Anscheinend lassen sich die Custom-Formulare im Patienten-Modus ausdrucken, was nicht im Sinne einer papierlosen Praxis ist. Könnte man diese Option im Patienten-Modus entfernen?

Vielen Dank,
Johannes Reichelt
Gefragt von (2.9k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Sehr geehrter Dr. Reichelt,

Vielen Dank für den Hinweis auf diesen Fehler, der uns bereits bekann ist. Ab der Version 2.21.1 wird daher in den Custom-Formularen im Patientenmodus zum Drucken eines Formulars der tomedo-PIN abgefragt, analog zum speichern der Formulare. Verwenden Sie bereits diese (oder eine neuere) Version und können die Patienten dennoch ungehindert Drucken? Dann müssten wir   nacharbeiten.

Viele Grüße

Lena Penno
Beantwortet von (720 Punkte)
0 Punkte
Das ginge doch viel einfacher.

Im Patientenmodus sollte nur das "Fertigstellen" möglich sein, indem ein pdf erzeugt und in der Kartei abgespeichert wird. Das Verlassen des Patientenmodus sollte nur mit PIN möglich sein. Der Wechsel vom Arztmodus in den Patientenmodus allerdings ohne PIN Eingabe.
Gute Idee Herr Klaproth!

Wie genau die Patientin es gedruckt hat, weiß ich nicht, entweder hat sie den PIN erraten oder es ging trotz aktueller Version zu drucken.
Genau wie Christian schreibt: Nur beim verlassen des Patientenmodus mit PIN nerven, nicht nonstop bei jeder Aktion wie aktuell. Bei speichern, drucken, beenden ein pdf in der Kartei erzeugen. Aktuell st es gar nicht möglich beim Babysitten den PIN zu verbergen, man müsste dem Patienten das Ipad ständig wegziehen und wieder geben.
Was ich vergessen habe, der Patientenzustand muss schon aus der Ferne farblich sichtbar sein. Es muss eindeutig sein, dass der Patient sich nicht dort im Ipad bewegt wo er nicht hin darf. Roter Rand zu Beispiel.

Fingarabdrucksensor ist immer zu bevorzugen. PINs können gesehen werden. Ausserdem nervt getippe und ist retro beim Gerätelogin. PIN sollte nur abgefragt werden wenn der Fingersensor fehlschlägt.
8,324 Beiträge
13,812 Antworten
19,982 Kommentare
3,506 Nutzer