Das E-Mail Modul erfasst eingehende Patienten E-Mails und man kann E-Mail-Adresse wie ist denn Patienten zu ordnen das funktioniert. Wir müssen das aber bei jeder auch folgenden E-Mail machen. Ist das so gewollt? Logischer wäre es wenn nach Einmaliger zu Ordnung die Folge Mails automatisch zugeordnet werden. Das funktioniert bei uns nicht.

Zweiter Haken:Wenn man mit Rechtsklick etwas aus der Karteikarte mailt wird das normale E-Mail Programm verwendet und es erfolgt keine Dokumentation in der Karteikarte dass ein E-Mail

Im Druck-Fenster der Arztbriefe besteht leider keine Möglichkeit eine E-Mail zu versenden. Der E-Arztbrief der KV ist leider in unserer Region nicht besonders üblich so dass es nicht verwendet werden kann.

Die Dokumentation von versandten E-Mails via normaler E-Mail Programm (Mail )wäre wünschenswert!
Gefragt von (1.4k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

1. Für eingehende E-Mails werden basierend auf den hinterlegten E-Mail Adressen automatisch Patientenvorschläge errechnet aber nicht automatisch die Patienten zugeordnet, da mehrere Patienten die gleiche E-Mail Adresse haben könnten. (Familienmitglieder, Fehler bei der Dokumentation) Diese Funktion war in der Version v1.75.* fehlerhaft, funktioniert in der v1.76.* aber wieder.

 

2. Die Einstellung dazu finden Sie unter Admin -> E-Mail-Einstellungen. Wenn Sie tomedo als E-Mail Client wählen, werden die ausgehenden E-Mails auch in der Kartei archiviert.

 

3. Zur Zeit können Sie Arztbriefe im entsprechenden Karteipopover per E-Mail verschicken.

Ich schaue mal ob etwas dagegen spricht diese Funktion schon im Druckdialog anzubieten und baue ggf. dort einen Button ein.

 

4. tomedo kann Apple Mail steuern aber nicht umgekehrt.

Beantwortet von (1.7k Punkte)
+1 Punkt
5,298 Beiträge
9,375 Antworten
11,955 Kommentare
2,054 Nutzer