Kann Zollsoft bitte etwas zum Linux Server sagen von dem im Forum schon gesprochen wird. Ich bin mässig begeistert von dem Vorhaben. Hier stichpunktartig warum:

- Weitere Kosten, Anschaffung des Servers, erneute Kosten für Backupsystem da ich auf einen Mac Server wegen Devonthink nicht verzichten kann. Ich habe aber eine Anfrage gestartet. Planmeca Röntgenserver wird nicht auf einem Linuxserver laufen. Ich bin mir sicher andere Praxen haben das selbe Problem dann zwei Server laufen lassen zu müssen mit zwei teuren Backupsystemen.  

- Scheinbar keine Weiterprogrammierung der aktuellen Servertools wie wohl auch schon einigen Nutzern mitgeteilt wurde.

- Grosse Änderung die nicht zur Diskussion gestellt wurde und ich denke da muss der Kunde mit an den Tisch bevor die Entwicklung losgeht.

- Ich wie viele andere hier kennen sich Null mit Linux aus, hat mich nie interessiert, sollte mich eigentlich nie interessieren. Sudo irgendwas schreibe ich nur wenn ich bei Multimedia Geräten muss. Ich kenne nur Johannes Müller der sich darauf freut.

 

Ich bitte um Aufklärung wie der Plan von Zollsoft ist. Wird der Macserver weiter bestehen oder wird es nur einen Linux Server geben.
Gefragt von (35.9k Punkte)
0 Punkte
Nachdem einige Zeit verstrichen ist möchte ich gerne nochmal fragen, ob die Servertools in absehbarer Zukunft Linux-fähig werden? Ich würde  das gerne so bald wie möglich ausprobieren! Gibt es einen Zeitplan?

3 Antworten

Beste Antwort
Keine Angst, ich bin zwar dazu nicht der richtige Ansprechpartner, aber hier dazu eine kurze Information:

Es wird neue Server-Tools geben, die aber platformunabhängiger laufen sollen. Momentan gedacht ist es für macOS und Linux.

Der Server wurde in Java geschrieben und hat dadurch bereits die Möglichkeit auf anderen Betriebssystemen zu laufen. Die Server-Tools werden zur Zeit auch auf Java umgestellt und sind dann dadruch plattformunabhängiger.

Damit haben die Praxen es selbst in der Hand auf welchem Betriebssytem Sie Ihren tomedo Server installieren wollen. Denkbar wären dann auch virtuelle Server.
Beantwortet von (1.5k Punkte)
ausgewählt von
0 Punkte
Es wäre schön wenn sich Zollsoft etwas beeilen könnte. Seit dem neuesten Update stürzt der Server wieder jede Nacht ab....dieses Mal zwar erst nachdem das Update durchgelaufen ist - ist aber trotzdem nervig.

VG

JM
Hier bräuchten wir bitte etwas genauere Angaben: Was genau bedeutet "der Server stürzt ab" - geht es um den gesamten Server-Rechner, oder nur den tomedo-Server? Falls letzteres der Fall ist, ist es sehr unwahrscheinlich, dass dies mit einem Update zusammenhängt, da sich an der technischen Basis des Servers seit einer Weile nichts geändert hat. Allgemein sind "Abstürze" im Serverprozess sehr unwahrscheinlich - da kommt eigentlich nur zu wenig Speicher in Betracht, was man aus dem Log sicher gut erkennen könnte. Ich vermute eher ein Problem mit dem Verwaltungsprogramm (ServerTools) - evt. einhergehend mit der Virtualisierung.
Hi,

Nein, es verhält sich genau anders herum. Die ServerTools sind dieses Mal ziemlich stabil. Es gibt daher auch kein Crashlog oder sowas. Der Server ist morgens einfach nur "Ausgeschaltet" - er muss also nachts nach dem Backup irgendwann crashen :) Per klick fährt er auch brav ohne zu murren wieder hoch...

Speicher sind 24GB zugeteilt. Der Server sollte aber eigentlich auch mit 2GB locker auskommen wenn ich mir die Auslastung so ansehe...

Mein Server steht unter der TV-ID ****** [editiert, JZ] immer für Sie bereit :)

VG

JM

P.S. - das Argument mit der Virtualisierung höre ich schon länger. Ich hatte aber genau die gleichen Schwierigkeiten als ich das System direkt auf einem XServe 3,1 laufen hatte. Daher habe ich den Server wieder virtualisiert und bin weiterhin nicht so sehr von einem "Virtualisierungsproblem" überzeugt.
Nach genauerem Hinschauen könnte der Backup-Mechanismus von Veeam eine Rolle spielen. Es werden dabei wohl CBT-Snapshots benutzt.

-> Welche Postgres-Version wird der neue (Linux)-Server erhalten? Möglicherweise ist die 9er unter MacOs da etwas wacklig :) - obwohl mitten in der Nacht eigentlich nicht sonderlich viele Writes auf der Datenbank auflaufen sollten...

VG

JM
Vielen Dank, das beruhigt mich sehr und gute Entscheidung.
Beantwortet von (35.9k Punkte)
0 Punkte
Eine weitere wichtige Frage die die Gemüter weiter beruhigen würde: Werden die neuen Servertools auch ein vollständiges und optional verschlüsseltes Backup erhalten, so dass man dadurch täglich ein "ausser Haus Backup" einfach über das Internet verschicken kann?
Beantwortet von (35.9k Punkte)
+1 Punkt
4,998 Beiträge
8,849 Antworten
11,242 Kommentare
1,977 Nutzer