727 Aufrufe

Hallo,

Wir haben eine Frage zu der Temperatureintragung des Kühlschranks in ImpfDocNE. Unter "Lager", -> "Protokolle" -> und "Lagertemperatur" findet man eine schöne Tabelle, in der man eigentlich das Datum und die Temperatur am gemessenen Tag eingeben kann. Minimal- u. Maximaltemperatur haben wir schon eingegeben, sodass farblich schon zu erkennen ist, in welchem Bereich der Kühlschrank eine ideale Temperatur hat und in welchem nicht. Auch oben lassen sich Monat und Tag einstellen.

Wie können wir nun aber beispielsweise die heutige Temperatur eintragen, sodass sie uns auch in diesem Diagramm angezeigt wird? Wir dachten auch, dass man das eventuell so eintragen kann, dass dann z.B. Ende eines Monats eine richtige Ablaufkurve der Temperatur zu erkennen ist (vorrausgesetzt man trägt regelmäßig die Temperatur ein).

Kann uns vielleicht irgendeiner helfen?

Danke schonmalsmiley

Gefragt von (170 Punkte) | 727 Aufrufe
0 Punkte

5 Antworten

Beste Antwort

Hier ist ein Beispiel - so kann die Temperaturdokumentation aussehen.

Oben, direkt über dem roten Streifen trägt man den höchsten Wert des Tages ein, unter dem blauen Streifen den niedrigsten. (Es genügt auch schon, einen einzigen Wert pro Tag einzugeben.)

Und ja: Die Kurve entsteht tatsächlich automatisch -- sobald wenigstens zwei aufeinanderfolgende Tage erfasst sind.

Beantwortet von (400 Punkte)
ausgewählt von
+1 Punkt
Vielen Dank, jetzt haben wir es auch geschafft
Ist ja nett die Kurve. Wir impfen nicht, die Kurve wäre aber auch für uns sinnvoll, ausserhalb von ImpfDoc. Eintragen von Werten ist aber unnötig. Mit einer Homematic CCU2 und einem Temperatursensor wäre das elegnater. Kostet keine 150 Euro. Die Verbindung mit Tomedo geht sicher. Wir bauen gerade Fenster-, Temperatur-,Feuchtigkeits-Sensoren und Heizkörper Steuerungen ein. Ein Sensor kommt in den Kühlschrank.
Beantwortet von (34k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

Mein Homematic-System ist jetzt eingebaut oder besser angestöpselt. Der Kühlschrank sendet fleissig auf die CCU2. Ein tolles System, das sich alleine durch die Heizkosten der Nachtschaltung tragen wird. Nach den Praxiszeiten kühlt die Praxis auf 17 Grad runter. Ich liefere die Kurve nach wenn sie genug Daten gesammelt hat. Das Personal muss den Kühlschrank nicht mehr protokollieren. Toll. Nebenher sind die Fenster noch gesichert, Rauchmelder vernetzt, Heizung geht aus wenn Fenster geöffnet wird. Ein echt durchdachtes System. Jetzt muss ich noch jemand finden der mir ein paar Skripte schreibt um Aktionen einzubauen.

 

 

 

 

 

Beantwortet von (34k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
Finde ich durchaus interessant, aber Frage: Das läuft über den Mac oder nur über Windoof? Und wer oder was ist CCU2?
Das CCU2 ist irgendein Unix System und läuft eigenständig (Gerät). Wird über Webinterface eingestellt. Echt tolle Sache und recht günstig. Schau dir mal die Videos von "Verdrahtet" auf Youtube an was man da alles machen kann. Echt toll.

Wird noch besser, die CCU2 kann über SSH einen Mac steuern und Skripte ausführen, zeitgesteuert, über Bewegungsmelder etc. Ich baue gerade eine Alarmanlage damit auf. Die GSM Station die mich bei Bedarf anruft habe ich gerade bestellt. 

 
Das nachgereichte Kühlschrankbild. 
 
Beantwortet von (34k Punkte)
0 Punkte
da darf dann aber nicht der Strom gekappt werden ...
Die Sensoren, sind alle batteriebetrieben und die CCU2 und das GSM bekommen eine USV.
Aktuell geht bei uns das Erfassen der Temperatur überhaupt nicht mehr, ist das ein Bug, der auch andere Praxen betrifft?
Beantwortet von (2.3k Punkte)
+1 Punkt
Anscheinend, ich habe ihn vor ein paar Tagen dem ImpfDocNE-Team gemeldet. Bei uns kam statt der Temperaturerfassung nur ein weißes Fenster und der beachball of death.
OK, haben den Fehler eingrenzen können und behoben.  Ein Update auf die 3.4.18 steht dafür bereit.
Danke nach Jena! Der Bug war ja eher kurios als schlimm.
das update bietet mir mein tomedo immer noch nicht an?
4,691 Beiträge
8,305 Antworten
10,491 Kommentare
1,930 Nutzer