Hallo, durchgeführte Urlaubstage werden in der Mitarbeitersicht nicht abgezogen. Die Anzahl der offenen Urlaubstage bleibt hier unverändert.

Was mache ich falsch?

PS: Das Handbuch für die Arzeko könnte noch etwas mehr in Detail gehen :-)
Gefragt von (6.9k Punkte)
0 Punkte
Abwesenheit als Urlaub eingetragen und wird nicht abgezogen? Ich gebe nachher mal den Sommerurlaub ein und probiere es aus.

Geben sie keine Abwesenheit an werden die Tage ohne Loguhr einfach zum Minussaldo so wie der Tag eingetragen ist also zum Beispiel als 8 Stunden Minus.

2 Antworten

Hallo,

 

beim Erstellen eines Urlaubs werden alle betroffenen Tage überprüft, ob der entsprechende Mitarbeiter an diesem Tag einen Soll größer null hat. Wenn das der Fall ist, wird ein Urlaubstag verbraucht.

 

Wenn man für einen Mitarbeiter, der erst ab dem 01.08. eine Sollzeit (z.B. 8 8 8 4 4 0 0) eingetragen hat, einen Urlaub vom 24.07. - 30.07. erstellt, dann wird kein Urlaubstag verbraucht, weil kein Tag mit einer Sollzeit größer null gefunden wurde. Erstellt man jetzt für diesen Mitarbeiter einen weiteren Urlaub vom 07.08. - 13.08., so werden fünf Urlaubstage verbraucht:

  • 07.08. Soll 8 Stunden -> Urlaubstag wird verbraucht
  • 08.08. Soll 8 Stunden -> Urlaubstag wird verbraucht
  • 09.08. Soll 8 Stunden -> Urlaubstag wird verbraucht
  • 10.08. Soll 4 Stunden -> Urlaubstag wird verbraucht
  • 11.08. Soll 4 Stunden -> Urlaubstag wird verbraucht
  • 12.08. Soll 0 Stunden -> Kein Urlaubstag wird verbraucht
  • 13.08. Soll 0 Stunden -> Kein Urlaubstag wird verbraucht
Beantwortet von (530 Punkte)
0 Punkte
Ah. Alles klar. Danke!!!
Funktioniert bei uns. Fehler können sein: keine Stunden definiert für Mitarbeiter pro Tag, wie Herr Lepski schreibt, oder falsche Art der Abwesenheit.

Das heißt: wenn keine Sollzeiten eingetragen sind, wird die Urlaubsberechnung nicht durchgeführt....

Nun möchte ich aber gar keine Sollzeiten, Stechunhren etc. nutzen, sondern nur die Urlaubstage verwalten. Geht das?

Wenn ich Sollzeiten eingebe und keine Stechuhr fahre dann entstehen ja riesige Minusstunden, das irritert ja auch nur ...

Was tun?

Ich muß mal eine Antwort schreiben, damit die Frage wieder nach oben kommt ...

Geht es, nur Urlaubstage zu verwalten ,ohne Stundenabrechnung? Siehe meine ausführliche Frage im Kommentar ...
Beantwortet von (18.5k Punkte)
0 Punkte
Na du kannst keinen Urlaub gewähren wenn der Angestellte keinen Arbeitstag hat. Steht da nur eine Stunde ist es ein Arbeitstag. An Tagen mit einer 0 wird kein Urlaubstag abgezogen.

Du kannst also nur Urlaub verwalten musst die Angestellten Trotzdem einteilen. Das wäre dann in der Regel 8888800 für 40 Stunden.

Stechuhren müsst ihr nicht setzen. Da stehen dann natürlich am Jahresende dann tausende Minusstunden. Wenn es kein Arbeitszeitkonto gibt aber egal.
9,152 Beiträge
15,009 Antworten
22,722 Kommentare
4,052 Nutzer