Ich habe es mahrmals in den letzten Jahren geschrieben und es bleibt ein Problem. Meiner Meinung nach sollten Sachkosten neu aufgebaut werden. Folgende nicht ganz unerhebliche Probleme. Das Thema ist immer present aber kommt richtig zur Geltung wenn Lohmann Rauscher oder Lieferanten ihre Preise ändern und das passiert jährlich. Insgesamt ist die Sachkostenverwaltung die schlechteste die ich bisher in einem Programm gesehen habe.

- die Kosten sollten nur einmal vorkommen. Also eine Liste der Sachkosten die dann ohne Preis gruppiert werden. Nicht in jeder Gruppe mit Preis also mehmals in den Sachkosten vorkommend. Ändert man den Namen eines Materials ist es praktisch nicht mehr möglich den Preis des Materials synchron zu halten.

- Bruttopreise. Lieferanten benutzen ausnahmslos Nettopreise. Die Anpassung ist mühsam und sehr zeitaufwendig. Bei Preisänderungen wird je Material der MwSt-Rechner notwendig. Bruttopreise waren auch bei der Corona Mehrwertsteueränderung ein Problem. Viele von uns haben gar nicht umgerechnet oder versehentlich einfach die MwSt-Angaben geändert wordurch der Preis nicht mehr stimmte. Hierzu hat Tomedo einen Umrechner erstellt. Die Preise stimmen dann aber nicht mehr Centgenau wegen Rundungsfehlern. 

Wie müssen Sachkosten also aussehen? Wir brauchen eine Sachkostenliste mit Nettopreisen alphabetisch sortiert ohne Menüstruktur. Sachkostengruppen sind hilfreich für Eingriffe und  Aktionsketten sie sollen aber keine Preise enthalten. Preise sollten nur in der Sachkostenliste einmal pro Material vorkommen.

Das Problem für Zollsoft ist die Rechnung, das Pferd ist hier umgekehrt aufgezäumt worden. Es gab probleme bei der Rechnungsstellung da in der Medizin ja bei der Mehrwertsteuer-Variationen entstehen, wie die mehrwertsteuerfreie Rechnung mit mehrwertsteuerhaltigen Sachkosten teilweise 19 oder 7%. Das wurde anfangs nicht bedacht und die Anpassung der Sachkosten in Bruttopreisen war so am einfachsten. Ich war dabei und habe mich damals schon beschwert aber es war nichts zu machen. 

Ich finde es ist Zeit den Knoten rauszumachen denn in der Praxis ist es Jahr für Jahr unagenehm, zeitaufwändig und fehleranfällig. 

Gefragt von (50.1k Punkte)
0 Punkte

Bitte logge dich ein oder melde dich neu an um den Beitrag zu beantworten.

8,573 Beiträge
14,170 Antworten
20,771 Kommentare
3,608 Nutzer