macOS-BETA-UPDATES BITTE NICHT AUF PRODUKTIVSYSTEMEN EINSPIELEN
Alle Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.
Ich habe heute den Newsletter durchgelesen und war von der Ankündigung des "Dr Clever" überrascht.

Wird die intelligente Abrechnung weiter verfolgt? Klingt ja fast so, als wäre der Dr Clever fast das selbe.... bzw. das was da jetzt gegen Entgeld angeboten wird habe ich mir eigentlich von der intelligenten Abrechnung erhofft.

Allen einen guten Rutsch ins Jahr 2023.
Gefragt in Anderes von (4.1k Punkte)
Bearbeitet von
+5 Punkte
gelöscht

8 Antworten

Exakt mein Gedanke zu diesem Thema, ich hoffe, dass die "intelligente Abrechnung" auch weiterhin parallel verfügbar sein wird.
Beantwortet von (370 Punkte)
+6 Punkte
Ich schließe mich der Frage an da ich und vor allem meine MFAs sich genau das von den Abrechnungsvorschlägen erhofft haben. Preislich sehe ich das als nicht attraktiv an. Da lohnt es sich in meinem Fall eher dass ich Ende des Quartals meine paar Statistiken durchspiele als dass man in meinem Fall über 300€ im Monat dafür investiert. Wie sehen das andere Hausärzte? Wirklich so viel Mehrwert was  die Kosten angeht?

Testen würd ich's aber schon mal ganz gerne, da es schon ganz gut aussieht....
Beantwortet von (1.5k Punkte)
+2 Punkte
Ich wüsste auch nicht, wie sich das rechnen sollte. Vielleicht mit anderen PVS, aber tomedo macht die Abrechnung so einfach und übersichtlich, dass man zumindest als Einzelpraxis die Kosten für dieses Angebot wohl kaum reinholen kann.

Leider funktioniert die tomedo-eigenen IA nicht, vielleicht würden die noch die ein oder andere Ziffer "liefern", bei einer überschaubaren Anzahl immer wiederkehrender Ziffern hat man doch aber eigentlich den Überblick.
Interessant sieht es aus, und testen werde ich es. Aber wenn ich die Werbeseite von DrClever ud Tomedo sehe, sind die Hinweise die ich da bekomme, durch Tomedo jetzt schon zum Teil  abgedeckt Andere sollten durch ein gut eingestelltes Früherkennungsmodul zu schaffen sein.

Ich denke einfach, dass ein solcher Algorhythmus wie von DrClever auch ohne Probleme, gerade mit der intelligenten Abrechnung, in Tomdeo machbar ist. Ich habe nun mein zweites Quartal mit Tomedo, von der IA aber nichts gesehen.
Beantwortet von (4.1k Punkte)
0 Punkte
Hallo,

 

wir hatten als Testpraxis bei Dr. Clever teilgenommen. Man kann natürlich vieles einfach "nachbauen" indem man sich Aktionsketten baut, die die entsprechenden Regeln abfragen und dann Hinweise aufploppen lassen etc. Da ist tomedo natürlich unschlagbar.

Ob sich Dr. Clever auf Dauer lohnt weiß ich aktuell noch nicht. Es kann gut sein, dass man sich die relevanten Sachen so im Laufe der Zeit nachbaut, dass es das ganze entbehrlich macht.... aber zumindest für dieses Quartal hat es sich bei uns allemal rentiert. Habe Kosten und nur mal von einem Block (in diesem Fall Geriatrie) gegengerechnet. Da bleibt ein deutliches Plus... wobei die Testphase kostenlos war.

