Meine Wünsche:

1 Der vereinbarte Termin sollte als Link zu versenden sein, der vom Patienten beim Anklicken ein entsprechendes Fenster im Browser öffnet. Auch per OTK-2 automatisch versendet.

2. Nutzung der Videosprechstunde ohne das ich als offene Sprechstunde im Internet erscheine.

3. Deligierbare Leistungen durch Mitarbeiter sollten auch per Video möglich sein, ohne dass dann bei der Mitarbeiterin "Kassenarzt" steht.
Gefragt in Wunsch von (4.3k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Sehr geehrter Herr Krüger-Ruda,

vielen Dank für Ihre Ihre Rückmeldung. Lassen sie mich gern auf den entsprechenden Stand der Themen eingehen.

Zu 1. Wir arbeiten daran, dass man an einem Videosprechstundentermin im OTK gleich einen Link hat der auch die Anamnese- und Personenformulare überspringen lässt. Dabei werden dann nur fehlende Daten für dei Abrechnung abgefragt und die Daten entsprechend gematcht in der Kartei, das wird allerdings noch etwas Zeit in Anspruch nehmen, da dass Datenschutztechnisch in der Umsetzung nicht trivial ist.

Zu 2. Zum aktuellen Zeitpunkt ist das nicht möglich, eine Funktion in der Hinsicht ist auch aktuell nicht geplant. Wir bitten Sie eher darum ihre Verfügbarkeiten entsprechend zu pflegen, damit auch ihre Patienten davon profitieren, wenn es zum Beispiel Akutfälle gibt.

Zu 3. Aufgrund der kassenärztlichen Spezifikationen ist das für eine Videosprechstunde nicht erlaubt. Die KBV verbietet das ausdrücklich, dass MFA Leistungen über die Videosprechstunde durchführen dürfen.

Ich verstehe aktuell ihre Wünsche und möchte deshalb den Stand so transparent wie möglich machen.
Beantwortet von (6.8k Punkte)
0 Punkte
10,804 Beiträge
17,305 Antworten
28,132 Kommentare
5,348 Nutzer