Praxissoftware / Arztsoftware / Arzt-Praxis-Software

Briefe sowohl auf Briefpapier drucken als auch elektronisch faxen

0 Punkte
281 Aufrufe

Ich hatte dieses Thema bereits in der Vergangenheit angeschnitten, keine Lösung gefunden und dann zunächst aufgegeben. Da es zu den störendsten Dingen in meinem täglichen Workflow gehört, starte ich hiermit einen neuen Versuch.

Als Neurologe schreibe ich täglich viele, teilweise auch recht ausführliche Arztbriefe. Die Briefe verlassen die Praxis entweder als elektronisches Fax oder auf Papier, beide Varianten müssen möglich sein.

Für Briefe auf Papier ist eingedrucktes Briefpapier für mich die einzige Option (neben dem Inhalt ist mir auch die Form der Briefe wichtig, da sie so etwas wie meine Visitenkarte sind). Momentan habe ich also eine Word-Briefvorlage _ohne_ Logo, Absender, etc., die dann auf Briefpapier ausgedruckt werden kann.

Wenn ich Briefe elektronisch Faxen möchte, konvertiere ich sie zunächst zu PDF, lege dann ein zweites PDF-Dokument, das den Briefkopf enthält darüber und versende das Ergebnis per Fax. Das ist zeitraubend und lästig.

Die Lösung für mein Problem habe ich kürzlich bei einer anderen Software gesehen. Aus der Software lassen sich Word-Dokumente faxen, es gibt aber die Option vor dem Faxversand noch ein PDF-Dokument "darüber zu legen". So lässt sich der gleiche Brief mit einem einzigen Klick sowohl ausdrucken als auch faxen.

Ist es denkbar, eine entsprechende Funktionalität in Tomedo zu integrieren? Meine Frage an die Kollegen: Wie groß wäre das Interesse daran? Oder wie wird dieses Problem in anderen Praxen gelöst? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass niemand außer mir sowohl Briefpapier verwendet als auch elektronisch faxt.

Danke für Rückmeldungen!

Gefragt 15, Jan 2017 von Andreas Gschwendtner (610 Punkte)

4 Antworten

0 Punkte
Kann ich nur unterstützen. Wäre eine tolle Ergänzung die uns auch fehlt.
Beantwortet 16, Jan 2017 von internisten-laufach (190 Punkte)
0 Punkte
Lieber Kollege Gschwendtner,

warum erstellen Sie sich in Word keine Vorlage mit Ihrem Briefkopf und allen Details, die Sie bisher auf Ihrem vorgefertigten Briefpapier haben? Diese Vorlage dann in Tomedo als Arztbriefvorlage importieren. Dann können Sie mit Tomedo Ihre Briefe sowohl Faxen als auch Drucken mit dem Ihnen vertrauten ansprechenden Layout. Bei Bedarf auch auf einem Farblaserdrucker. Damit werden die Kosten für vorgefertigtes Briefpapier gespart. Der Workflow funktioniert extrem reibungslos. So machen wir es mit unseren Arztbriefen (ca. 40/Tag) in unserer Praxis von Anfang an.

Gruß

M. Stephan-Odenthal
Beantwortet 17, Jan 2017 von M. Stephan-Odenthal (580 Punkte)
Lieber Kollege Stephan-Odenthal,

diese Möglichkeit habe ich selbstverständlich bedacht, leider scheidet sie aus ästhetischen Gründen für mich persönlich aus (mein Briefpapier ist z.B. bis zum Rand bedruckt, die Druckqualität unterscheidet sich selbt bei sehr guten Farblaserdruckern).

Viele Grüße,

Andreas Gschwendtner
0 Punkte
Benutzt denn hier niemand sowohl eingedrucktes Briefpapier als auch elektronisches Fax? Kann man mein Problem vielleicht über eine intelligente Word-Vorlage lösen, die bestimmte Elemente zwar faxt aber nicht druckt? Ich wäre bereit, Arbeitszeit für die Erstellung einer solchen Vorlage zu bezahlen.
Beantwortet 19, Jan 2017 von Andreas Gschwendtner (610 Punkte)
0 Punkte

Ab der Version 1.47.2.8 (aktuelle Version) erscheint beim versenden eines faxes im fenster, wo bisher der Empfänger bestätigt wurde, die Auswahl "Hintergrund-PDF".

Um an dieser Stelle ihr Briefpapier auswählen zu können müssen sie ihr Briefpapier als PDF zu den tomedo-Briefvorlagen hinzufügen (admin>Briefvorlagen und einfach rein ziehen oder über den "+" Button)

 

Bei der Einrichtung der Briefvorlage ist zu beachten, dass alee Tabellen, Textfelder etc. transparent sind, da sie sonst den Hindergrund Überdecken 

Beantwortet 20, Jun 2017 von Rafael Schmidt (3,020 Punkte)
Zunächst mal 1000 Dank, dass diese Funktionalität implementiert wurde -- das hilft uns sehr!

Ich habe leider trotzdem immer noch ein Problem: Wenn ich einen zweiseitigen Arztbrief faxe und auch einen zweiseitigen PDF-Hintergrund verwende, dann wird die erste Seite des PDFs auch über die zweite Seite des Briefs gelegt. Das (aus meiner Sicht) wünschenswerte Verhalten wäre, dass über jede Seite des Briefs die korrespondierende Seite des PDFs gelegt wird und dass überzählige PDF-Seiten ignoriert werden (z.B. bei einseitigem Brief aber zweiseitigem PDF-Hintergrund).

Wenn's dann noch die Möglichkeit gäbe, einen "Default-Hintergrund" festzulegen, wäre es perfekt! :-D

Viele Grüße aus Germering,

Andreas Gschwendtner
Das von Ihnen gewünschte Verhalten wird in Kürze eingebaut sein. Wenn Ihr Brief dann länger ist als der pdf-Hintergrund, so wird für die restlichen Seiten des Briefs die letzte Seite des pdf-Hintergrunds als Hintergrund verwendet.

Der zuletzt ausgewählte Hintergrund wird auch jetzt schon gespeichert, nur leider funktioniert das noch nicht ganz einwandfrei; Sie müssen momentan den gewünschten Hintergrund noch jedes Mal anklicken, damit er übernommen wird.
...