1 Aufruf
Toll, dass dieses Modul so optimiert wurde!!! Ein großes Lob an Tomedo.

Aber es müsste auch möglich sein, dass nach Zifferkombinationen gesucht wird. In der GOÄ gibt es ja nicht so viele verschiedene Unteruschungsziffern nur die GOÄ 5 oder 7. D.h.  ich setze diese Ziffern zB bei Beschwerden, aber auch bei der halbjährlichen Vorsorge ein. Jetzt habe ich drei verschiedene Ziffern (1;7;4815) in die Suche eingesetzt, aber es wird entweder nach der 1 oder nach der 7 oder nach der 4815 gesucht... zur Differnzierung muss aber eine Kombinationssuche her!

 

Bin gespannt!
Gefragt von (440 Punkte) | 1 Aufruf
+1 Punkt
ICDs würden auch helfen...

Am sinnvollsten wäre es ohnehin gewesen wenn das Früherkennungsmodul eine Erstellungsmaschine für Aktionsketten mit Watchdog-Funktion geworden wäre... so hat man zwei Funktionalitäten die sich viel zu sehr ähneln (Früherkennung/Aktionsketten)...aber Keine ist richtig ausgereift, da jeweils der Einen die Möglichkeiten der Anderen fehlen...

1 Antwort

Das Früherkennungsmodul ist wichtig. Nur leider haben wir in Baden-Württemberg bei der Gesundheitsuntersuchung  nun verschiedenen Abstände: KV alle 3 Jahre, HzV AOK jährlich, HzV andere Kassen alle 2 Jahre. Bei den Privaten kann man auch allen jährlich machen. Man müßte hier unterschiedliche Intervalle eingeben können.

Mit freundlichen Grüßen

Dr Max Hahn, Gemeinschaftspraxis Tengen
Beantwortet von (320 Punkte)
0 Punkte
Man kann Ja bei Regeln mehrere unterschiedlich Regeln anlegen. Das Einzige was nicht geht ist die Unterscheidung HzV AOK und HzV Rest. Oder ist es bei der AOK eine andere Ziffer, dann könnte man dafür auch eine eigene Regel anlegen.
Wie das Anlegen unterschiedlicher Regeln gehen sollte, ist auf die ersten Blicke mir nicht ersichtlich,

Und noch eine Ergänzung:

Dann besteht ein 2. Problem. Die KV Regeln zur Gesundheitsuntersuchungen, Krebsvorsorge und Hautkrebsscreening beziehen sich auf Kalenderjahre und nicht auf Monatsabstände. Wenn die letzte GU im November 16 war, meldet Tomedo wohl erst ab November 19 dass sie fällig ist. Man hätte sie aber schon im ganzen Jahr 2019 machen können.

Max Hahn Tengen

Hallo Herr Dr. Hahn,

im Früherkennungskonfigurationsfenster lassen sich mehrere Regeln für eine Vorsorgemaßnahme anlegen. Im folgenden Beispiel werden Regeln für eine einmalige Untersuchung ab 18 (GKV und Privat) sowie ab 35 mit Intervall 36 Monate für GKV / Privat und Intervall 24 Monate für HZV angelegt:

Eine Unterscheidung zwischen verschiedenen Hzv-Verträgen ist derzeit leider noch nicht möglich.

 

Das 2. Problem lässt sich durch ein Häckchen bei 'Innerhalb Kalendereinheit' lösen. Untersuchungsabstände von 3,6 und 9 Monaten ermöglichen eine erneute Untersuchung ab dem 1. des jeweilgen Quartals, 12, 24, 36 ... Monate eine erneute Untersuchung ab dem 01.01. des jeweiligen Jahres.

Viele Grüße,

4,895 Beiträge
8,649 Antworten
11,005 Kommentare
1,958 Nutzer