182 Aufrufe
Hallo!

Gibt es in anderen Arztpraxen Erfahrungen mit Dragon Dictate? Wir müssen auf ein digitales Diktiergerät umsteigen, und die Frage ist was Dragon Dictate kann. Werden Fachbegriffe erkannt? Gibt es Schwierigkeiten beim Schreiben/Einfügen in die Arztbriefe? etc

Über Tipps oder auch alternative Ideen würden wir uns sehr freuen.

Damaris Schneider
Gefragt von (1.3k Punkte) | 182 Aufrufe
0 Punkte

2 Antworten

Sehr geehrte Frau  Schneider, ich benutze seit langem DragonDictate. Seit dem letzten update hat sich die Genauigkeit noch einmal deutlich verbessert. Das Header Mikrofon muss jetzt nicht mehr am Kopf getragen werden, ich habe es einfach unten an den Schreibtisch geklebt, sodass es ein Stück weit unter der Schreibtischkante hervorschaut. Das funktioniert insgesamt sehr gut. Der medizinische Wortschatz muss allerdings schon nach und nach eingegeben werden, vor allem auch die Medikamente. Briefe schreiben sind kein Problem. Abstürze kommen vor, sind aber hier selten.

Ich habe diese Mail mit DragonDictate diktiert und keine Fehlerkorrektur vorgenommen!

Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Spann
Beantwortet von (850 Punkte)
0 Punkte

Hallo Herr Spann,

ich habe Dragon Dictate 4 irgendwann gekauft und habe es aber schnell wieder zur Seite gelegt. Haben sie Tips wie man Dictate mit Tomedo am besten benutzt? Darf man vielleicht ihren medizinschen Wortschatz haben um das Rad nicht neu erfinden zu müssen? Wie ergänzt man das Wörterbuch am besten? bei der Eingabe oder separat?

Viele Grüße,

Peter Balogh 

Beantwortet von (34.5k Punkte)
0 Punkte
In der Tat funktioniert das Dragon Dictate 5 deutlich zuverlässiger. Zum Einpflegen der medizinischen Vokabeln kann man den Wortschatztrainer benutzen und .doc, .docx, .rtf Dokumente mit den entsprechenden Vokabeln einlesen. Dragon verarbeitet die unbekannten Vokabeln und legt sie in ein Benutzerspezifisches Wörterbuch. Wörterbücher können zusätzlich hinzugefügt werden. Ich wäre selber an anderen Wörterbüchern interessiert. Biete im gegenzu meines mit urologischen Vokabeln.
Eigentlich bräuchte man Dragon medical. Das hat eine komplett andere und bessere Engine und ist leider nur auf Englisch erhältlich. Kennt jemand ein medizinisches Wörterbuch in digitaler Form? Damit gefüttert wäre Dragon ziemlich gut zu gebrauchen.
Liebe Kollegen, ich habe natürlich überhaupt kein Problem meinen Wortschatz zur Verfügung zu stellen. Weiß aber leider nicht wie man den exportieren kann. Den eigenen Wortschatz zu vergrößern gelingt meiner Erfahrung nach am besten, indem man ganze Arztbriefe auf den Schreibtisch kopiert und dann über > Erkennung verbessern >  Wortschatztraining< den Text in das vorhandene Feld zieht. Der gesamte Brief wird dann auf neue Wörter durchsucht.
Ich frage mich ob es den Aufwand wert ist oder ob Macros einfacher zu handhaben sind und zeitlich nicht viel aufwendiger sind?
Das kommt darauf an, inwieweit sie in ihrer Praxis standardisierte Blöcke verwenden können. Ich schreibe den Brief mit Makros und die Zusammenfassung dann mit DragonDictate.
4,792 Beiträge
8,480 Antworten
10,741 Kommentare
1,943 Nutzer