 

Aber auch mein spontaner Gedanke war: oh, das is jetzt aber teuer.... aber wie gesagt, fürs erste lohnte es sich zumindest bei uns (als Hausarztpraxis mit 3 Ärzten) auf jeden Fall.
Beantwortet von (3.6k Punkte)
0 Punkte
Also man kann ja ein altes Quartal mal testen lassen, so wie ich das sehe. Aber als HA hab ich ja wenige Ziffern die ich beherrschen muss. Geriatrie ist da eine davon. Aber wenn man da die Regeln einstellt: alles über 70 bekommt die R54 und dann 03360 2/Jahr und die 03362 4/Jahr.... das ist ja gleich gemacht. Dann haben wir noch die 03220/03221 was ebenfalls durch die Statstik abzudecken ist. Die Vorsorgeziffern über das Früherkennungsmodul ( Gesundheitscheck, Hautkrebs, Krebsvorsorge beim Mann, Organspende, BAA..). Einzig die 01435 habe ich noch keine Idee, wie ich die abdecken soll.

Und HZV läuft ja auch super danke Tomedo.
Man muss vor allem beim Gegenrechnen im Hinterkopf behalten, wie viel man am Ende für die mehr abgerechneten Ziffern ausbezahlt bekommt. Wenn ich bei uns (KV Hamburg) die Abschläge bei den Geriatrieziffern sehe, ist das nicht wirklich ein Argument so viel Geld für die Funktion auszugeben....
Ich nutze aktuell die Abrechnungsvorschläge von tomedo - das Angebot inZusammenhang mit Dr. Clever ist für mich preislich absolut nicht interessant...

Ich werde im kommenden Quartal die Software Honorar+ kostenfrei testen - mal sehen, ob dies einen Vorteil ergibt... Zumindest preislich wäre das deutlich günstiger. Einziger Nachteil - das Programm scheint momentan nur unter Windoofs zu funktionieren. Bei mehr Interessenten wäre angeblich auch einen MacVersion möglich.
Beantwortet von (940 Punkte)
0 Punkte
@zollsoft:

Ab wann wird Dr Clever mit HZV und PKV umgehen können und wird das dann Teil dieses Abos sein oder auch noch mal extra kosten?

Und überprüft die Software auch die KV Scheine, die parallel zur HZV angelegt werden korrekt oder werden diese Patienten ignoriert? In ersterem Fall wird die Software ja eine Menge falsche Empfehlungen rausgeben. (?)

VG,

 

MS
Beantwortet von (2.5k Punkte)
0 Punkte
Sehr geehrter Herr Dr. Steinkamp,

es ist für dieses Jahr eine HzV-Erweiterung des Moduls geplant, wobei das zunächst nur für die KV-Bereiche Baden-Württemberg und Bayern funktionieren wird, da Dr. Clever für diese beiden Bereiche prinzipiell jetzt schon Regeln zur Verfügung stellen kann. (Edit 04.01.2023: Für Hessen werden aktuell HzV-Regeln für Dr. Clever implementiert und sind prinzipiell spätestens Ende Q1/2023 verfügbar.) Langfristig soll das natürlich auf alle KV-Bereiche ausgedehnt werden. Eine PKV-Erweiterung wird auf Grund der prioritären HzV-Erweiterung länger dauern. Für die Erweiterungen werden wir wieder Testpraxen benötigen, die uns Feedback geben. Ich merke mir Ihre Praxis  gerne vor, wenn Sie Interesse daran haben, in Zukunft an einer kostenlosen Testphase für die entsprechenden Erweiterungen teilzunehmen. Das Ziel ist natürlich, dass das Modul sämtliche Scheine korrekt optimiert und für die Korrektheit sind die Testphasen essentiell.

Die Preispolitik der einzelnen Erweiterungen ist noch gar nicht diskutiert worden. Dazu habe ich noch keine Informationen.

Viele Grüße!
Sehr geehrter Herr Becker, wenn ich mir Ihren Post durchlese, habe ich eine Frage: Ist Dr Clever ein Teil von Zollsoft? Da sie von "wir" sprechen und Testpraxen.

Laut Impressum vermutlich eher kein Teil von Zollsoft:

https://www.dr-clever.de/impressum/

Nur interessant wie das Programm nur mittels der ".con" Datei "erbrachte, aber nicht abgerechnete Leistungen" finden will....

