Ich würde gerne "mobil Impfen" mit Macbook und ipad und mobiles Kartenlesegerät. Ist das ohne TI irgendwie zu bwerkstelligen?

VPN Zugänge zum Server funktioniert alles, aber es wäre einfacher vor Ort Ziffern, Aufklärung auf dem Ipad unterschreiben etc. durchzuführen.

Am liebsten so:

1. Krankenkasse-Karte einlesen auf mobiles Gerät (wie bekomme ich die Daten dann auf den Server?)

um 2. Aufklärung auf dem Ipad unterschreiben zu lassen

und 3. Doku auf dem Macbook

 

jemand eine Idee?
Gefragt von (360 Punkte)
0 Punkte

3 Antworten

Hallo,

mobiles impfem mit tomedo recht unkompliziert.

Kartenlesegerät permanent am MacBook und mit der Versicherungskarte die Daten holen. Permanenter Austausch mit dem Server per VPN.

Ich habe ImpfdocNE. Damit saubere Dokumentation der Chargen, Ziffern und Diagnosen. Alles mit automatisierter Übernahme.

Aufklärung mit IDANA völlig automatisiert. Link zum Aufkllärungsbogen ist bei mir auf der Homepage hinterlegt. Somit können die Patienten/ Impflinge sich die Bögen nehmen und mir in meine verschlüsselte IDANA Cloud zurücksenden, sodass sie in die Patientenkartei zusortiert werden können.

Sicherlich aber auch mit Ipad und VPN möglich. Müßte man zuvor probieren. Das wissen sicherlich auch andere Kollegen hier im Forum.

Ausstellung Impfzertifikat funktioniert auch per VPN.

Insofern: Probelauf machen und dann kann es losgehen!

Viele Grüße aus dem Norden.

Michael Hofdmann
Beantwortet von (1.4k Punkte)
0 Punkte
Wir nutzten beide Möglichkeiten:

1. Mobiles Kartenlesegerät + ipad (hier aber ein VPN Verbindung zum Server) + Später die Daten vom Kartenlesegerät per USB an einem Client in der Praxis einspielen

2. oder wie Hschon von Herrn Hofdmann erklärt, die Möglichkeit per Laptop und Kartenlesegerät per VPN

(bei uns machen allerdings die Karten von AOK immer wider Probleme beim Mobilen Kartenlesegerät.

Tipp:

Ausstellung Impfzertifikat funktioniert auch per VPN allerdings sollte der Client (Laptop) auch die Funktionalität freigeschaltet bekommen. War bei uns nur an der Anmeldung eingestellt. Nach Rücksprache Support - konnte dann der Laptop auch über das Portal zugreifen.

vlg Patric Brenner
Beantwortet von (370 Punkte)
0 Punkte
aber das ORGA 930 erlaubt den Betrieb an einem macbook nicht? SMB-C steckt, und trotzdem kommt erst der Fehler "Betrieb an PC nicht erlaubt", gefolgt von HBA oder SMC einstecken (ist aber eingesteckt)... noch jemand eine Idee?
Die TI-Anbindung geht doch übers VPN?

Dazu muss man den Arbeitsplatz (als admin in den Einstellungen) umbenennen in den Arbeitsplatz der sonst an der TI hängt, und auch das Kartenlesegerät von der Anmeldung aktivieren. Dann steht die Anbindung zum Konnektor.

Einlesen geht dann auch über das mobile Gerät.

VG

JM
Beantwortet von (17.6k Punkte)
0 Punkte
9,163 Beiträge
15,023 Antworten
22,743 Kommentare
4,055 Nutzer