Hallo,

in Anbetracht der aktuellen Situation sind wir gezwungen, unsere Arbeitsweisen ab der nächsten Woche erheblich umzustellen. Wir werden nur noch Akutkranke behandeln und alle geplnaten Termine absagen. Auf Grund der Schulschließungen werden uns mehrere Mitarbeiter vor Ort nicht zur Verfügung stehen - sie sind zwar nicht krank, haben jedoch niemanden für ihre Kinder.

Über Starface kam heute die Nachricht, dass bis Ende Mai kostenlos UCC-Lizenzen zur Verfügung gestellt werden, um Unternehmen zu ermöglichen, mehr Mitarbeitern das Arbeiten von zu Hause anzubieten. Das würden wir auch gerne teilweise zun.

Daher die Frage, ob so eine Aktion evtl. auch von Zollsoft in Erwägung gezogen wird?! Kostenlose Lizenzen für einen begrenzten Zeitraum, um alle verfügbaren Apple-Rechner/-Laptops im Homeoffice nutzen zu können. Dort können dann Anrufe entgegengenommen, Videosprechstunden abgehalten, Verordnungen und/oder Rezepte ausgestellt werden.

Welche Praxen würden so etwas auch nutzen?

Mit besten Grüßen aus dem (offiziell noch) corona-freien Brandenburg,

Mario Zerbaum
Gefragt von (2k Punkte)
+6 Punkte

7 Antworten

Heute: 39

zum Thema: werden werden uns heute auch intensiv mit der Videosprechstunde beschäftigen - ja, muss einfach sein!
Beantwortet von (6k Punkte)
0 Punkte
Hallo,

hab soeben die Freischaltung für die Videosprechstunde beantragt, ich denke, dass es eine sehr gute Möglichkeit ist, einen Teil der Pat. ordentlich weiter zu bertreuen. Gratis-Lizenzen für einen begrenzten Zeitraum halte ich für eine tolle Unterstützung.

Ich würde es auch begrüßen, wenn hier ein Austausch stattfindet, wie die Praxen mit der Problematik Corona umgehen und wie tomedo im Speziellen uns dabei unterstützen kann.

Gibt es Gedanken zum tomedo-Anwendertreffen?

Grüße aus Süddeutschland

Michael Ruoff
Beantwortet von (330 Punkte)
0 Punkte
Ich finde die tomedo-eigene Videosprechstunde nach wie vor nicht alltagstauglich. Die Integration in den online-Terminkalender fehlt ebenso wie die Abrechnungsmöglichkeit für Neu-/Fremdpatienten. Für Neu-/Fremdpatienten sollte auch ein Anamnesebogen vorab möglich sein, Aufklärungs- und Einverständnis-Dokumente konfigurierbar sein.
Beantwortet von (4.2k Punkte)
0 Punkte
Ich hätte auch vorübergehend Interesse an 2 zusätzlichen Lizenzen, damit 1-2 Mitarbeiterinnen von zu Hause arbeiten könnten. Die Support-Kosten für Einrichtung und Installation würde ich natürlich bezahlen.

In NRW wird das öffentliche Leben immer weiter eingeschränkt. Ohne MFA läuft aber der Praxisbetrieb nicht. Wir rechnen ab Montag mit 500 - 600 Anrufen pro Tag, die wir nicht bedienen können, wenn die Mitarbeiterinnen zu Hause ihre Kinder betreuen müssen.

N. Alb
Beantwortet von (3.1k Punkte)
0 Punkte
Ich sehe bei Ihnen keine Abhängigkeit von Tomedo. Lassen Sie die Arbeitsplätze einfach einrichten. Sie werden funktionieren, ohne dass Tomedo irgendwas freischalten muss. Wenn Sie die Arbeitsplätze nicht mehr brauchen, können sie einfach gelöscht werden. Ich würde die Diskussion darüber, ob Tomedo Ihnen 2 Monate für 2 PCs schenkt auf den späteren Zetpunkt verlagern.
Wir brauchen dringend eine automatische Mitteilung der Login Daten für die Videosprechstunde an die Patienten in einer extra terminbestätigung. Wie lange dauert es, sowas zu programmieren?
Beantwortet von (8.7k Punkte)
0 Punkte
Ich habe am Wochenende genau über dieses Thema nachgedacht. Ich fände es sehr hilfreich, wenn für einen begrenzten Zeitraum die Möglichkeit per VPN von zu Hause zu arbeiten, ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung gestellt würde.

 

Beste Grüße und bleibt alle gesund!

Wolf-Gunter Steinmetz
Beantwortet von (330 Punkte)
0 Punkte
Das mit den unbeschränkten Zusatzlizenzen finde ich ne super Idee... wir werden (vorerst bis Ende Q2/2020) die Mieten quasi "einfrieren" und keine zusätzlichen Lizenzen berechnen - installieren Sie also gern so viele Homeoffice-Rechner wie Sie brauchen. Falls Sie bei der Einrichtung Hilfe brauchen, bitte an den Support wenden. Selbes gilt für die Praxen die jetzt die Videosprechstunde einführen wollen. Wir werden hierzu auch entsprechend was "offzielles" per Sondernewsletter schreiben.

Vielen Dank für den Vorschlag! Und allen Praxen vielen Dank für die (zusätzliche) Arbeit die Sie aktuell leisten - bzw. in den nächsten Wochen noch leisten werden...
Beantwortet von (8.7k Punkte)
+2 Punkte
Ich bin schon in Quarantäne und bräuchte dringend die Online Videosprechstunde ;-( Ich bitte wirklich um HILFE!!!! Hier im Süden ist es ernst.....
Hallo Herr Zollmann - herzlichen Dank für die rasche und unkonventionelle Antwort, uns ist damit sehr geholfen, können so alle technischen Ressourcen mobilisieren - bei Bedarf melden wir uns beim Support

Schön, dass wir uns auf tomedo verlassen können!

Herzliche Grüße Michael Ruoff
Herzlichen Dank auch von mir, bringt den existenzbedrohten Praxen mit vielen Elektivfällen aber nichts.
Der Freischaltprozess in der Videosprechstunde ist unglücklich und unausgegoren ..

ABER: nett wie immer, guter Support, 3 von uns können es nutzen (jedes Mal die Tests bei Mikro,.. zu machen nervt bisschen)--
Vielen Dank für die schnelle Hilfe und nette Mitarbeiter. Uns wird es helfen - Danke
8,827 Beiträge
14,557 Antworten
21,658 Kommentare
3,835 Nutzer