Sehr geehrter Herr Dr. Reschke, sehr geehrter Herr Dr. Schröter,

Dr. Clever wird von unserem Kooperationspartner Simba N3 (https://www.nhochdrei.de) entwickelt. Ich bin verantwortlicher Entwickler und Produktmanager für die Integration von Dr. Clever in tomedo®. Das "Wir" sage ich also auf Grund der engen Zusammenarbeit.

Die beiden Ansätze Dr. Clever und Intelligente Abrechnungsvorschläge sind grundsätzlich unterschiedlich. Das eine basiert auf einer manuell zusammengetragegen Wissendatenbank, das andere auf heuristischen Daten der Praxis selbst.

Am deutlichtsten wird der Unterschied bei neuen Regelungen. Während bei Dr. Clever neue Regeln sofort berücksichtigt werden können, brauchen die intelligenten Abrechnungsvorschläge erst einen gewissen Zeitraum, um sich die neuen Regeln anzutrainieren. Dies geht nur, wenn der Arzt die Regeln kennt.
Beantwortet von (70.4k Punkte)
0 Punkte
Sehr geehrter Herr Berg,

ich dachte immer, die IA lernt auch von anderen Praxen und nicht nur von meiner? Auch habe ich im anderen Thread mitgeteilt, dass bei mir bisher die IA garnicht geht.

Ich hab einen Testlauf bei Dr Clever gemacht, das ging keine 2 min..... dort wird dann "einfach" ausgespuckt, wenn die 03230 fehlt, oder die 35100/35110 hätte abgerechnet werden können. Auch sieht es so aus, als würden die Diagnosen durchgeschaut und dann darauf hingewiesen, dass Patienten noch nicht im DMP sind. Ich bin kein ITler, aber für mich sieht das ganze nach sehr einfachen Algorhythmen aus welche sich auch in Tomedo einbinden liesen?! Als Beispiel die P4 Abrechnung, da bekomme ich ja auch schon eine Meldung wenn ich diese vergesse abzurechnen.
Moin Herr Reschke,

das ist mit Tomedo kein Hexenwerk. Wenn Sie die Regeln zur Abrechnung Ihrer Ziffern kennen, benötigen sie nur entsprechende Bedingungen. Ich kenne mich zwar nicht bei den Chronikerziffern und psycosomatischen Ziffern aus, denke aber die werden über bestimmte ICD Diagnosen, Behandlungs/Gesprächsdauer und Kontakte in der Vergangenheit getriggert.

Sie benötige keinen Dr. Clever, wenn Sie sofort mit der Leistungserbringung auch die entsprechenden Ziffern aufrufen. Das setzt allerdings einiges an Konfigurationsarbeit voraus, die sich aber angesichts der relativ hohen Kosten für Dr. Clever schnell rechnen dürften.
Kann hier jemand schon Feedback geben, ob sich bisher der Einsatz von Dr. Clever gelohnt hat? Danke!
Beantwortet von (23.4k Punkte)
0 Punkte
Also ich habe mal einen Test gemacht. Dr. Clever erinnert mich sehr oft daran die 03230 zu setzten. Würde ich das so oft machen wie DrC mir das vorschlägt, würde ich auch die Tausend Euro mehr Umsatz machen. Nur bin ich dann auch über den 50% meiner Fälle. Er erinnert auch , wenn man jemanden in die DMP einschreiben könnte auf Grund der Diagnosen.

Und bei F Diagnosen erinnert er einen an die 35100/35110.

Ich brauch das nicht und sehe keinen Mehrwert darin.
Und ganz ehrlich: für solche sicher nicht falschen, aber doch eher einfache und hausbackene Tipps diese Preise aufzurufen, und das monatlich, entbehrt jeder Grundlage.
Vielen Dank! Dann lasse ich es weiter über die Aktionsketten laufen.
16,843 Beiträge
24,763 Antworten
43,824 Kommentare
14,417 Nutzer