Unser Update zur aktuellen Situation

Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19/Corona beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Hallo,

einer der Arbeitsabläufe, die am meisten Zeit bindet im täglichen Alltag ist der Druck der Terminzettel mit: Termine anzeigen / drucken / Libre office, Drucker auswählen, drucken.

Ich würde das gerne einfacher haben: entweder als Formulare (custom) mit festeingestelltem Drucker oder mit Applescript Arbeitsplatzspezifisch. Hier komme ich nicht weiter, wenn ich ein script mit Automator erstelle (ja, ich brauche das), kommt als erstes dann im Arbeitsablauf die im Beispiel gewählte Datei. Über einen shortcut im Tomedo alle Termine aussuchen komme ich nicht weiter, da der Tooltip (^CMDT) auch nicht korrekt zu sein scheint, jedenfalls wird es mir vom cmdT (zeige SChriftarten an), verhindet.

Kurz: hat jemand schon eine elegante Lösung, direkt aus der Kartei an einen bestimmten Drucker ohne Zwischenschritte zu drucken?

VG
Gefragt von (3.5k Punkte)
+3 Punkte
Zur Shortcut-Frage: Das Symbol ^ steht bei Apple für die Ctrl-Taste, d.h. wenn Sie das im Menü oder Tooltip bei einem der Shortcuts sehen, müssen Sie zusätzlich Ctrl drücken, in diesem Fall also: Ctrl-Cmd-T.

Der Drucken-Button innerhalb der Terminübersicht hat momentan noch keinen Shortcut, Standard-Shortcut für den Drucken-Button ist auf dem Mac und auch an den meisten Stellen in tomedo immer Cmd-P, werden wir hier in Zukunft auch so belegen.
...........................
Den Drucken-Button mit Cmd-P zu belegen hatten wir vergessen, ist jetzt ab Version 1.40.3 gemacht. D.h. ab dann kann von fast überall in tomedo mit Ctrl-Cmd-T und dann Cmd-P die Terminliste ohne Mausgriffe gedruckt werden.
Oder noch einfacher: Ein toolbar-Knopf für das Customformular in die Tagesliste/Kartei auf Position 1-10 legen und dann per cmd+Nummer direkt drucken (ohne über das Patiententermine-Fenster)

13 Antworten

Beste Antwort

Hallo,

aufgrund der Anfragen wurde das Konzept nocheinmal überdacht.

1) das Briefkommando $[patientenTermine]$ kann man ab der v1.40 konfigurieren. Das geht dann so wie man im Kalender Termine beschriften kann (tomedo->Einstellungen->Praxis->Kalender) Dort gibt es auch einen Tooltip, der Gleiche ist dann auch in der Briefschrebung zu finden. Ein Beispiel für das Customformular-Vorausfüllungsfeld:

$[patientenTermine %d - %b - %i]$  führt zu

01.01.2016 - 12:00 - tolle info

oder

Termine:\n$[patientenTermine %d - %b ]$ führt zu

Termine:

01.01.2016 - 12:00

2) in den 3 Hauptfenstern gibt es jetzt in dem Patiententerminknopf eine rote Zahl die anzeigt wieviele zukünfitige Termine ein Patient hat. (ab v1.40)

3) jetzt kann man customformulare auch über die toolbar öffnen, einfach dort rein ziehen und schon hat man den terminzettel ohne extra in die patiententermine zu gehen (ab v1.40)

4) es gibt ab der neuen Serverversion (v1.40) noch eine Mögichkeit ein beliebiges Formular direkt zu drucken, ohne das es vorher angezeigt wird. Das kann man dann für diese Formular aktivieren ... so man das wünscht.

5) das alles geht auch jetzt schon in den Patiententerminfenster, leider nicht konfigurierbar. Das wird dann aber ab der v1.40 genauso im hintergrund ablaufen wie oben beschrieben + es gibt eine Auswahl für die Formularvorlage... so sie mehrere benutzen wollen.

6) ganz wichtig: standardmäßig bleibt die Briefvorlage drin (Rückwärtskompatibilität). Sie müssen also was tun, damit sich was ändert.

