Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen. Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Im Forum gibt es sehr wenige Beiträge zu Impfdoc. Daher möchte ich hier nach den Erfahrungen der Kollegen fragen.

Wir nutzen das Modul seit November und haben seither unglaublich häufig Kontakt zum (immer freundlichen und hilfsbereiten) tomedo Support, weil Impfdoc "nicht funktioniert", um es kurz auszudrücken.

Impfdoc ist toll und hat sich innerhalb der wenigen Monate großartig weiter entwickelt. Dass der Impfdoc Server nicht mitstartet oder von den Clients Impfdoc nicht erreichbar ist, das ist leider auch durch die vielen Updates noch nicht besser geworden. Mal klappt alles wie am Schnürchen, und schon 10 min später geht am gleichen Rechner gar nichts mehr. Es ist langsam zum Verzweifeln.

Sind wir die einzigen, die Probleme haben? Vielleicht liegt der Fehler ja in unserem Netzwerk und gar nicht bei Impfdoc?
Gefragt von (2.9k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Ich kenne Impfdoc noch aus der PC-Welt (CGM-ALbis), weil meine Arzthelferin darin eine Erleichterung gesehen haben.

Letzendlich haben wir es abgeschafft, da der Lagebestand ständig kontolliert werde mußte, die Eingaben viel zu kompilziert waren.

Inzwischen arbeiten wir mit einer Aktionkette in Tomedo, wo automatisch Impfziffern, Chargen, Diagnosen und eine IMPF-Notiz festgehalten werden. Klappt gut und kostet kein Geld.

Mit freundlichen Grüßen

 

Karsten Nünke
Beantwortet von (640 Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Nünke,

vor Impfdoc hatte ich in tomedo auch tolle, gut funktionierende Aktionsketten.

Impfdoc bietet in meinen Augen jedoch mehr als die reine Dokumentation. Ein wesentlicher Punkt ist für mich die Dokumentation über die Ein- und Ausgänge im Lager. Falls die KVWL mal auf die nicht so unwahrscheinliche Idee kommt, dass über den Impfstoff-Turnover eine genaue Buchhaltung erforderlich ist.

Die Impfdoc-Software hat sich wie gesagt seit November um 300% gebessert, so dass Fehler im Lagerbestand hoffentlich bald der Vergangenheit angehören. Allerdings hat Impfdoc uns schon sehr viel Zeit gekostet. Neben den Updates und Telefonaten mit dem Support, haben wir das Lager insgesamt mind. 3-4x komplett neu eingegeben, da es durch Bugs immer wieder zu falschen Impfstoffvorräten kam. Zeit, die man während der Infektsaison von Nov-März eigentlich nicht hat.

Ich würde das Modul trotz der Probleme jedem weiter empfehlen, da ich überzeugt davon bin, dass Zollsoft das in den Griff bekommt. (Momentan läuft alles stabil.)

Viele Grüße
5,858 Beiträge
10,176 Antworten
13,336 Kommentare
2,402 Nutzer