1 Aufruf

Hallo,

uns ist aufgefallen, dass bei angehaktem Unfall-Kreuzchen (ohne aktiven BG-Schein) die KV-Rezepte trotzdem mit Unfall markiert werden.

Der BG-Schein wurde längst abgerechnet.

Das Häkchen könnte ja beim Abrechnen des BG-Scheins automatisch entfernt werden. Bei Neuanlage eines BG-Scheins könnte man fragen ob der alte Unfall aktiviert werden soll, oder ob ein neuer Unfall passiert ist.

Die Frage ist warum auf den KV-Rezepten überhaupt ein Unfall aktiviert ist... den Unfall betreffende Rezepte werden ja ohnehin über die BG abgerechnet.

VG

JM

Gefragt von (11k Punkte) | 1 Aufruf
0 Punkte
Wir haben das auch erst vor paar Wochen bemerkt... Und darauf haben wir nicht geachtet, will nicht wissen wie viele Rezepte rausgegangen sind mit diesem Kreuzchen auf dem Rezept...

Wäre wirklich super wenn der Haken verschwindet sobald man den BG- Schein abgerechnet hat.

1 Antwort

Wenn Sie genau schauen gibt es 2 verschiedene Felder:

a) Unfall -> wird gefüllt wenn der Besuch nur GKV ist aber der Unfallhaken gesetzt ist

b) Arbeitsunfall -> wird befüllt wenn der Besuch auch BG ist und der Unfallhaken gesetzt ist

Wozu a) wirklich KV-seitig gebraucht wird ist etwas unklar.
Beantwortet von (34.8k Punkte)
0 Punkte
Ist uns auch unklar :) - Wir tragen Unfälle eigentlich nur im BG-Fall ein. Insgesamt ist die Situation unglücklich. Vielleicht wäre eine weitere Checkbox mit Arbeitsunfall eine Lösung?
Nein, hier ist ganz klar was auf den KV-Formularen steht. Tomedo füllt damit genau richtig die Informationen auf dem Formular aus. Sollten Sie also einen BG-Unfall (=Arbeitsunfall) haben, dann bitte den BG-Haken im Besuch setzen. Wenn es kein Unfall ist, dann sollten Sie den Haken im Besuch nicht setzen.

Evtl wird der Unfallhaken autom. gesetzt? Das passiert wegen der Einstellung "BG-Status aus letzten Besuch kopieren" unter tomedo->Einstellungen->Praxis->Abrechnung. Hier ist standard 90 Tage eingetragen. Also wenn ein Patient innerhalb von 90 Tagen wieder kommt, dann wird der autom. Unfallhaken gesetzt... eigentlich sollte auch der BG-Haken gestzt werden.
Wie im Screenshot zu sehen ist war der Unfall 2017...die letzte BG-Rechnung dazu wurde am 09.05.2018 abgerechnet!

Damit unterscheidet Tomedo somit faktisch nicht zwischen einem Unfall und einem Arbeitsunfall.

Der Haken müsste mit Abschluss der BG-Rechnung entfernt werden. Wenn der Unfall ohne BG-Haken weiter besteht, denkt das System ja es handelt sich ab jetzt um einen Nicht-BG-Unfall.

Davon auszugehen, dass der User diese internen Vorgänge intutiv versteht ist etwas zu viel verlangt...
Doch, tomedo unterscheidet faktisch zwischen Unfall und Arbeitsunfall, so wie ich inital geschildert habe.
Tomedo unterscheidet nicht! Der Unterschied kommt erst durch den BG-Haken zu stande....Entferne ich den BG-Haken, dann ist für tomedo der Unfall ein Nicht-Arbeitsunfall. Tomedo kann den Unfall selbst aber nicht zuordnen!

Der Unfall persistiert nach Abschluss des BG-Falls weiter...und der Arbeitsunfall wird dann zu Nicht-Arbeitsunfall...
Ok, wenn Sie den Besuch ändern, dann kommen komische Sachen heraus. Ein Besuch sollte BG bleiben, da man sonst in der Zukunft nicht mehr weiss ob der Besuch ein BG-Fall war oder nicht. Wenn Sie einen Patienten haben den Sie BG-lich und KV-lich behandeln wollen, dann sollten Sie 2 Besuche anlegen. Dann wird auch alles richtig vorbefüllt.
Es handelt sich in dem oben geschilderten Fall um einen neuen Besuch. Der Unfall wurde von tomedo seit 2017 nicht automatisch entfernt. Bisher stand auch nirgends drin, dass man diesen von Hand entfernen sollte.

Wenn der Patient eine BG-liche Wundbehandlung hat, und dann noch seine Blutdrucktabletten will lege ich doch keinen zweiten Besuch an??? Ich finde, dass das System für mich - und nicht ich fürs System arbeiten sollte...
...ok
4,793 Beiträge
8,481 Antworten
10,741 Kommentare
1,943 Nutzer