 

Beantwortet von (38k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
Vor allem der Direktdruck bei allen Formularen freut mich sehr. Die anzeige der Anzahl der Termine ist auch eine gute Idee.  
Wird es denn auch ein %ta geben damit der Termin mit der Terminart genau so ausgedruckt wird wie bisher? Ich fand das sehr gut da dieser Eintrag als einziger unbearbeitet so bleiben kann und immer stimmt wenn man die Art vorher gesetzt hat. (ich darf hier auch genau aus diesem Grund um das setzen der Terminart während des setzen der Kettentermine erinnern, bevor man wieder im Kalender landet!)
 Lässt sich mit dem hässlichen hartcodierten Courier bei mehrzeiligen Formularzeilen etwas machen?
hier die möglichen befehle:

Muster für die Beschriftung. Ersetzungen gehen mit %:
 %a - Terminart (Kürzel)
 %A - Terminart (Beschreibung)
 %b - Termin Zeit bis
 %B - Behandeldner Arzt
 %d - Termin Datum
 %i - Termininfo
 %G - Geburtsdatum
 %K - Kassenname
 %l - Terminlänge
 %L - Lebensalter (relativ zum Termindatum)
 %N - Nachname
 %P - PatientenID
 %p - Privat/Gesetzlich (P oder G)
 %s - Erinnerungs-SMS-Status
 %t - Telefon
 %T - Titel
 %u - Nutzer
 %U - Alle Nutzer (mit ,)
 %v - Termin Zeit von
 %V - Vorname
 %W - Wiederholung (zeigt W wenn ja, sonst nichts)
 %Ü - Übernachtung

das mit dem Font ... ist ein ticket und etwas mehr Arbeit ... aber es WIRD kommen (die Frage ist halt: wann habe ich Zeit)
Wow, vielen Dank, das wird ja ein Profi Terminzettel.
ich möchte gerne diese Zeile im Custom Formular ausgeben:

Mustermann, Max  – *12.12.1912 – P

leider funktioniert keine der nachfolgenden Zeilen:

$[patient_id %N, %V – %G – %p]$

%N, %V – %G – %p

$[%N, %V – %G – %p]$

Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?
Hallo Herr Müller,
dieses Feature steht auch schon länger auf der Kunden-Wunschliste und demnächst auf meiner ToDo-Liste. In ca. 2 Wochen werde ich damit beginnen können, Terminzettel über interne custom-Formulare zu realisieren. Somit entfällt der Libre-Office Schritt und Sie sollten in der Lage sein direkt und ohne Druckdialog auf ihre eigenen Terminzettel zu drucken. Wenn es dazu Neuigkeiten gibt, werde ich diese hier mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen
Martin Kötzing
Beantwortet von (7.3k Punkte)
+1 Punkt
Super , und das ganze mit einer Direktdruckfunktion kombiniert wäre prima. Gruß Ralf Kampmann
Hallo, nach Ihrem Kommentar hätten Sie ca Anfang März mit dem Neubau des Terminzettels begonnen. Gibt es schon Neuigkeiten?
es wird in einer der nächsten Versionen möglich sein über ein CustomFormular mit dem Kürzel Terminliste die Termine direkt zu drucken. Dieses Formular wird bevorzugt behandelt (statt der bisherigen Briefvorlage) und man kann dann entweder per Toolbar-Item oder aus der Terminübersicht direkt drucken. Gebaut habe ich das ganze jetzt schon, aber es muss noch getestet werden, bevor wir es freigegeben wird.
Hallo Herr Kötzing das Tool bräuchten wir jetzt dringend, Libre Office verursacht Stau im Rezeptionsbereicht. Gibt es den neuen Termindruck schon? Gruß Ralf Kampmann
Hallo Herr Kampmann,
wenn Sie ein Update durchführen, können Sie wie von Dr. Thierfelder oben beschrieben mit dem neuen Terminzettel arbeiten.
Mit freundlichen Grüßen
Martin Kötzing
Da hätte ich auch gern eine elegante zeitsparende Lösung mit Direktdruckfunktion, ohne erst die ganzen Fenster und den Druckdialog durchlaufen zu müssen. Am besten wäre noch ein Tastaturshortcut zum direkten Termindruck.

Weiß jemand, ob man sich eine der Funktionstasten damit belegen könnte?

Wir drucken bei uns die Terminzettel zügig auf einem Bon-Drucker (wie in der Gastronomie üblich) aus. Der ist platzsparend am Empfang deponiert und druckt rasend schnell bei überschaubaren Kosten.
Beantwortet von (2.5k Punkte)
0 Punkte
Hallo lieber Kollege, das mit dem Bondrucker klingt ja sehr spannend. Was für ein Gerät verwenden Sie denn dazu?
Gruß Ralf Kampmann
Wir verwenden einen Sam4S GIANT 100. Der hat Mac Treiber und schneidet den ausgedruckten Terminzettel nach dem Druck automatisch ab.
Danke sehr für den Tipp. Sieht sehr interessant aus.
Der ist ja echt witzig. https://www.youtube.com/watch?v=u3W-b26Nnqg. Wir haben zwei Kyocera und damit genug A6 Fächer (4 Stück) für alle Rezepte und den Terminzettel.
Ja, witzig ist der wirklich. Wir hatten keinen Druckerschacht zur Verfügung, ausserdem druckt ein normaler Drucker spürbar langsamer. Der Sam4S passt super in eine kleine Ecke des Empfangs.

