Unser Update zur aktuellen Situation

Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19/Corona beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.

Hallo Tomedo- User und -Programmierer,

meine Frage ist ob es eine Empfehlung bezüglich der im Topic genannten Problemstellung gibt.

Alles was ich bisher gefunden habe

Intel: https://security-center.intel.com/advisory.aspx?intelid=INTEL-SA-00088&languageid=en-fr

Apple: https://support.apple.com/de-de/HT208331 

"Kernel

Verfügbar für: macOS High Sierra 10.13.1, macOS Sierra 10.12.6, OS X El Capitan 10.11.6

Auswirkung: Ein Programm kann willkürlichen Code mit Kernel-Rechten ausführen"

Das ist ein Auszug aus: Informationen zum Sicherheitsinhalt von macOS High Sierra 10.13.2, zum Sicherheitsupdate 2017-002 Sierra und zum Sicherheitsupdate 2017-005 El Capitan" demnach müssten Apple-User ab El Capitan sicher sein?

Viele Grüße vom Tor zum Erzgebirge

Jens (Seidel_MEDia)

Gefragt von (1.2k Punkte)
0 Punkte
Da kann man erstmal nichts machen. Apple wird schon irgend ein Systemupdate bringen.

Das Einzige was wirklich hilft ist entweder auf Prozessoren die vor 2008 oder aus der Itanium-Serie sind umsteigen oder Ende des Jahres komplett neue Rechner kaufen :)

Dankeschön, sowas habe ich mir fast gedacht. yes

2 Antworten

Das wird die Preise der aktuell rumstehenden Macs kaputt machen, nicht schön. Auf keine Fall einen Mac kaufen solange keine neuen Prozessoren verbaut sind.

upsy sorry sollte Kommentar werden
Beantwortet von (38.7k Punkte)
0 Punkte

Lese gerade bei Golem.de dass nur High Sierra gepatch ist.

Klar ist, dass Nutzer der aktuellen Version 10.13.2 (High Sierra) und wohl auch in der Version 10.13.1 mit Updates für Meltdown versorgt sind. Nutzer der Versionen Sierra (10.12) und El Capitan (10.11) sind derzeit noch nicht bedacht worden, obwohl das in den Release-Notes auch für die älteren Versionen zunächst angekündigt worden war.

Beantwortet von (38.7k Punkte)
0 Punkte

Ja, habe ich gerade auch gelesen. frown

Werde wohl alle Rechner updaten obwohl mich das wieder ein Vermögen kostet wegen unserem Rötgen-app das natürlich nur der Service updaten darf. Oh mann.
5,538 Beiträge
9,743 Antworten
12,505 Kommentare
2,262 Nutzer