartal als nicht erhaltene Doku aufgeführt.
Ich habe mir das jetzt 5mal durchgelesen und verstehe das evtl komplett falsch. Sie haben einen Patienten an der Anmeldung, markieren den als DMP-Untersuchung, untersuchen den, tragen alles in einen extra Karteieintrag ein legen die DMP-Doku an (oder halt auch nicht) und übertragen am Ende des Tages die Informationen in die DMP-Doku?
Beantwortet von (36.2k Punkte)
0 Punkte
Hallo,

ich habe das Problem bei uns so gelöst, dass ich am Ende der Aktionskette ein ToDo "DMP-Kontrolle" automatisch setzten lasse. Über die einstellbaren Filter in der Tagesliste kann ich mir dann jederzeit alle bisherigen DMP's anzeigen lassen und ggf. ergänzen. So wird eine zeitnahe Übermittlung an die Datenstelle möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Blankenagel
Beantwortet von (660 Punkte)
+1 Punkt
Vielen Dank, das ist eine gute Idee! So gehen die Patienten nicht verloren, wenn die Doku nicht aufgerufen wird. Vielleicht lässt sich ja irgendwann seitens tomedo die eigentliche Doku an eine Aktionskette anhängen.

Grüße aus Herten

Praxisteam Hahne

N. Unrath
5,016 Beiträge
8,873 Antworten
11,277 Kommentare
1,982 Nutzer