1 Aufruf

v1.71.0.13 (Tue May 28 13:55:32 UTC 2019)

Barcode wird nicht erstellt

Gefragt von (10.4k Punkte) | 1 Aufruf
+1 Punkt

4 Antworten

Die Dosierungsangaben sind nicht korrekt. Was bedeutet 'L'? Erlaubt sind im Dosierungsschema

  • die ganzen Zahlen mit bis zu vier Stellen (1; 1000; etc.)
  • Dezimalzahlen mit bis zu drei Stellen und einem Dezimaltrenner (1,25; 2,1; etc. )
  • Brüche 1/8; 1/2; 2/3; 1/3; 1/4; 3/4;

Alternativ kann man die Dosierung als Freitext angeben.

 

Beantwortet von (3.8k Punkte)
0 Punkte
Das ging vorher aber auch....

L ist das linke Auge. Halbe oder andere Bruchwerte machen bei Augentropfen irgendwie gar keinen Sinn...

Diese Fixierung auf 4 Zeitpunkte ist auch lästig, was mit mit Aciclovir, das 5x genommen werden muss?

Wenn die Buchstaben wirklich unzulässig sind, muss das aber bitte anders abgefangen werden!
Was in die Felder geschrieben werden darf ist KBV Vorgabe, da können wir nicht viel machen. Durch die Rezertifizierung mussten wir diese Punkte gerade ziehen.
Der Barcode ist bei uns auch wenn man nur ein Medikament ohne Dosierung eingibt kaputt :) Hat also keinen ophtalmologischen Beweggrund..
Beantwortet von (11.2k Punkte)
+1 Punkt

Die Validierung erfolgt nach BMP-Schema Regeln von KBV. Solche Prüfung gab es früher in tomedo nicht, was u.U. zur Generierung vom unvaliden Bar-Code führte, der mit dem  Apotheker oder mit dem anderen Arzt nicht ausgelesen werden konnte.

Wir kümmern uns schnellstmöglich darum, dass die Meldungen als menschlesbarer Text dargestellt werden. Diese Fehlermeldungen verhindern aber das Ausdrucken vom BMP nicht, nun steht kein Bar-Code im Druck. Wenn es zum Aushändigen an Patienten als Anwendungshinweise gedruckt wird, spielt der Code keine Rolle. Anderfalls muss man die Angaben korrigieren.

Wie schon erwähnt wurde, gibt es die Möglichkeit die Dosierungsangaben im Freitextform hinterlegen (bis 20 Zeichen)

Wenn es über 20 Zeichen ist, werden die Angaben als Hinweis gespeichert (bis 80 Zeichen und dann abgeschnitten)

Die wichtigen Hinweise zur Anwednung etc. (bis 200 Zeichen) können in gebundener Zusatzzeile hinterlegt werden (Medikations- oder Rezeptur-Zeile auswählen, "+Zusatzzeile" klicken).

  

--> drucken

Beantwortet von (3.8k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

Ich fange die Sammlung mal an:

So eine Meldung kommt bei fast jedem Medikationsplan.

Beantwortet von (11.2k Punkte)
0 Punkte

Nochmal einer

Wann kommen die Hinweise? Beim Drucken? Beim Aufrufen? Und welche tomedo Version haben Sie?

Hier https://forum.tomedo.de/index.php/21994/medikamentenplan-barcode-nicht-valide  gab es schon die Kommentare dazu. Nun möchte ich gerne wissen, ob Sie noch nicht auf v1.71.0.20 geupdatet haben, oder das Problem auf anderer Stelle auftritt.

Obige Meldungen erscheinen auch ständig bei uns.Wir haben sofort nach Verfügbarkeit auf o.g. Tomedoversion aktualisiert. Es gab allerdings keine Änderung im Verhalten. Die Meldungen erscheinen, wenn man im BMP auf den Drucken Button klickt, also bevor der Apple Druckdialog erscheint.

Es werden kaum noch BMPs mit Barcode gedruckt.
Die Meldung kommt beim Klick auf den "Drucken"-Button. Bei fast jedem Medikationsplan - der Plan wird dann ohne Barcode gedruckt.

Tomedo Version ist die Neueste.
Sind das die neue Pläne? (Gab es schon für den Patienten einen Plan oder nicht?)
Ich denke, das Problem liegt am UUID-Generieren. Vermutlich wird ein Segment leer generiert. Dies ist nur die mutmaßliche Erklärung, da bei mir das Problem nicht reproduzierbar ist. Zur Analyse wurde ein Log Lever eingebaut. Die Stelle, wo die ID gesetzt wird, wurde auch umprogrammiert so, das eine korrekte ID erzeugt wird. Die Änderungen werden in der nächsten Version enthalten (höchstwahrscheinlich in Quartlasupdate-Version).
Es handelt sich um bestehende Pläne. Teilweise mit aktuellen Änderungen. Ob ein neu angelegter Plan auch fehlerhaft ist, ist mir noch nicht aufgefallen.
Ja, ist auch bei neuen Plänen. Kommt denke ich auf die Medikamente im Plan an...
Ja, Herr Müller, vielen Dank für die kooperative Zusammenarbeit. Die Abweichungen, mit denen die unterschiedlichen Rechner die ID generieren, sind erstaunlich. Wie schon geschrieben, die Schwachstelle wurde umprogrammiert. Hoffentlich wird nun alles funktionieren.
Ich habe noch einen weiteren Bug zu melden.

Er tritt nur bei Patienten der PBKK und KVB auf und bezieht sich auf eine "invalid lenght" der Pat.-ID (resp. Krankenversicherungsnummer lt. eGK). Diese sind bei o.g. Patientengruppe 12stellig, erlaubt ist lt. Fehleraussage aber nur 10stellig.

Abhilfe?

Vielen Dank, O. Hanemann

(Tomedo-Version ist aktuell)
Meinen Sie wirklich die Versichertennummer? Die muss 10stellig sein, wenn die nicht 10stellig ist, dann würde auch die KV-Abrechnung nicht funktionieren.

Nachtrag: das Gesagte trifft nur für eine eGK zu. In den KVK Ausnahmefällen ist eine Versichertennummer mit einer Länge zwischen 6 und 12 Zeicher erlaubt ... also kann mein Kommentar ignorriert werden.
Irgendwie klappt bei mir nicht das Einbinden von Screenshots. Das Forum meckert, es wären nur 12.000 Zeichen erlaubt. Wie geht das?

sind nach meiner Zählweise 12 Zeichen

Ab v1.76.x.x wird bei Patienten ohne eGK-Daten das "egk"-Attribut im Patienten-Element losgelassen, so dass der BMP-Druck mit validem Barcode u.a. auch für Patienten mit KVK-Daten möglich seien wird.
4,890 Beiträge
8,639 Antworten
10,987 Kommentare
1,958 Nutzer