Liebes Forum,

ich suche nach einer Möglichkeit, die "wahre" Behandlungszeit im Sprechzimmer von Tomedo dokumentieren zu lassen. Aktuell verteilen meine MFAs die Patienten in mehreren Sprechzimmern, z.B. mit dem ToDo "Untersuchung". Nun sitzen die Patienten ja eine bestimmte Zeit schon im Sprechzimmer bis ich zur Tat schreiten kann. Nach der Behandlung beende ich das ToDo und habe im Karteieintrag eine automatisch generierte Zeitangabe des Besuchs (der sowohl die Zeit im Wartezimmer, als auch die Zeit im Sprechzimmer, in der ich noch nicht mit im Zimmer war, beinhaltet). So weit, so gut.

Interessant ist für mich aber vor allem, wie lange die Patienten von mir behandelt wurden, was z.B. für die GOÄ-Abrechnung (Ziffer 1 versus 3) bzw. für die Abrechnung der EBM-Gesprächsziffer 03230 (pro 10min) von Bedeutung ist. Hätte man hier eine Zeitangabe automatisch in der Akte, würde das bei Rückfragen wesentlich interessanter sein, als die Gesamtaufenthaltszeit in der Praxis.

Welcher Workflow bietet sich dazu am besten an? Wie lösen Kollegen das Problem?

Herzlichen Dank im voraus!
Gefragt von (2.3k Punkte)
0 Punkte

3 Antworten

Guten Abend,

wir lösen das dadurch, dass das entsprechende zu messende Todo erst vom Arzt bzw. bei Beginn des Arztkontaktes im Sprechzimmer gesetzt wird. Vielleicht ist es für Sie sinnvoll, das Todo "Untersuchung" in zwei Teile zu zerlegen z.B. "Aufrufen" und "Arztkontakt".
Beantwortet von (990 Punkte)
0 Punkte

So wie cih das verstehe, gibt es hier zwei Probleme:

1.) Das von Dr. Handwerker angegebene Problem, dass die Zeit sich in einem Teil eines Todos versteckt, lässt sich nur durch 'Zerteilung' des Todos lösen.

2.) In der Kartei findet sich keinerlei Angabe zu den Zeiten der Todos eines Besuchs.

Ich könnte zwei Lösungsvorschläge bieten:

a.) Sie teilen das Todo wie von Dr. Handwerker beschrieben. Die Zeiten eines Todos lassen sich dann retrospektiv entweder als Tooltip in der Tagesliste ablesen oder im Todo-Panel (Panel->Todo) des Hauptfensters. Außerdem kann man für jede Todo-Art auch einstellen (admin->Praxisorganisation->Todo), dass man die Start und die Endzeit des Todos in der Tagesliste sehen möchte. Dieses Vorgehen ist allerdings ungünstig, wenn sie häufig an Todo-Zeiten lang vergangener Besuche interessiert sind, da sie in diesem Fall die Tagesliste auf das Datum des lang vergangenen Besuchs zurücksetzen müssten. Vorteil wäre, dass die Todo-Zeiten auch relativ leicht über Statistiken abgefragt werden können und somit auch vor der Quartalsabrechnung per Statistik überprüft werden kann, ob die Todo-Zeiten und dokumentierten Leistungen 'zusammenpassen'.

b.) Sie legen sich einen Custom-Karteieintragstypen 'Kontaktzeit an, der als einzigen Eintrag vom Typ 'Zeit Start und Stop' enthält. Wann immer Sie den Kontakt mit dem Patienten beginnen legen Sie einen solchen Karteieintrag 'KoZe' an und wenn der Kontak beendet ist, drücken Sie 'Stop'. Dann haben Sie in der Kartei die genauen Zeiten des Kontaktes dokumentiert.

Beantwortet von (32.4k Punkte)
0 Punkte
Lieber Herr Berg, vielen Dank für die Ausführungen. Der Custom-Karteieintrag ist leider nicht praktikabel, da beim erstellen des nächsten Karteieintrages (z.B. ANA) der KoZe-Eintrag automatisch beendet wird und damit die Kontaktzeit unrealistisch kurz.

Schöne Lösung wäre aus meiner Sicht ein Button für die Symbolleiste, der die Stoppuhr für die Kontaktzeit startet und wieder beendet und danach den Karteieintrag BES um den Eintrag Kontaktzeit ergänzt. Der Button kann dann von Anwendern, die das nicht nutzen wollen einfach wie alle anderen Buttons auch, entfernt werden.
Meine MFA ergänzen das jeweilige Sprechzimmer zu dem Zeitpunkt, zu dem sie die Patienten reinsetzen, in das ToDo. Wenn bei mir als ToDo nur "Sprechstunde" steht, wartet der Patient im Wartezimmer, steht dann "Sprechstunde (SZ1)", dann weiß ich, der Patient wartet im Zimmer.

Ich aktiviere dann das ToDo, wenn ich beim Patienten bin. Wenn ich fertig mit der Doku bin, beende ich das ToDo und die MFA weiß, daß das Zimmer wieder frei ist.

Finde ich jetzt einfacher als Custom-Einträge o.ä.
Beantwortet von (2.4k Punkte)
0 Punkte
Lieber Herr Hoffmann, Ihr Vorgehen erscheint mir momentan am meisten praktikabel. Ich werde es wohl erst mal so versuchen.
5,015 Beiträge
8,870 Antworten
11,273 Kommentare
1,980 Nutzer