E-Rezept ist verpflichtend seit dem 01.01.2024
Alle Hinweise und Informationen zur Nutzung finden Sie unter folgendem Link.
Ich bin relativ neu bei Tomedo also entschuldigt eine möglicherweise sehr einfach zu lösende Frage.

Ich benötige im Rahmen eines Textbaustein die Möglichkeit einer if bzw. else Antwort.

Bsp: Der Patient bekommt zusätzlich zu einer normalen Sonographie der Leber die Flüsse mitbestimmt. Hier möchte ich diese Explizit ankreuzen und anschließend Fragen gestellt bekommen die einen Text generieren der dem normalen Sono angehängt wird. Eine Art Baukasten mit Möglichkeiten einer Auswahl.

Vielen Dank im vorraus!!
Gefragt in Frage von (140 Punkte)
0 Punkte

3 Antworten

Beste Antwort

Sie können in Textbausteinen Frage-Antwort-Dialoge erstellen. Wenn Sie zusätzlich die Flüsse bestimmen wollen, können Sie eine Ja/Nein-Frage 'zusätzlich Flüsse?' zum Baustein hinzufügen. Was zusäztlich bei 'Flüsse' = JA passieren soll, können Sie in einem neuen Textbaustein '_sonografie_fluesse' festlegen. (Textbausteine lassen sich innerhalb anderer Textbausteine/Textbausteinantworten rekursiv aufrufen).

Beantwortet von (67.6k Punkte)
ausgewählt von
+1 Punkt
Sehr kreative und für meine Zwecke auch die beste Lösung.
Was ist das Ziel? Einen Befund zu generieren?

Wenn ja, ist das wesentlich einfacher und übersichtlicher mit einem CKE zu lösen.
Beantwortet von (23.8k Punkte)
+1 Punkt

Korrekt! Das ziel ist es ein Befund zu generieren als Beispiel unten angehangen der Befund

Niere links: ? cm x ? cm x ? cm (Volumen = ? ml)Echogenität normal erhöht, cortico-medulläre Differenzierung regelrecht vermindert aufgehoben, Nierenbeckenkelchsystem nicht erweitert prox. Ureter ? mm, Nierenbecken ? mm, Kelche ? mm

If Nierenbeckenkelchsystem erweitert Frage nach prox. Ureter 

else 

Das würde ich dann über ein CKE lösen. Wenn Sie die Werte mit dem Vorbefund vorbefüllen, haben Sie direkt im Blick, wie sich der Befund geändert hat.
Hallo,

ich hab mir das gerade auch nochmal aus Neugier angeschaut. Einen Textbaustein mit bedingten Fragen habe ich spontan auch nicht hinbekommen. Der CKE ist da sicher die feinste Art das darzustellen. Vor allem können Sie da dann ggf. auch gleich weitere Folgen dran koppeln, sodass z.B. eine Aktionskette bestimmte Inhalte ihres Befundes "ausliest" und Sie daran zB. eine Überweisung zur weiteren Diagnostik oder sowas koppeln, die Sie sich als Vorlage dann direkt aufrufen lassen können.

Interessant für Sie dürfte auch dieses Thema sein:

https://forum.tomedo.de/index.php/76039/featurerequest-bedingte-gruppierung-in-cke

(gerne noch einen +-Punkt dafür geben ;-) )

Wenn das kommt, können Sie dann zB. die "Gruppe" prox. Ureter öffnen lassen, wenn Sie zB. NBKS erweitert anklicken ;-)

 

lg und viel Erfolg

Sebastian Mai
Alles klar +-Punkt ist für Frage und beste Antwort vergeben. Prinzipiell finde ich es deutlich einfacher einen String zu deklarieren und anschließend mit if-, else-Bedingungen im Rahmen eines Textmakro zu arbeiten. Vorteil ist, dass alles anschließend unter dem richtigen Karteieintragstyp Bef gespeichert ist.

Zunächst werde ich das ganze über einen neuen Eintragstyp generieren. Zukunftsperspektiivisch allerdings ein Mehraufwand, da ich mir ein Dictionairy anlegen muss um verschiedene Karteieintragstypen zu speichern und wieder abrufen zu können. Einfacher erklärt: Wenn ich perspektivisch mit mehren Karteieintragstypen arbeite müssen diese auch unterschiedlich in Briefvorlagen abgerufen werden. Hier wird dann eine Vorlage Sonobefund nötig. Im falle einer Abspeicherung unter Befund kann ich auch einfach einen Arztbrief mit dia,ana, bef und therapie für diesen Tag anlegen und muss nicht eine Vorlage mit dia, ana, sono und Therapie erstellen. Für diesen einen konkreten Fall natürlcih kein sonderlicher Mehraufwand, aber bei mehreren CKE eine Wiederholung.

