E-Rezept ist verpflichtend seit dem 01.01.2024
Alle Hinweise und Informationen zur Nutzung finden Sie unter folgendem Link
Guten Morgen zusammen,

für uns wird nun langsam aber sicher der OTK2 interessant. Vor allem möchten wir unseren Firmenkunden die Möglichkeit bieten, sich für einen Check-up einen Termin selbst zu buchen. Der Gedanke ist, dass wir Firma 1 einen Kalender zur Buchung ihrer Termine bereitstellen, wo sonst niemand einen Termin eintragen kann. Das Gleiche dann für Firma 2, Firma 3, usw.

Ist das so umsetzbar und wenn ja, worauf muss ich bei der Einrichtung achten? Lege ich bestimmte Patientengruppen an? Oder regel ich das über Terminarten, die dann heißen Firma 1, Firma 2, usw,?

Danke für ein Feedback.

Herzliche Grüße,

Frank Seltmann
Gefragt in Frage von (760 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Beste Antwort
Guten Tag Herr Seltmann,

liege ich richtig mit der Annahme, dass Sie als Arbeitsmediziner tätigt sind?
Fall ja, so haben es Ihre Kollegen gelöst:

1. Für jede der Firmen wird eine Kategorie hinterlegt (VW, Audi, Porsche, etc.)
2. Sie ordnen die Terminarten der jeweiligen Kategorie zu. Sollten Sie an unterschiedlichen Tagen für die Firmen tätig sein, wird für jede Firma eine eigener Terminsuche-Favorit benötigt. (Check-Up VW, Check-Up Audi, etc.)
3. Sie lassen jeder Firma den jeweiligen Link der Kategorie zukommen.
4. WICHTIG: Wenn Sie auf Ihrer Homepage Ihren (gesamten) OTK einbinden, kann man alle Kategorien sehen.

Soll der OTK auch für die normale Sprechstunde verwendet werden?

Liebe Grüße
Madita Poslovsky
Beantwortet von (4.9k Punkte)
ausgewählt von
0 Punkte
Guten Morgen Frau Poslovsky,

wir sind keine arbeitsmedizinische Praxis, haben aber vereinzelten mit Firmen Kooperationen abgeschlossen.

Was Sie beschreiben, klingt nach einer praktikablen Lösung für uns. Geplant ist die Terminvereinbarung vorerst nur für Firmenkunden. Nicht auszuschließen ist jedoch, dass künftig das Angebot der Onlineterminbuchung auch anderen Patienten zugänglich gemacht wird.

Aber wenn ich Sie richtig verstehe, könnte ich dann für die übrigen Patienten, auch Kategorien für bestimmte Untersuchungen anlegen, damit nicht alle Kategorien angezeigt werden. Die Kunst wird wohl darin liegen, nicht den Überblick zu verlieren und alles für Personal und Ärzte übersichtich zu halten.

Wie geht das praktisch weiter? Wir entscheiden uns für den OTK2, wie lange dauert die Freischaltung? Die Einrichtung übernehme dann ich, gibt es eine Einweisung?

 

Danke für Ihre Unterstützung und einen schönen Tag.

Herzliche Grüße,

Frank Seltmann
Guten Morgen Herr Seltmann,

ganz genau!
Ihre Patienten würden dann auch eine eigene Kategorie bekommen. Den Link hierzu würden Sie dann auf Ihrer Homepage einbinden.

Sobald der Vertrieb informiert ist, kann die Freischaltung in kürzester Zeit erfolgen. Abhäng von der Auslastung des Supports kann es sich hier teilweise um Stunden oder 2-3 Tage handeln. Das Anlegen kann ohne Ihre Anwesenheit (ohne TeamViewer) erfolgen.
Für das Anlegen Ihrer Instanz wird ein Instanzname (Bsp.: hausarztpraxis-musterstadt), eine Instanz-Mailadresse (Adminzugang) und die Anzahl der Leistungserbringer benötigt.

Grundsätzlich gibt es keine Einweisung, da für die meisten Praxen unsere Videos und das Handbuch reichen. Sollte Sie jedoch noch weitere Unterstützung benötigen, können Sie gerne einen Termin bei unserem Support vereinbaren.

Liebe Grüße
Madita Poslovsky
Danke für die schnelle Rückmeldung.

Bisher verlief ja auch alles recht intuitiv und mit Hilfe vom Handbuch, Videos und dem Forum kann man alle möglichen Informationen finden - und zu guter Letzt gibt es ja noch euch um Hilfe einzuholen.

Wir besprechen jetzt alles und melden uns dann bei unserem Ansprechpartner.

Viele Grüße,

Frank Seltmann
eine Frage kommte gerade doch noch auf: Die Kosten belaufen sich auf 29.90 EUR je Monat je Nutzer. Wie ist das gemeint?

Ist der Arzt, die Betriebsstätte, der arzt-direkt Nutzer oder wirklich jeder Nutzer von Tomedo gemeint?
Wenn in Ihrer Praxis 5 Ärtze arbeiten, dann werden Ihnen 5 OTKs berechnet. MFAs werde Ihnen nicht in Rechnung gestellt.
Auch, wenn nur 1 Arzt diese Termine anbietet?

Wir haben verschiedene Fachrichtungen: Innere, Kardiologie, Orthopädie, Urologie, etc., gebraucht wird der OTK aber nur für Kardiologie, sprich 2 Ärzte

Zahlen die anderen beiden Ärzte dennoch?
15,481 Beiträge
23,120 Antworten
40,251 Kommentare
10,327 Nutzer