In diesem Beitrag möchte ich Anforderungen für eine neue Funktion sammeln.

Problem:

  • Arzt ist ein Unternehmer und muss die Praxis wirtschaftlich aussteuern
  • Um einen Steuerungsimpuls zu setzen, muss sich der Arzt Informationen aus verschiedenen Ansichten und Abfragen zusammensuchen, was relativ aufwendig ist und es gibt viele weitere Gründe (Zeit/ Disziplin/ Programmkenntnis) es nicht zu tun :-) 

Lösung:

  • Automatische Tages-/Wochen-/Monatsreports mit allen wichtigen Infos per E-Mail

Funktionale Anforderungen:

  • Konfigurierbarkeit der Informationen und Quellen (um möglicherweise die Telefonanlage mit einzubinden)
  • Verschiedene Reports: Operativer Report für das gesamte Team und Management Report für Ärzte
  • Konfigurierbarkeit der Versandzyklen
  • Mögliche Bestandteile der Reports:
    • Auslastung von "Arzt-unabhängigen" Ressourcen (Balneo Therapie, Fußpflege, kosmetische Behandlungen, Enthaarungslaser, usw.)
      • Idee: Maßnahmen zur Erhöhung der Auslastung und somit der Wirtschaftlichkeit ergreifen
    • Über-/Unterschreitung der AZK-Sollzeiten pro Tag, am Schichtende
      • Idee: Transparenz für Arbeitszeiten der MA
      • Anzahl und Höhe der IgeL-Rechnungen, die nicht direkt Bar oder per Terminal bezahlt worden sind
        • Idee: Verringerung der Zahlungsausfälle
      • Anzahl der Patientenkontakte mit Umsatz kleiner als X € (z.B. 5 €)
        • Idee: Abrechnung kontrollieren
      • Entwicklung des durchschnittlichen Zeitbedarfs pro Arztstunde für Restzeit im Quartal
        • Idee: Erwartete Zeitüberschreitung frühzeitig vermeiden
      • Umsatzentwicklung pro Arzt- und MA-Stunde
        • Idee: Frühinfikator für die Witschaftlichkeit
      • Anzahl und Uhrzeit der verpasster Anrufe in der Zeit, wo Telefon nicht besetzt war
        • Idee: Transparenz über die telefonische Erreichbarkeit der Praxis

    Das sind zunächst alle Anforderungen, die ich auf dem Radar hatte. Ergänzt gerne.

    Gefragt von (660 Punkte)
    +2 Punkte
    nicht per eMail (Datenschutz) ...
    Ich verstehe das Problem Datenschutz noch nicht. Es werden doch keine personenbezogenen Daten verschickt. Und wenn man will, kann man auch einen eigenen verschlüsselten Mail-Server server betreiben. Aber das müssen dann die Fachmänner beantworten.

    Für mich wäre Mailversand weiterhin die Anforderung. Die Funktion muss proaktiv (push) und einfach sein, nur dann wird sie genutzt. Zur Not verzichte ich auf Detailinfos zugunsten der Einfachheit.
    wenn Sie vertrauliche Daten der Praxis unverschlüsselt per Internet übertragen wollen... wäre nicht meine Wahl!

    1 Antwort

    Da hat er Recht der Andreas, diese Auswertung geht sonst per Mail unverschlüsselt an den Mailserver irgendwo im Internet und dann wieder zurück. Das ginge nur wenn der eigene OSX Server selbst der Mailserver ist, das benutzen aber die Wenigsten.
    Beantwortet von (39.1k Punkte)
    Bearbeitet von
    0 Punkte
    6,416 Beiträge
    10,905 Antworten
    14,600 Kommentare
    2,577 Nutzer