Ich hoffe ich habe das jetzt deutlich ausgedrückt. Kenne mich noch nicht mit den einzelnen Bezeichnungen in Tomedo bisher noch nicht aus.
Hallo,

Das Problem hatte ich auch gesehen und behelfe mir bei verschiedenen CKE mit einer Aktionskette, die zum Abschluss die erstellten Texte in die Kategorien ANA, BEF und THE verteilt ;-)

Ich habe die einzelnen Felder im CKE als nicht in die Kartei übernehmen eingestellt und habe immer nur einen bezeichnenden Text zB "strukturierter Sonographiebefund" der in der Kartei angezeigt wird.

liebe Grüße

S. Mai
Ich habe einfach die Briefvorlagen angepasst. Wenn man in den Briefvorlagen mit if arbeitet, funktioniert das ganz gut.

@Sebatsian Mai, David Stenger

Beides sehr interessante Herangehensweisen für das gleiche Problem. Ich müsste hierfür CKEs für Niere, Blase, Pankreas, Darm, Leber usw. anlegen um am Ende einen Befund zu speichern aus dem ich auswählen kann. Viel Arbeit für etwas was doch eigentlich über 

let proximalerUreter = false, 

v1 = ..., v2 = ..., v3 = ...

if proximalerUreter == true {

Text("prox. Ureter \(v1) mm, Nierenbecken \(v2) mm, Kelche \(v3) mm")

}

gelöst werden könnte

PS: Wahrscheinlich kommt mir das nur so viel vor, da ich bisher noch zu selten mit CKEs gearbeitet habe :D

Vielen Dank für die schnelle Hilfe
Moin

wie Herr Stenger schon ausgeführt hat, läßt sich dass mit einem CKE am effektivsten lösen.

Sie finden als gutes Beispiel ein CKE für die Carotis Sono im Tauschcenter. Für die volle Funktionalität müssen Sie den Namen nach dem Herunterladen ändern, indem Sie das Kürzel auf CSON ändern.

Textmakros werden sehr schnell unübersichtlich und es findet sich nur derjenige zurecht, der diese selbst angelegt hat. Irgendwann sind die auch nicht mehr überschaubar. Dennoch sind die gerade am Anfang wichtig, später kann man die dann Stück für Stück in seine CKE einbauen, indem durch die Auswahlfelder die gewünschten Textbausteine aufgerufen und in einem zusammengesetzten Textfeld der gewünschte Text generiert wird. Der allergrößte Vorteil der CKE besteht aber darin, wie es in den Beiträgen schon anklang, dass Sie aufgrund der standardisierten Eingaben, diese auch an jeder beliebigen anderen Stelle verwenden können, indem damit gezielt Aktionen gestartet werden z.B. Verordnungen, Abrechnung, Überweisung etc.

Völlig neu ist die Möglichkeit der Gruppierung innerhalb der CKE. Sobald hier eine bedingte Gruppierung möglich ist

https://forum.tomedo.de/index.php/76039/featurerequest-bedingte-gruppierung-in-cke

dürfte in Zukunft  ein CKE für alle Sonographien ausreichen. Solange muss ich verschiedene CKE beispislweise für Carotis, Aorta und periphere Gefäße haben.

Zudem kann man innerhalb des CKE anhand von Scores Auswertungen vornehmen und Berechnungen anstellen.

Meinen CKE aus dem Tauschcenter können Sie als Beispiel nehmen. Dort sehen Sie auch dass nur ein Variablefeld (zusammengesetztes Textfeld) im Karteieintrag angezeigt wird. Was die Verteilung in die jeweiligen Karteieintragstypen angeht, können Sie es halten wie Herr Mai. Das habe ich früher auch so gemacht, verzichte aber mittlerweile darauf, weil dann weniger Karteieinträge generiert werden, aber die Briefvorlagen etwas komplizierter macht.

Grundsätzlich ist aber sowohl die Erstellung von CKE und der wachsenden Zahl von Aktionsketten eine enorme Puzzlearbeit. Wer diesen hohen Aufwand nicht scheut, hat hinterher eine enorme Arbeitserleichterung. Delegieren läßt sich das leider nicht.
Beantwortet von (30.6k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt
15,954 Beiträge
23,702 Antworten
41,600 Kommentare
11,374 Nutzer