Sobald man die Terminübersicht mit einem Shortcut fix ausdrucken kann, beschleunigt sich das Auschecken eines Patienten ungemein. Kein mühsames Schreiben und Verschreiben bei händischen Terminzetteln mehr.

es wird in einer der nächsten Versionen (ab v1.38.7) möglich sein über ein CustomFormular mit dem Kürzel Terminliste die Termine direkt zu drucken. Dieses Formular wird bevorzugt behandelt (statt der bisherigen Briefvorlage) und man kann dann entweder per Toolbar-Item oder aus der Terminübersicht direkt drucken. Gebaut habe ich das ganze jetzt schon, aber es muss noch getestet werden, bevor wir es freigegeben wird.

Das zu verwendende Kommando im CustomFormular ist $[patientenTermine]$, welches in einem Mehrzeiligen Textfeld platziert werden kann um an die entsprechenden Termine des gewählten Patienten zu gelangen.

Beantwortet von (7.3k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
Klasse, schreiben Sie bitte wenn es drin ist?
Manchmal denke ich wirklich alles sollte mit den Formularen gehen und wir vergessen Libre sogar für Arztbriefe und Rechnungen.
Wurde eingebaut. Sehr, sehr angenehm.
Kann man es direkt drucken, ohne dass das Formular überhaupt erscheint?
Inzwischen kann man auch direkt drucken ohne erst ins Custom-Formular zu gelangen; hierzu gibt es jetzt ein Häkchen "direkt drucken", das für das Custom-Formular in der Formularverwaltung gesetzt werden kann.
Hab ich schon gesehen, Termine mit einem Knopfdruck, perfekt!

Jetzt wird hier der Infotext des Termins eingesetzt das ist schlecht, weil wir das für Praxisinterne Informationen benutzen. Bei den Bisherigen Terminzetteln ist es so dass die Terminart dort steht. Für den Patienten ist es auch angenehmer als auf dem Termin zu lesen: "Radikale Resektion mit 3mm Sicherheitsabstand und Randschnitten allseits" und in der nächsten Zeile " Defektdeckung mit Vollhautplastik." Da bekommen die Patienten gleich einen Kloss im Hals wenn sie auf den Zettel schauen.

Ist das Infofeld derzeit leer steht da derzeit

20.05.2016 - 12:00;

Bei der Terminart steht immer was drin, es gibt immer eine.

Was mich noch stört ist zudem, dass man den Mehrzeiligen text die Schriftart nicht ändern kann. Plötzlich kommt das fiese Courier der Schreibmaschiene von 1903.

Solange das Infofeld nicht geändert wird können wir es so eigentlich nicht benutzen. Da es vielleicht andere Praxen schon gerne so wollen, vielleicht ein $[patientenTermine_ta]$ ta für Terminart?

Direktdruck möglich, ohne dass das Fenster erscheint?

Bei mir fehlt zudem die Zeile "Termine:"  kann man selber einsetzen aber im Beispiel ist keine Zeile dafür da.

 

Statt dem KVB Header empfehle ich $[patient_id]$ damit nicht jeder einzelne in den Briefkommandos suchen muss.

Beantwortet von (38.7k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt
Hier muss ich zustimmen, so ist der Zettel nicht benutzbar.
Der Patienten (und wir) möchte: Datum - Zeit - Grund des Besuches. Und das ist gerne die Sprechstundenart (Sprechstunde kurz / lang oder OP in LA oder OP in Narkose,...) aber nicht unsere Infos (wie von Herrn Balogh geschrieben). Die Infos sind für uns.
Also bitte bitte: ändern oder eine 2. Variante.
Volle Zustimmung.

PS: definitiv Direktdruck ohne Nachfrage, sonst haben wir pro Tag wieder 100 Klick mehr als notwendig. Oder auch mal 80.
hallo, ich werde es noch ändern. in dem screenshot oben ist schon die neue, noch nicht veröffentlichte version zu sehen, da steht in der ersten zeile automatisch Termine: danach dann zeilenweise datum-uhrzeit-terminart (und ab jetzt nicht mehr termininfo) viele grüße
Danke Herr Kötzing, wie sieh es mit Direktdruck aus?
Ich bin auf 1.40.1.1  $[patientenTermine %V %N - %G]$ gibt bei mir eine leere Zeile. Sollte auch ohne Termine erscheinen? Wenn es mehrere Termine in mehreren Kalendern gibt kommt die Zeile doppelt.

