1 Aufruf
Beim Neupatioenten wird der Schein jetzt "geteilt" wenn zwei Ärzte den Patienten behandeln, eigentlich wird aber scheinbar ein weiterer Schein generiert. Wir wirklich ein weiterer Schein generiert? Ist das so gewollt und richtig? Scheinzahlen können bei Praxisabgabe oder Teilung eines Sitzes relevant sein. Bisher konnte ein Patient im Quartal nur einen Schein generieren.

Ausserdem ist wieder ein Nag-screen produziert worden, mit der Frage welchen Schein man öffnen möchte. Das hatten wir schon bei den Privatrechnungen oder der Details/Kartei Abfrage und hat auch dort schon genervt. Ist gelernt worden und es gibt irgendwo eine Einstellung wie das Öffnen der Kartei gehandgabt wird? Wenn ich die Kartei öffne will ich in die Kartei ohne, dass mir unnötig Fragen gestellt werden. Kartei öffnen mit Nags kann man sich so vorstellen wie die klassische Papierkartei in 3 Umschlägen.
Gefragt von (34k Punkte)
Bearbeitet von | 1 Aufruf
0 Punkte

2 Antworten

Wenn ein Schein geteilt wird, sind danach zwei Scheine vorhanden. Das ist korrekt so und (auch z.B. von der KBV) so gewollt.

https://www.kbv.de/media/sp/PraxisInfoSpezial_TSVG_Details.pdf

Beantwortet von (30.7k Punkte)
0 Punkte
OK danke, sollte es dann nicht Schein duplizieren oder verdoppeln heissen? Aber gut, eigentlich egal. Um den Nagscreen kümmern sie sich?
Statt des Nagscreens muss der Schein des Behandlers geöffnet werden der eingeloggt ist. Bei Angestellten der zuletzt geöffnete.

Keine Präferenz als Alswahl geht nicht, natürlich ist mein Schein meine Präferenz.
Beantwortet vor von (34k Punkte)
Bearbeitet vor von
0 Punkte
4,682 Beiträge
8,286 Antworten
10,477 Kommentare
1,928 Nutzer