Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen. Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.

Hallo,

beim Hautkrebsscreening wird die 01746 leider auch bei HZV-Patienten auf dem KV-Schein eingetragen.

Das HKS sollte bei Vorhandensein eines SV-Scheins lieber nachfragen welche Ziffer (auf dem SV-Schein) abgerechnet werden soll (z.B. 01745, 01745D...)

 

VG

JM

Gefragt von (13.3k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

2 Antworten

Hallo,

uns fällt seit geraumer Zeit das selbe Problem auf.

Wir hoffen auf eine baldige Lösung, weil das Löschen der Ziffer aktuell nur Mehrarbeit verursacht.

 

Grüße
Beantwortet von (230 Punkte)
0 Punkte

Im Vorgriff auf das Changelog v1.57.1:

HZV: Bei Anlage einer HKS- oder FEK-Dokumentation werden für HZV-Patienten keine KV-Ziffern mehr autogeneriert. Vielmehr wird in der Früherkennungsunteruchungsverwaltung (via Frühereknnungsbutton in der Kartei) für die entsprechenden Untersuchungen (‘Hautkrebs’ oder ‘Darmkrebs’) nach HZV-Ziffern in den vorhandenen Regeln gesucht und diese zur Übernahme nach HZV vorgeschlagen.

Beantwortet von (34.8k Punkte)
0 Punkte
Prima - wie wäre es denn mit einer "intelligenten Abfrage" -> a la: Diese Entscheidung für den spezifischen Vertrag merken.

Also so, dass bei allen AOK-Patienten mit Hautkrebsscreening dann die richtige Ziffer abgerechnet wird. Einmal klicken: merks Dir bitte Tomedo - und dann nicht mehr fragen.

Bisher wurde die Ziffer ja auch "automatisch" eingetragen.

VG

JM
Sehe nicht wie ein automatisches Merken dabei helfen kann zu eintscheiden, ob das HKS mit oder ohne Dermatoskop durchgeführt wurde. Wenn Sie die Untersuchung IMMER ohne oder mit Dermatoskop durchführen brauchen Sie ja die entsprechend andere Ziffer nicht als HZV-Ziffer im Frühereknnungsmodul zu dokumentieren. Wenn es nur eine Möglichkeit für Ziffer+HZV-Schein gibt, wird auch nicht nachgefragt.
Lieber Herr Berg,

sie verstehen da was falsch. Die KV (und die Kassen) fordern NICHT, dass die Untersuchung mit Dermatoskop durchgeführt wird. Um die Ziffer abzurechen reicht lediglich aus ein Dermatoskop in der Praxis vorrätig zu haben.

VG

JM
Ausserdem nutzen viele von uns den "Früherkennungsbutton" mangels Einstellungsmöglichkeiten nicht - der Button blinkt ja selbst bei Männern und will dass ich eine Gebärmutterkrebsvorsorge mache...

In konkreten Fall wird dieser ja auch nur dazu 'missbraucht' Ihre HzV-Ziffern festzulegen. Sie müssen Ihn ansonsten nicht benutzen.

Anbei: ich bin nicht der Experte für das Früherkennungsmodul und habe keine Überblick über bekannte Probleme. Aber bei mir wird Gebährmutterhalskrebs nur bei Frauen angeboten. Ist bei Ihnen in der entsprechenden Regel wirklich nur 'Frauen' angeklickt?

Ich muss zugeben, dass ich das Modul schon lange nicht mehr angschaut hab, da es mir nicht möglich war die Gebärmutter-Warnung (auch mit h nicht) komplett auszuschalten.

Dadurch blinkte das Symbol ständig und war daher unbrauchbar...
5,830 Beiträge
10,140 Antworten
13,265 Kommentare
2,391 Nutzer