Für Belegungen in zwei Kalendern zu selben Zeit, wäre sowieo eine Lösung wie - nicht Kalender XYZ-  toll. Man hat sonst immer zwei Termine auf dem Terminzettel wenn Kalender doppelt belegt werden müssen.

(wir benutzen einen Kalender für den OP und einen für jeden Arzt und belegen bei Eingriffen im OP einen Arzt und den OP zu diesem Termin. Weder der Arzt noch der OP sind dadurch in dieser zeit für Terminsuchen online und Terminsuche verfügbar)
Beantwortet von (38.7k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
In der 1.40.1.1 und 1.40.1.2 gab es noch einen Bug mit Briefkommandos in CustomFormularen, der inzwischen behoben ist, evt. ruft der die Leerzeilen hervor. Ich würde dir aber die Parameter
$[patientenTermine %d - %v %A]$
empfehlen (%V %N %G gibt ja nicht die Termininfos, sondern nur Name und Geburtsdatum aus).

Wenn ein Termin zwei Kalendern zugeordnet ist, wird er trotzdem nur einmal gedruckt. Evt. legt ihr den Termin in beiden Kalendern separat an, anstelle ihn einmal anzulegen und zwei Kalendern zuzuordnen?
Ne ne %V %N %G war nur eine Zeile. Ich glaube die normalen Terminzettel über Termine verstehen es wenn in zwei Kalendern parallele Einträge sind. Eventuell wäre bei keinem Termin ein automatisches "keine geplanten Termine vorhanden" hilfreich. Dann weiss man was los ist.
Eine Anmerkung zum tollen neuen "direkt drucken". Ich sehe da Ärzte und Angestellte wild auf das Icon hämmern wennn sie weiter weg vom Drucker sitzen weil sie kein Feedback bekommen. Hier sollte vielleicht für eine Sekunde das Tomedo Dialogfenster links oben  "Formular XY wird gedruckt" programmiert werden?
Beantwortet von (38.7k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Balogh. Gute Idee. Ich würde es sofort umsetzen, wenn das Infofenster nicht schon angezeigt werden würde ;)

Kann es sein, dass Sie die Infos ausblenden?
Ausgeblendetet Hinweise lassen sich unter Einstellungen->Nutzer einsehen/bearbeiten.
Ab einer der nächsten Versionen wird eine entsprechende (ausblendbare) zusätzliche Nachricht 'Formular xxx wird direkt gedruckt' angezeigt.
Danke schön.
Problem gelöst
Beantwortet von (38.7k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
und das hier auch
Was mir auffällt, ich muss an jedem PC den Drucker einstellen wenn ich direktdruck wähle, das sollte doch Systemweit passieren?. Ausserdem wollte ich wegen der  Doppeltermine nachfragen ob die analog zu den Terminzetteln über das Termine Button nur einmalig gedruckt werden wenn beide Termine zur selben Zeit beginnen.
Beantwortet von (38.7k Punkte)
0 Punkte
1) naja, es wird das arbeitsplatzspezifische gesetzte Druckprofil genutzt.
2) alle Termine die Sie in den Patiententermine sehen werden gedruckt.
1. Dann würde ich das daneben schreiben denn das Formular ist per se ja global.
2. muss ich noch mal kontrollieren.
ähm, den Punkt 2 verstehe ich nicht. Bisher wurden (soweit ich weiss) alle zukünftigen Termine gedruckt und jetzt ist es immer noch so. Mir wäre nicht bekannt, das wir doppelte Termine nicht mit ausdrucken. Sollte dies so sein, dann ist es ein bug.

Bei einem Doppeltermin wird eine Zele doppelt genommen. Hier ist es

$[patientenTermine %V %N - %G]$

 

 

 

Beantwortet von (38.7k Punkte)
0 Punkte
Danke für den Screenshot, damit ist es einfach zu sehen/beheben.

Ich denke Sie wollen in die 2. Zeile in die Vorausfüllung sowas hier eintragen:
   |P_VN| |P_NN| - |P_Geb|
oder
   $[pv]$ $[pn]$ - $[pg]$
OK was sind dann die Namensbefehle innerhalb der Termine?
Was heisst Namensbefehle?

Das Kommando $[patientenTermine blablabbub]$ listet alle Termine des Patienten auf. Jeweis ein Termin pro Zeile. "blablablub" ist nur das Format für jeden einzelnen Termin. Und genau so wird dann jede Zeile bestückt.

