Liebe tomedos,

wir haben die automatische Scheinanlage aktiviert, so dass alle Scheine, die in der offenen Sprechstunde angelegt werden, als Offene Sprechstundenscheine generiert werden. Problem: alle bereits anglegten Scheine werden in offene Sprechstundenscheine UMGEWANDELT, wenn man den Pat. in dieser Zeit aufruft. Was tun?

DAnke. BP
Gefragt von (1.4k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Eine nachträgliche Scheinunwandlung findet (theoetisch) nur statt, wenn für den Patienten die Karte gesteckt/ein Besuch angelegt wird. Ein reiner 'Aufruf' sollte nicht zu dem Verhalten führen. Ich vermute vielmehr, dass Sie für diesen Patienten eine Karte stecken.

Aufgrund der Rückmeldungen der Praxen vor Ort haben wir das automatische Umwandeln der Scheins in Offene Sprechstunde ab v1.74 mit einer Nutzerrückfrage verbunden. Es muss jetzt also jedesmal vom Nutzer bestätigt werrden, wenn ein Schein in 'Offene Sprechstunde' umgewandelt wird.

Für die Offene Sprechstunde gilt (wie für alle anderen TSVG-Kontaktarten) der Fachgruppenfall, d.h. alle Leistungen eines Quartals können als offene Sprechstunden abgerechnet werden, sobald der Patient einen seiner Besuche als offene Sprechstunde hatte.
Beantwortet von (48.7k Punkte)
0 Punkte
Nun, das Aufrufen des Patienten in die Liste legt einen Besuch an und nun wurden bei allen Patienten, die seit 1. September während der offenen Sprechstundenzeit in die Liste geladen wurden, die Scheine in offene Sprechstunde umgewandelt. Nicht nur bei denen, bei denen die Karte gesteckt wurde.
9,119 Beiträge
14,953 Antworten
22,588 Kommentare
4,032 Nutzer