Für die Übermittlung von Daten für das OP zentrum oder für die Direktabrechnung der Kassen mit den Firmen füllen wir nach den Operationen Rezepte aus und müssen dann ein Sachkostenformular mitschicken, auf dem verschiedene Angaben sein müssen. Bis jetzt alles per Hand, gerne (das Büro muss wieder bei uns einmal umgekrempelt / optimiert werden) elektronisch ab jetzt. Produkte / Implanate / KBV Header / Arztunterschrift,... vermutlich kein Problem, sind ja alle (Implantate,.) erfasst.

Ich finde aber kein Briefkommando, um die geforderte OPS Ziffer und die EBM Ziffern mit eintragen zu lassen. Dokumentiert sind ja beide Sachen.

Kann man das irgendwie machen? Gibt es Kollegen, die das elektronisch machen? Oder gibt es einen workaround (nicht direkt über die Arztbriefschreibung) - erst OP Statistik des Tages, dann Briefschreibung,...?

Viele Grüße
Gefragt von (6.2k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt

3 Antworten

Ich möchte die Anfrage von Herrn Müller noch einmal aufnehmen. Auch wir müssen im Rahmen einer Abtretungserklärung für implantierte Materialien OPS Code und EBM eintragen.

Gibt es eine Möglichkeit den OPS Code und die EBM mit Hilfe eines Briefkommandos zu übernehmen?
Beantwortet von (340 Punkte)
+2 Punkte
Es müssen doch alle Operateure irgendwie an ihre Implantate kommen...

Schreiben das alle wirklich noch per Hand auf die Zettel?
Ich wärme das hier auf, haben sie das seit dem Letzten Jahr irgendwie gelöst Herr Müller? Ich benötige den ICD und OPS Code für eine Klinikanmeldung in einer Briefvorlage. Gibt es zumindest die ICD aus dem Schein aktuellen oder letzten Schein?

Wann kommt ein Briefkommando für das Makro mit dem Karteidatum?
Beantwortet von (54.9k Punkte)
0 Punkte
ICD geht vermutlich mit Diagnose + ICD?

Nein, OPS geht nicht. Eine große Praxis in Regensburg hat mal einen workaround vorgestellt (Extra Kodierung der OPS Ziffern als DDI? glaube ich), das ist aber falsch, da Prozeduren keine Diagnosen sind und damit aus meiner Sicht der Grundstein für Ärger oder ständiges Nachfragen oder ... gegeben ist. Scheint aber dort zu funktionieren. Das geht im Nachhinein - bei der ambulanten OP muss man alle Ziffern doppelt einhacken und bei den stationären OP´s nimmt man dann nur die "falschen DDI´s" - vielleicht ja so, aber dann könnte ich auch einen Karteieintragstypen erstellen der heisst "OPS"

Puntk 2 war: Außerdem möchte ich ja auch an die schon dokumentierten OPS herankommen. Um die Abtretungsformulare und andere Geschichten zu befüllen.
Bis jetzt haben wir keine Lösung dafür. Aber wenn das Thema nur für 3 Leute interessant ist obwohl sicher zig Praxen operieren, wird das nichts.
Mann mann mann, diese kleinen Probleme wie Briefkommandos müssten doch sofort zum nächsten Update gelöst werden wenn schon nichts am System angefasst wird. Bei solchen Sachen muss ein einziger User reichen um die Sache einzubauen.

Ich kann keine ICDs ohne Diagnose benutzen, keine OPS einfügen und auch kein Karteidatum in Makros einbauen beim OP Bericht.

Nicht gut, produziert bei meinen Damen Arbeit ist fehleranfällig und kostet mich Geld.
Probieren Sie es mal mit dem Platzhalter "l" (in der Kommandoliste unter Platzhalter -> Text mit Parameter)! Wenn da irgendwas fehlt, können wir sicherlich auch noch mehr Funktionen einbauen.

Wichtig ist dabei, dass der gewünschte Schein in der Kartei des Patienten ausgewählt ist.

Ich sehe gerade, in der Beschreibung steht bei "%nr" ICD-Code statt EBM-Code. Das wird umgehend berichtigt.
Beantwortet von (14.5k Punkte)
0 Punkte
10,094 Beiträge
16,316 Antworten
25,723 Kommentare
4,763 Nutzer