Hallo,

 

weiss jemand wo in Horos das Tool zur Berechnung des Cobb WInkels versteckt ist?

 

DANKE
Gefragt von (680 Punkte)
0 Punkte
Abrechnungen, die auf RöSchV basieren, lassen auf einen radiologischen, radiotherapeutischen und nuklearmedizinischen primären Workflow schließen. Hier ist Horos ohne CE sicher nicht die erste Wahl, dieser primäre Workflow ist Domäne des CE-zertifizierten Osirix bei ausgesprochen gleicher Funktionalität. Bei den horrenden Mietkosten pro Arbeitsplatz dürfte der eine oder andere auf den Gedanken gekommen sein, hier auf sekundären Arbeitsplätzen die Horos-Funktionalitäten zu nutzen. Das halte ich für eine Grauzone, in der das Gewerbeaufsichtsamt gern wildern kann. Chirurgen sind da auf der anderen Seite des Ufers, da sie in dem primären Workflow nicht eingreifen und nur in den sekundären etwa nach Einlesen einer Daten-CD nutzen.

1 Antwort

Hallo, 

und naja, der "Cobb-Winkel" ist ja nur ein Stufenwinkel an rechtwinkligen Geraden... ich fand das schon immer bezeichnend für das mathematische (und auch Selbst-) Verständnis des Orthopäden an sich, dass ein einfacher geometrischer Zusammenhang sofort mit einem Eigennamen versehen wird (und war auch nur wegen der schmalen Aufnahmen auf FIlm notwendig)

Geht in Horos oder Osirix mit dem Tool "Dynamic angle". Muss allerdings darauf hinweisen, dass solche Messungen natürlich nur an einem System mit CE-Abnahme usw. statthaft sind.

Gruß aus Bonn

DS

Beantwortet von (450 Punkte)
0 Punkte
Zur Präzisierung sei erwähnt, dass die Messung immer statthaft ist, nur die Abrechnung bei der KV (gibts die für diese Messeistung überhaupt) oder bei der Privatliquidation (gibts da auch ne Nummer???) setzt die Nutzung eines Medizinprodukts voraus: Natürlich war das Geodreieck auf der Röntgenplatte viel genauer und weniger fehlerbehaftet!!!

Hmmmh.... ich denke, dass weder die KV noch die PKV die CE-Kennzeichnung vorraussetzt....

...allerdings ist die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben, d.h. hier das gelegentlich durch die Aufsichtsbehörden relativ streng geprüfte Strahlenschutzgesetz Grundlage einer ordnungsgemäßen Abrechnung. Und nach StrSchG setzt die Befundung, also auch die Winkelmessung, einen Befundungsarbeitsplatz mit entsprechenden technischen Vorgaben bzgl. Monitor, Software usw. vorraus. Nur das meinte ich mit "statthaft"smiley

Ich habe ein Weilchen kämpfen müssen, bis mein iMac 27" als Befundungsmonitor akzetiert wurde, relevant war allerdings v.a. die entsprechende Konfomität der Software, sprich CE-Kennzeichen. Das hat Horos nicht von vornherein.

Klar bin ich mit Ihnen einer Meinung, dass der Bohei darum Unsinn ist, aber es ist beim Strahlenschutz m.E. bei der Befundung noch nie um gute oder plausible Befunde gegangen...

Gruß DS

8,039 Beiträge
13,415 Antworten
19,198 Kommentare
3,368 Nutzer