$[patientenTermine %V %N - %G]$ mach dann
Vorname_t1 Nachname_t1 - Geburtsdatum_t1
Vorname_t2 Nachname_t2 - Geburtsdatum_t2
...

Hier kommt dann n-mal die gleiche Zeile. Das ist in dem Falle aber nicht wirklich sinnvoll. Sinnvoll sind hier Kommandos ala

$[patientenTermine %d - %i]$

Der Terminzettel funktioniert jetzt schon toll. Es wird aber der Eintrag Termine Leer produziert und der terminzettel angehängt. Könnten statt dem "Leer"in der Kartei die Termine stehen die vergeben wurden damit man den Eintrag nicht öffnen muss um die Termine zu sehen? Ich persönlich brauche gar keinen Eintrag aber wenn er schon da ist sollte er zumindest diese Info zeigen denke ich.

Beantwortet von (38.7k Punkte)
0 Punkte
Da ist wohl der Fehlerteufel aktiv. Ein Bildschirmfoto wäre gut, dann kann ich den Fehler schneller nachstellen...

Dachte nicht, dass das ein Bug ist.

 

 

Beantwortet von (38.7k Punkte)
0 Punkte
hm, jetzt sehe ich den Punkt. Es ist für mich jetzt auch etwas unklar was man als Text reinschreiben sollte. Da es ein Customformular ist, kann man in der Formular-Verwaltung (Customformular-Veraltung) angeben welche Felder man als Karteitext haben möchte. Da ist bei Ihnen wahrscheinlich standardmäßig nichts angehakt. Da kann man dann etwas anhaken und sieht auch den text.

Man kann aber auch für das Formular in der Formular-Verwaltung den Haken "direkt drucken" aktivieren. Dann wird das formular nur gedruckt und nicht in die Kartei gespeichert, also kein eschriebener Karteieintrag. Das ist bei solchen Formularen meiner Ansicht nach die beste Aktion (naja, genau dafür hab ich auch den Haken gemacht ;) )
Verstehe, dann ist das Problem "direkt drucken", das heisst für mich nicht, dass kein Karteieintrag gemacht wird. Für mich heisst direkt drucken dass kein Druckfenster zur Auswahl von Druckeigenschaften (Schacht/Papier/Seiten/Seitenzahl) erscheint. Nennen Sie das doch einfach "Ohne Karteieintrag" und jeder versteht es.
Trotzdem fände ich einen Eintrag der Termine sinnvoll. Zum Beipsiel "7.7.2016 18:00, 8.9.2016 8:15". Die Verwaltungsangestellten aber auch wir Ärzte hätten optional auf einen Blick die aktuellen Termine vor der Nase.

Jetzt wo ich aber weiss wie man den Eintrag verhindert werde ich es erstmal ausschalten.

Ich hatte es schon an anderer Stelle geschrieben, dass genau diese Ausschaltoption für Karteieinträge fehlt und vor allem bei Benutzung der automatischen Vorlage.
Danke für den tipp, ich werde den Namen anpassen. Problem war mal wieder der Platz, deswegen der kurze Name.
Ehh direkt drucken ist an und der Karteieintrag erscheint trotzdem. Der Eintrag wird also generiert nur "Leer". Ist sehr komisch geregelt.
ein bug, ich schaus mir am montag genauer an
Ist in der v1.41.1.0 mitteles einer extra Einstellung konfigurierbar
Habe keinen Erfolg mit der Anbindung des SAM4S Giant-100 Drucker an das Syystem (10.10.5)  Die im Internet unter SAm4S verfügbaren Treiber sind entweder die CUPS-Treiber, die lassen sich bei mir ab 10.10.5 nicht mehr installieren. DIE JPOS-Treiber kann ich installieren, allerdings bringt mir das NICHTS, da ich bei der USB-Installation nicht den Treiber für den GIANT finde. NUN was tun sprach Zeuss?  Irgedneine Idee? Wer kann  helfen ?
Als kleine Aktualisierung zwischendurch: Wie von Kollege Spraul festgestellt, gibt es keinen aktuellen Treiber für den SAM4S Drucker für aktuelle MAC OS Versionen. Altinstallationen funktionieren weiterhin, wer aber ab 10.10. eine Neuanschaffung des SAM4S Giant erwägt, sollte sich vielleicht nach einer Alternative umschauen oder warten bis ein aktueller Treiber vom Hersteller zur Verfügung steht.

Vielleicht hat sonst jemand eine Idee wie man aus dem Treiber Package an einen verwendbaren Treiber kommt, o.ä.?
Beantwortet von (2.5k Punkte)
0 Punkte
5,554 Beiträge
9,773 Antworten
12,574 Kommentare
2,283 Nutzer