Hallo zusammen,

meine Frage betrifft nun nicht direkt tomedo, aber es arbeiten ja alle mit apple-Rechnern. Unsere Neurologen schauen sich gerne MRT-Bilder an, die die Patienten auf DVD aus der Radiologie mitbringen. Ich habe nun schon ein externes Laufwerk, aber der Rechner kann die Dateien nicht öffnen. Die "Probe-Datei" die ich hier hatte wies unix-Dateien auf. Sollte man dafür einen Windowsrechner vorhalten, oder kennt jemand eine andere Lösung?

Danke und liebe Grüße

 

Uta Bönisch
Gefragt in Frage von (180 Punkte)
0 Punkte

5 Antworten

Es gibt zB den "Horos" Dicom Viewer - dieser funktioniert unter macOS. Alternativ per parallels eine Windows VM pro Arbeitsplatz (oder ein Windows Terminal Server mit RDP Zugriff).

Wenn Sie bereits ein PACS System in Ihrer Praxis nutzen gibt es ggf. auch einen "Web Viewer" womit sich die Bilder im Safari darstellen lassen.
Beantwortet von (1.1k Punkte)
0 Punkte
Super gut, Problem gelöst.....ganz, ganz herlzlichen Dank!
Hallo,

Sie können auf dem Mac Horos installieren, dann können Sie die Dateien lesen und anschauen. Kostet nichts. Funktioniert gut...

vG
Beantwortet von (2.3k Punkte)
0 Punkte
horos ist top das nutze ich in meiner orthopädischen praxis ebenfalls. darüberhinaus empfehle ich ein orignal apple superdrive das das wirklich selten probleme macht beim lesen von externen DVD
Beantwortet von (170 Punkte)
0 Punkte
Bei uns wird auch Horos eingesetzt, findet aber im täglichen Gebrauch nicht so viel Anklang. Deshalb exportieren wir die Proben meist als Video und importieren diese dann in Tomedo. Da hat man dann alles wieder an einem Platz.
Beantwortet von (120 Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Grosskopf,

 

ich benutze selbst auch Horos, bin aber mit dem Workflow nicht zufrieden. Wie sieht denn Ihr Vorgehen konkret aus?

Lieben Gruß und einen erholsamen Sonntag.

Mario Koopmann
Hallo Herr Koopmann,

generell gibt es bei uns sowohl Bilder (Mammographien) als auch - wenn auch seltener - MRT und CT Aufnahmen. Diese werden von den Assistentinnen in Horos übernommen. Vorteil dort ist, dass man alle Daten sehen kann, und die Untersuchungen nach Patienten sortiert sind. Falls man also doch mal was vergessen zu importieren hat, kann man es später noch nachholen.

Im nächsten Schritt wird werden die Bilder exportiert, entweder als JPEG (Mammographien) oder als "Movie" (CT, MRT). Diese werden in einem Verzeichnis auf unserem NAS abgelegt (kann aber auch lokal erfolgen). HOROS legt dann einen Ordner mit dem entsprechenden Patiennamen an, darunter die ensprechende Untersuchung. DA findet man dann die jeweiligen Bilder oder Filme.

Von da werden sie dann per Drag&Drop ins tomedo gezogen. Hierfür haben wir uns einen separaten Karteieintragstyp "Ext Bilder" geschaffen. Bei uns ist dann och die Vorgabe, dass der Karteieintrag manuell auf das Datum der Untersuchung gesetzt wird und der Typ der Untersuchung als Name eingegeben wird.

Da wir jetzt mindestens zwei Kopien der Bilder haben, die gesichert werden (Horos und Tomedo) geben wir die DVD wieder an die Patienten zurück oder vernichten sie nach Absprache mit dem Patienten

Hilft Ihnen das weiter? Sonst melden Sie sich bitte noch einmal.

 

Viele Grüsse

Thomas Grosskopf
Hallo Herr Grosskopf,

 

vielen Dank für die Erklärung.

Lieben Gruß

Mario Koopmann
Wir nutzen Miele-LXIV für Mac. Es ist kostenlos und funktioniert sehr gut.
Beantwortet von (790 Punkte)
0 Punkte
11,919 Beiträge
18,731 Antworten
31,192 Kommentare
6,319 Nutzer