1 Aufruf
Mir erscheint die Berechnung des Laborbonus falsch zu hoch. Ich vermute, dass es daran liegt, dass "Labor Ausnahme" zu hoch ist. Bei mir im Q1 macht Labor Ausnahme ca. 65% aus und in Q2 immerhin ca. 40%.

Herausgerechnet werden nach der Laborreform allerdings nur noch bestimmte Parameter und nicht die kompletten Laborwerte des Falls.
Gefragt von (2.5k Punkte) | 1 Aufruf
0 Punkte

1 Antwort

Hallo,

unter Labor(Bugdet) wird nur der Budget relevante Teil angezeigt, dort sind die Ausnahmeziffern schon raus genommen. Wenn also Ausnahme 50% von der Spalte Labor(Budget) ist, sind die Ausnhameleistungen 1/3 von ihrem Gesamtlaborleistungen.

Unter Ausnhame werden alle Laborausnhamekennziffern zusammen gezählt die zu einer Ausnahmekennziffern im Shcein gehören, also nicht alle, siehe Z.Bsp.

https://www.laboraerzte-sifi.de/fileadmin/Redaktion/Ausnahmekennziffern_04_2018.pdf

 

Um wieviel (%) ist denn die Berechnung falsch, für ein Quartal für das sie schon die KV-Abrechnung haben ?

siehe auch https://forum.tomedo.de/index.php/21736/wirtschaftlichkeitsbonus-labor?show=21736#q21736
Beantwortet von (3.4k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
4,812 Beiträge
8,516 Antworten
10,811 Kommentare
1,947 Nutzer